Montag, 26. November 2012

Klecks-Fuchs






Als ich meinen Hintergrund, den ich mit Schwamm, Kartentechnik und Acrylfarbe erstellt hatte, hin- und herdrehte, entdeckte ich den Fuchs in den Linien

 






und zog diese dann mit chinesischer Tusche und einem Schaschlikstäbchen nach, leider sah er jetzt gar nicht mehr so fuchsig aus..



Ich war zu ungeduldig, darauf zu warten bis die Tusche getrocknet war, das hätte ja ewig gedauert... Darum nahm ich ein Küchentuch und drückte es auf die Konturen, um die überschüssige Farbe abzunehmen. Das ergab natürlich noch etwas mehr Gekleckse.

 

Meinen Text zum Tag schrieb ich in den Fuchs


und übermalte ihn dann 

 mit Acrylfarbe

 Pastellkreide

 Stempelkissen

1 Kommentar:

  1. Oh, sehr verschlagen sieht er aus, der Fuchs.
    Ich mag besonders die tollen Farben , und dass ich ganz genau Deinen Stil und Deine Handschrift erkennen kann. Richtig toll!!
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen