Samstag, 25. Februar 2012

Blaue Rosen



Heute probierte ich mal wieder eine neue Technik aus. Und ganz aus Versehen entstanden diese Rosen....


Donnerstag, 23. Februar 2012

Rabe vor gestempelten Ranken


Stempel ???
Staunend stand ich immer mal wieder vor den Stempeln, die in den Scrapbook-Abteilungen angeboten werden. Ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie man kreativ mit Stempeln arbeitet - und dann bekam ich einen geschenkt. Den musste ich natürlich ausprobieren und siehe da, auf einmal wurde mir klar, was man damit so alles machen kann. Mittlerweile habe ich auch schon ein paar mehr Stempel und möchte sie auch nicht mehr missen.....

Mittwoch, 22. Februar 2012

Dienstag, 21. Februar 2012

Drachenfrauen







Die Drachenfrauen wohnen auf der letzten Seite meines Ein- und Ausblick-Journals.

Montag, 20. Februar 2012

Einblicke - Erste Bearbeitungen














Klappvarianten











Aus den bunten Seiten ergeben sich verschiedene Ein- , Aus- und Durchblicke. Ein richtiger Spielplatz für das Gestalten, ein Ort zum Austoben mit den verschiedensten Materialien.

Einblicke

















Da mir das Klappjournal so gut gefiel, nähte ich mir gleich ein neues. Dieses hat nur eine Klappseite, dafür aber 2 Fenster auf den Innenseiten, so dass man von einer Seite auf die nächste schauen kann. Zunächst gestaltete ich die Hintergründe mit Aquarellfarben. Die Tintenpatrone und das Bonbon-Papier waren freundlicherweise beim Erstellen von Strukturen behilflich.

Collagen









Dieses Journal habe ich aus 3 Seiten gebunden. Die äußere Seite ist gleichzeitig der Einband und die beiden inneren Seiten haben jeweils eine Klappe, die sich ein- oder ausschlagen lässt. Auf diese Weise lassen sich die Bilder in gewisser Hinsicht kombinieren. Eine schöne Spielerei und ein absolut überschaubares Projekt.In diesem Journal habe ich nur Collagen erstellt.

Sonntag, 5. Februar 2012

Journal-Wächter

Diesen Namen gab ich ihm, weil das einfach besser klingt als "Journal-Beschwerer" -  als Drache hat man ja  auch seinen Stolz.... Eines meiner Journale führe ich in einem ganz einfachen Skizzenbuch, dessen Seiten nicht für Techniken wie Aquarell- oder Acrylmalerei geeignet sind und sich daher mächtig wellen, wie man oben sehen kann. Und damit das Journal nicht ganz aus den Fugen gerät,  hält dieser  Drache es mit seiner Masse und seinem Gewicht - nein seiner Kraft :) in Form.

Donnerstag, 2. Februar 2012

Projekt Journal

Die Rückseite des Bucheinbands. Es musste schnell  gehen....

Ein Bild und gleichzeitig Vorderseite zur Klappkarte für ein Pop-Up

Ein Pop-Up. Man klappt die Seite auf und schwupps wird es dreidimensional.

Bücher im Buch...



Hier sind ein paar Seiten aus dem Inhalt zu sehen. Eigentlich bearbeitet man Dinge dieser Art mit Listen und Texten und anderen linearen Arbeitsformen. Im Journal geht das anders. Da gibt es zwar eine Gliederung und entsprechende Seiten, aber diese bearbeite ich eben bunt und kreativ. Das macht einfach Spaß und mir fällt unendlich viel ein... Und wenn ich genug Ideen zusammengetragen habe, arbeite ich sie in linearer Form aus. Dann gibt es auch Tabellen und Listen und, und...