Dienstag, 11. September 2012

Fail



Bei dieser Seite beschränkte ich mich auf ganz wenig:
Den Hintergrund wischte ich mit einem Schwamm und die Figur entstand mit der Schablone, einem ausgeschnittenem Bild aus einem Katalog.  Die Schablone legte ich auf und wischte mit schwazer Farbe darüber. Dieses tat ich  mit unterschiedlich viel Farbe auf dem Schwamm und so ergaben sich die Strukturen im Kleid und an den Beinen - dort ist die Farbe einfach nicht deckend aufgetragen und der Hintergrund schaut noch durch. Den Boden und den Rahmen trug ich - wie gehabt - mit Zeichenkohle auf.

Kommentare:

  1. Der Titel irritiert mich etwas - provokativ gemeint?? - aber das Bild ist mega-stark!! Auch ein super Hintergrund!! Klasse, BEate!

    AntwortenLöschen
  2. Also provokativ war das eigentlich nicht gemeint, aber ich kann es einfach nicht in Worte fassen, warum mich die Handbewegung der Guten an den Ausspruch "Fail" erinnerte.

    AntwortenLöschen
  3. Beate ich habe keine Wort fafùr. Soooo wunderschòn. Klasse
    LG Marja

    AntwortenLöschen
  4. Wieder super gelungen, toller Hintergrund und die unterschiedliche Deckkraft an der Person ist eine klasse Arbeit. Mit welchem Schwamm machst du so etwas, einfachen Küchenschwamm oder etwas spezielles?

    AntwortenLöschen
  5. Ich schließ mich Claudia an - die unterschiedliche Deckkraft hat eine tolle Wirkung.

    LG, Gerda

    AntwortenLöschen
  6. Ich danke euch!
    Ich nehme ganz normale Küchenschwämme, die ich zerschneide.
    Und die Wirkung der unterschiedlich aufgetragenen Farbe fand ich auch verblüffend. Ich hatte das einfach ausprobiert und gedacht, nachmalen kann ich ja immer noch..., aber das war dann gar nicht nötig - und ich hatte wieder was dazugelernt :)

    AntwortenLöschen