Samstag, 1. September 2012

Dackel


Heute wollte ich nach dem neuen Buch neue Techniken ausprobieren, aber ich war mal wieder viel zu ungeduldig, wollte alles auf einmal probieren und das klappte natürlich gar nicht. Außerdem kann ich selbst so schlecht nach Anleitung pantschen, weil immer alles ganz anders aussieht. Wenn ich für mich alleine wische und pantsche, dann weiß ich ja nicht, was dabei herauskommen wird...
Ich war echt frustriert und beschloss, wenigsten einen der Versuche zu einem Bild werden zu lassen und das ist dieses.
Für den Dackel schnitt ich ein Foto aus der Zeitung aus, klebte es auf und machte eine Schablone daraus.  Die Muster am Rand erstellte ich mit den ausgestanzten Schablonen, die Tanja mir geschickt hat. (Danke nochmal!!!)



Mit einem Schwamm tupfte ich den Dackel durch die Schablone
 

Dieses ist der gigantische Ausgangshintergrund... :)

Kommentare:

  1. Sehr schönes Bild, das Grün gefällt mir richtig gut. Die Idee aus einem Bild eine Schablone zu machen habe ich mir gleich mal vorgemerkt :)
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir noch.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia, du brauchst doch gar keine Schablonen!! So einen Dackel als Umriss zeichnest du doch viel schneller als das Ausschneiden einer Schablone dauert...

    :) Beate

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön mit den Tackel. Schöne Schablone hasst du gemacht Beate. Ein wundersch:one Zusammenstellung und Farven.
    Lieber gruss und gutes WE
    Marja
    (marjascreativity)

    AntwortenLöschen
  4. I think this one is great, Beate! Love the dog and all the texture that you gave him at the end!

    AntwortenLöschen