Samstag, 3. November 2012

Kritzelei mit Stöckchen und Tusche



Mit chinesischer Tusche kritzelte ich Linien auf das das Papier.  Anfangs sollte es ein Gesicht werden, aber ein dicker Klecks machte das unmöglich. Ich zog den Klecks also auseinander und zog nach andere Linien ohne irgendeine Absicht. Gestern kolorierte ich das Ganze und schrieb meinen Text kreuz und quer hinein. Ich sehe eine Maus im Regenmantel, meine Tochter ein Küken auf dem Thron...



Kommentare:

  1. Sowas Kreatives mag ich sehr.Die Kritzeleien sind schön schwungvoll geworden.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Mein erster Gedanke war, ein Wiesel das unter einem Berg Herbstlaub hervorlugt, ist doch schön wie jeder etwas für sich sieht, klasse gemacht. Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ich seh ein Erdmännchen und wie Du mit Regenmantel. Ich hab richtig schmunzeln müssen. Das hast Du toll gemacht.

    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
  4. Ah, ein Wiesel unter einem Berg Herbstlaub oder ein Erdmännchen im Regenmantel - Schon toll, was man in solchen Kritzeleien sehen kann. Mein Mann sah auch ein Erdmännchen...
    Es juckt mir ja in den Fingern, jetzt noch ein bisschen zu klecksen, aber mein Schreibtisch ist voll...

    AntwortenLöschen