Dienstag, 8. Mai 2012

Richtig sauer


Dieses Bild entstand in meinem Tagesjournal, als ich so richtig sauer und wütend war. Glücklicherweise hatte ich bis zum nächsten Termin Zeit, in der ich nur Dinge tun musste, die sich auch verschieben ließen. Und so setzte ich mich hin und pantschte meine Wut auf das Papier. Ich habe nicht alle Zwischenschritte fotografiert - dazu war ich viel zu vertieft - aber ein paar davon kann ich euch zeigen:







Wütend malte ich Farben ins Journal - viel zu bunt für meinen Gemütszustand, also schmierte ich schwarze Acrylfarbe darauf.... Dann  fiel mein Blick auf die Flasche Isopropanol und die Pipette - mit denen hatte ich am  Tag davor experimentiert und zwar nach einer Anleitung aus einem der Bücher, die oben in meiner Bücherliste aufgeführt sind.




Wenn man die Arcylfarbe dünn, also mit Wasser vermischt, aufträgt und dann Isopropanol daraufgibt, dann entstehen diese Kreise, die man oben erkennen kann. Rechts unten ist die Farbe zu dick, da klappte es mit den Kreisen nicht so ganz...




Auf den Hintergrund klebte ich einen Baum (links - kaum zu erkennen) und rechts eine  alte Tür. Beides bearbeitete Fotos von mir. Den Rand von einem der Fotos klebte ich rechts unten hin und dann die Frau darauf, die hatte ich aus einer Zeitung ausgeschnitten, als sie mir auffiel und in meine Bilderschatz-Kiste gelegt. Heute fand sie dann ihren Platz. Danach übermalte ich das Ganze mit goldenem Acrylmal-Medium. 



 Hier sieht man zum einen den Baum ein bisschen, die Konturen zog ich mit einem Fineliner nach. Und rechts einen Teil der Tür, auch hier zog ich die kunstvollen Beschläge mit einem Gelstift (rot) nach.



Und hier noch ein Bild von den Kullern, die entstehen, wenn man Isopropanol auf die noch nasse Farbe gibt. Wichtig ist dabei wirklich, dass die Farbe, die man über den Hintergrund malt stark mit Wasser verdünnt ist. Das Ganze soll auch mit Aquarellfarben funktionieren, aber das habe ich noch nicht ausprobiert.

Und: Nach diesem Gepantsche hatten sich meine Wut und mein Ärger so ziemlich gelegt :)


Kommentare:

  1. Die Kreise find ich faszinierend. Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich Isopropanol erst mal googeln musste.

    AntwortenLöschen
  2. Erinnert mich an "Du bist so süß wenn Du sauer bist". In diesem Fall "Das ist so schön das Du sauer warst" :-)

    AntwortenLöschen