Mittwoch, 3. Oktober 2012

Schwan - wieder ohne Text


Diese Seite entstand heute. Eigentlich wollte ich das Zitat des Tages - ich las es in einer Kunstausstellung - festhalten:

Farbe ist der Ort, an dem sich Gehirn und Weltall treffen.

Paul Cèzanne

Aber ach, als die Seite fertig war, mochte ich nichts mehr darauf schreiben, sie erschien mir einfach fertig. Und ich dachte mir, nun ja, beim Journaling gibt es keine Regeln, also kann ich sie auch so stehen lassen... Aber wenn ich das hier jetzt so sehe, dann könnte doch noch Text dazu kommen. Mal gucken...

Zur Entstehung mit Wischen und Walzen, Transfer-Folie und Versuch und Irrtum morgen dann mehr.

Kommentare:

  1. Hi,
    Die bilder sehen echt klasse aus.
    Ich werde Häufiger vorbeischauen bei dir.

    Liebe Grüße
    Linda^^

    AntwortenLöschen
  2. Ein Schwan der gerade eintaucht? Geheimnisvoll!

    AntwortenLöschen
  3. Genau wie Claudia sehe auch ich einen Schwan der taucht. Wonach hält er wohl Ausschau?

    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
  4. Ich danke euch. Ja, es ist ein Schwan der eintaucht. Vorlage war ein wunderbares Foto aus einer Zeitschrift. Den Hintergrund wischte ich, den Umriss des Schwans habe ich abgepaust und mit Pastellkreide ausgemalt.

    Und wonach er taucht? Tja, das fragte ich mich auch...

    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen