Montag, 22. Oktober 2012

Journal aus Malkarton und viel Kreppband





Nun habe ich meine Seiten zu einem Journal gebunden. Krepp-Band ist sicher nicht das Klebeband erster Wahl zum Buchbinden, aber es ging. Als Buchdeckel nahm ich Malkarton, der ist stabil und fest und lässt sich gut bemalen, dazu ist er ja auch da.... Die Seiten werden mit einer Spiralbindung zusammengehalten.






Die gebundenen Seiten. Obwohl ich die dickste Spirale nahm, die möglich war,  bekam ich nicht alle Bilder darin unter (Die Aquarelle bekommen daher ihr eigenes Buch). Und man sieht hier auch deutlich, dass das Ganze außen deutlich dicker ist als innen.


Hier sieht man den Malkarton, gelocht ist er, weil ich ursprünglich ein Journal mit Buchringen daraus konstruieren wollte, aber damit klappt das Umblättern so schlecht.



 Beide Kartons aufgelegt um herauszufinden, wie dick der Buchrücken sein muss.





Auf die Innenseite der Buchdeckel klebte ich eine "Tasche", in die man später den Pappdeckel der gebundenen Seiten einschieben kann. 




Hier sieht man den Streifen aus Graupappe, den ich als Rücken benutzte. Auch er wurde mit vielen Lagen Kreppband befestigt. Die Vorderseite des Einbandes hat ich zwischenzeitlich schon bemalt.


Durch diesen Buchrücken werden die Seiten nicht mehr zusammengedrückt und ich brauche kein Backpapier mehr dazwischenzulegen, damit die Seiten nicht zusammenpappen (hoffe ich).


Von oben sah das Ganze jetzt so aus. Das Rankenmotiv hatte ich aufgestempelt und embosst.


Mit Schwamm und Feuchttuch wischte ich Farbe auf das Kreppband und auch über den Umschlag


Auch die Innennseiten malte ich an - hier die Tasche, in die oberste Seite der gebundenen Blätter hineingeschoben wird.
Dann fiel mein Blick auf den Gecko, der auf der Fensterbank lag...Ich konnte mich aber nicht entscheiden, ob ich den dort aufkleben sollte oder nicht. Da der Gecko ein Lesezeichen ist, brauchte ich mich auch gar nicht zu entscheiden - ich klemmte ihn einfach oben drauf.(s.o)

Kommentare:

  1. Das ist eine tolle Beschreibung und das Buch ist sehr schön geworden. Der Gecko ist allerliebst und passt super dazu. Überhaupt liebe ich Geckos, habe selber einen.

    LG seven

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir Seven!
    Ich war mir nicht sicher, ob diese Beschreibung gut ist - war es doch ein langer Weg... :)
    Und du hast echt einen Gecko zuhause?? Darf der auch mal frei herumlaufen?

    Ciao Beate

    AntwortenLöschen
  3. Er würde schon gerne,und zahm ist er ja auch, aber das wäre zuviel stress für den kleinen. Ich hole ihn eher selten raus. Ist eben ein kuck-Tier und kein Kuscheltier.

    LG seven

    AntwortenLöschen
  4. Das Journal sieht richtig toll aus, die Schrift und das Rankenmotiv, sehr edel! Deine Beschreibung hat einen guten Eindruck deines Vorgehens vermittelt, wo ich doch schon so gespannt war wie du das machst.
    Da ich auch bald ein neues Buch anfangen muss, bin ich am überlegen, wieder einzelne Seiten oder ein gebundenes Buch, letzteres ist schöner aber ersteres ist praktischer.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Das Journal sieht richtig toll aus. Kaum ist man ein paar Tage nicht online, passieren hier die tollsten Sachen.

    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
  6. Danke Claudia!

    Zeichnest du jetzt in einem Buch oder auf einzelnen Seite? Du könntest ja auch so einen Spiral-Zeichenblock nehmen, der ist vielleicht praktischer beim Zeichnen unterwegs als ein Skizzenbuch. Und den Einband kannst du dann ja zum Schluss so kreativ gestalten wie du möchtst.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gerda ich hatte dich schon vermisst!! Nichts Neues in deinem Blog und überhaupt...
    Schön, dass dir mein Journal gefällt, mir ist der Einband fast ein bisschen zu edel für den Inhalt.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Beate, manchmal setzt das Leben andere Prioritäten, aber jetzt läuft alles wieder rund und es macht Freude den Kopf für die schönen Dinge frei zu haben.

    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
  9. Beate momentan zeichne ich auf einzelne Blätter, was ich schon praktisch finde, da ich dann auch mal nur eines mitnehmen kann, oder wenn ich total Mist gezeichnet habe einfach wegwerfen kann. Aber schöner ist ein Buch und jetzt hätte ich halt eines in der Größe die ich möchte gefunden. Schwere Entscheidung!

    AntwortenLöschen
  10. Also, wenn es nicht zu teuer ist, dann nimm das Buch, das dir so gefällt! Ein wohliges Zuhause für die Bilder ist einfach viel wert.

    AntwortenLöschen