Samstag, 20. Oktober 2012

Entrümpeln und mit Müll gestalten




 Heute räumte und entrümpelte ich. Diese Tätigkeit rangiert  auf der Liste der unbeliebten Arbeiten ganz weit oben... Als ich diese Luft-Verpackungen entsorgen wollte, stocke ich und fragte mich, ob man damit wohl stempeln kann. Es war Samstag und ich hatte Zeit, also gönnte ich mir diese kreative Pause und probierte es aus. Dann räumte ich weiter und ließ die Farbe in Ruhe trocknen.


Im Laub unter dem Carport fand ich dieses Plastikteil, das sehr nach Katze aussieht. Ich habe es aber niemals vorher gesehen und weiß daher nicht, was genau das ist.  Ich ging jedoch zu meiner Seite (Pause Nr. 2 ), benutzte dieses Teil und brachte den Umriss eines Katenkopfes darauf.


Und dann waren da noch diese Verpackungsschnüre, mit denen Pakete umbunden werden. Und die probierte ich dann auch noch aus...





So sah die Goldfarbe aus, die ich mit dem Luftsack auf die Seite stempelte. 

 Um das Katzenähnliche Plastikteil malte ich herum


Und zog die Konturen mit einem wasserfesten Filzstift nach


Dann wischte  ich schwarze Acrylfarbe darüber. Da das Gold ja sehr dick aufgetragen war, schien es durch. Außerdem wischte ich hier und dort noch einmal mit einem Feuchttuch darüber.


 

Das Verpackungsband legte ich über die Seite und wischte mit weißer Farbe darüber 






Die Augen malte ich mit Pastellkreide aus und setzte damit auch den weißen Punkt ins Auge und malte noch ein wenig über die Ohren. Zum Schluss ging ich noch mal mit Zeichenkohle über die weißen Streifen.

 Heute hat mich das Journal nicht von ungeliebten Arbeiten abgehalten, sondern dabei unterstützt, sie zuende zu bringen .)

Kommentare:

  1. Wow, was für eine tolle Seite. Sehr mystisch und geheimnisvoll, die Katzenaugen...
    Einen Luftsack zum Stempeln, darauf wäre ich nie gekommen, toll, was Du alles ausprobierst.
    Und die Kombination von Gold mit Schwarz gefällt mir extrem gut. Ich glaub, allmählich juck es mich auch wieder in den Fingern.
    Hab einen schönen Sonntag, Du Liebe.

    AntwortenLöschen
  2. Über deine Ideen muss ich doch immer wieder staunen, schön geworden und das auch noch beim entrümpeln, tolle Seite.

    AntwortenLöschen
  3. Danke Euch. Und die Ideen... nun, endlich habe ich ja einen Platz, wo ich mich mit diesen Ideen austoben kann...
    Und Tanja, das klingt so, also wäre deine Muse auf dem Rückweg aus ihrem Langzeit-Urlaub. Möge es so sein.

    Ciao Beate

    AntwortenLöschen
  4. Ooh wie schön, sehr geheimnisvoll und auch die Farbzusammenstellung gefällt mir sehr gut.

    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen