Freitag, 14. September 2012

Sir Jeremy James - Jamie


Letztens wurde ich ja nach dem Hund auf meinem Profilbild gefragt und beschloss, eine Seite dazu zu erstellen. Zunächst klappte das gar nicht. Ich schob immer die Fotos auf der Seite herum und alles sah nur langweilig aus. Dann fielen mir die Kuchenpappteller in die Hand, ca 20 Stück flogen davon vor meiner Tür herum. Schon während ich sie einsammelte, dachte ich, dass daraus doch ein Bilderrahmen entstehen könnte:



 



 Fotos aufgeklebt, den Rahmen und das Fotos darin allerdings noch nicht


Die Namen hatte ich ausgedruckt, den Rand abgerissen und mit einem Stempelkissen nachgezogen

Hier habe ich vergessen, den Blitz auszuschalten... Den Rahmen bemalte ich mit goldener Farbe

strich mit einem schwarzen Stempelkissen darüber


und weil  mir die Pappe noch immer nicht antik genug aussah, kam auch die Zeichenkohle wieder
zum Einsatz
Das Foto klebte ich so auf, dasss die Pfoten über dem Rahmen sind. Da der Rahmen ja auch schon vorsteht, sieht das recht plastisch aus.


Kommentare:

  1. Diese Seite ist wunderschön geworden,die Idee mit dem Rahmen ist einfach super, und der Hund ist sowieso ein süßer Kerl. So eine Seite muß ich auch mal von meinem Hund machen. Leider muß ich auf Bilder von seinen Eltern verzichten und Babyfotos habe ich auch nicht von ihm. Aber tausend andere von gemeinsamen Erlebnissen.

    LG seven

    AntwortenLöschen
  2. Danke Seven!
    Und der Hund ist ein richtig netter, seine Mama übrigens auch, und die gehört auch zu unserer Familie, darum habe ich ja die Fotos aus der Kinderstube vom ersten Moment an...
    Und du könntest ja ein Hundejournal anlegen, in dem du die vielen Fotos der gemeinsamen Erlebnisse bearbeitest mit deiner krativen Ader und all dem, was dir dazu einfällt.

    Ciao Beo

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja richtig süß, die Idee mit dem Rahmen ist klasse. Du bist wirklich inspirierend für mich.

    AntwortenLöschen
  4. Zum knuddeln! Mit den Pfötchen über dem Rahmen - toll. Auch die Idee den abgerissenen Rand einzufärben, gefällt mir richtig gut.
    Schön, wenn Tiere zur Familie gehören.

    LG, Gerda

    AntwortenLöschen
  5. Danke für eure lieben Kommentare! Und probiert einfach alles aus, was euch gefällt oder inspiriert. Ich lasse mich dann von dem inspirieren, was ihr daraus macht. Ach, dieser Austausch ist einfach klasse!
    Und ja, Tiere in der Familie sind toll, das finde ich auch.

    Schönes Wochenende
    Beate

    AntwortenLöschen