Dienstag, 30. Oktober 2012

Ereignisreicher Tag


Den Hintergrund für diese Seite begann ich auf der Kopie eines Schriftstücks - ich war mal wieder einen Schritt vorangekommen und wollte das festhalten. Noch während ich mit freundlichen Farben darüberwischte, bekam ich einen Anruf: Autounfall!. Nicht wirklich schlimm, nur Blechschaden und großer Schreck. Aber als ich später zur Seite zurückkehrte, hatte sich meine Stimmung natürlich sehr verändert. Warum es der Kleine Prinz war, der mit seinem Fuchs auf die Seite "hüpfte", weiß ich nicht, ich gestalte ja meistens rein intuitiv. Die Katze musste jedoch mit auf die Seite, weil meine Tochter Zeugin eines tödlichen Katzen-Autounfalls war und sehr damit zu kämpfen hat. Oh je, so viele Unfälle auf einmal....

Kommentare:

  1. Mir gefällt dieses Durchsichtige, geisterhafte, an diesem Bild sehr gut. Irgendwie scheint alles nicht real zu sein.
    Gott sei Dank war der Unfall nur ein Blechschaden. Ist die Katze denn bei diesem Unfall umgekommen oder war das ein anderer Unfall?

    LG seven

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Seven, wie wunderbar du in Worte fassen kannst, was mir so gar nicht klar ist, während ich gestalte... Natürlich war das alles ganz real, aber irgendwie auch nicht, weil es nicht so auf einmal zu fassen war.
    Und die Katze kam bei einem zweiten Unfall ums Leben. Sie lief über die Straße, ein Ausweichmanöver gelang - und dann rannte sie plötzlich zurück - und nichts mehr ging...
    Und meine Tochter trauert nicht nur um die Katze, sondern auch um die Person, der sie gehörte - weiß sie doch aus Erfahrung, was es bedeutet eine Katze zu verlieren...

    Gute Nacht
    Beate

    AntwortenLöschen
  3. Fantastic creation, wonderful page. Love the scene and the colors.
    loevely greet
    marja
    (marjascreativity)

    AntwortenLöschen
  4. Durchsichtig und geisterhaft - besser kann man das gar nicht ausdrücken.
    So einen Anruf hatte ich auch schon, da ist man erleichtert, weils nur ein Blechschaden ist, die Nerven flattern trotzdem.

    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
  5. Zum Glück ist es "nur" ein Blechschaden, wenn ich auch weiß das die Nerven trotz allem blank liegen. Dein Bild finde ich gelungen und dem kleinen Prinzen stehen ja vor Schreck die Haare zu Berge, wenn das nicht alles aussagt!

    AntwortenLöschen
  6. Danke Claudia!
    Und die Sache mit den zu Berge stehenden Haaren stimmt absolut :)

    AntwortenLöschen