Samstag, 30. Juni 2012

Neues Journal 2



Die Idee mit dem Journal im Fotoalbum war nicht schlecht, aber auch nicht gut, denn es macht mir keinen Spaß, darin zu arbeiten. Ich werde es weiterhin nutzen, aber nur zum Sammeln von Skizzen, Zitaten ,Ideen und Experimenten. Für meine Entspannungs-Farbbäder brauchte ich ein anderes Journal und das habe ich diesmal aus Papier für Acrylfarben erstellt, so dass ich mit den unterschiedlichsten Materialien arbeiten kann, ohne dass das Papier durchweicht bzw. vorher mit einer Schicht von Acrylfarbe bearbeitet werden muss. Ich habe es mit einer Spiralbindung erstellt und und zwar mit einer dicken Spirale und nur so vielen Seiten, dass genug Platz für sie einzelnen Seiten bleibt, auch wenn ich Collagen und anderes hineinbringe, was die Seiten eben dicker werden lässt.

Den Einband gestaltete ich mit Graupappe, die ich mit Stoff überzog und bemalte. Auch die Spirale überzog ich mit Stoff.

Einzelschritte zur Herstellung:








Einfache Spiralbindung und Karton von alten Zeichenblöcken als Vorder- und Rückseite.



Da die Buchdeckel größer sein sollten als die Seiten,  schnitt ich aus einem großen Bogen Graupappe zwei Deckel, die etwas sind größer sind als DIN 4  und die ich  später auf den Karton vorn und hinten aufklebte.



Mit Art Potsch Lack und Leim (für Serviettentechnik) klebte ich den Stoff auf die Pappe. Das ging recht gut, da der Stoff sehr dünn ist. Bei dickerem Stoff wird es nicht klappen, da wäre wahrscheinlich Buchbinderleim besser, aber das habe ich noch nicht ausprobiert.



Zuerst werden die Ecken nach innen  geklebt und später dann die Seiten. So werden auch die Ecken ganz vom Stoff bedeckt.


Anfangs wellt sich die Pappe durch die Feuchtigkeit.
Nach dem Trocknen ist sie aber wieder (fast) ganz glatt.


Damit es an den Ecken hält, habe ich diese zum Trocken mit Büroklammern fixiert.


Aufgeklebt auf die Deckseiten sieht das  Ganze jetzt so aus.


Die Ecken verschönerte ich mit Buchecken, die man ein wenig zusammendrückt und über die Ecken schiebt. Man sollte sie allerdings auch mit etwas Klebstoff fixieren.


Die Spirale des Buchrückes ist noch immer zu sehen





Über die Spirale und klebte ich den Blumenstoff mit Art Motsch (s.o). 
Da mir das aber nicht wirklich gefiel


klebte ich schwarzen Stoff darüber. Dieser Stoff aus der Restekiste war am Rand leicht gewellt und da ich diese Wellen schön fand, trug ich den Kleber nicht bis zum Stoffrand auf. Nach dem Trocknen übermalte ich den Stoff dann noch mit Acrylfarbe. Eigentlich hätte ich ja auch den Blumenstoff übermalen können, aber ich schätze, dass ich da einfach nicht dran gedacht hatte...

Meine letzten Journalseiten sind in diesem Buch entstanden und es macht großen Spaß, darin zu pantschen und malen und kleben.

1 Kommentar:

  1. Da hast du dir ein schönes Journal zusammengebastelt, die Idee mit den Buchecken ist ja genial. Da gibt es bestimmt noch viele kreative Seiten zu sehen, ich freu mich drauf.
    lg Claudia

    AntwortenLöschen