Sonntag, 25. März 2012

Mittwoch, 21. März 2012

Ein Journal binden





Dieses Journal nähte ich aus 3 Seiten LanaVanguard Papier, darum glänzt es so. Mit dieser  Technik nähte ich aber auch meine Journale aus Zeichenkarton oder Bambuspapier. Mehr zur Technik ...


Ein Bogen, hier ist er 50 x 70 cm

Er wird zur Hälfte gefaltet, der Knick wird mit dem Griff der Schere noch mal nachgezogen (ganz wichtig). Zum Schutz des Bogens lege ich ein weißes Blatt dazwischen.

2 halbe Bögen, insgesamt benötige ich 3 davon

1 Bogen wird in der Mitte gefaltet, das wird der Umschlag

Anhand der Mitte des Umschlagbogens lege ich fest, an welcher Stelle die Innenbögen eine Klappe bekomme - hier sind die Klappen etwas klein geworden...

Mit dem 2ten Innenbogen verfahre ich ebenso und lege sie dann wie oben ineinander

Zusammengefaltet lege ich sie in das Deckblatt

Die Kanten des Deckblattes falte ich um die Innenbögen herum, so wird es etwas größer als die Innenseiten, was sich für ein Deckblatt ja auch gehört.....Dann nähe ich die  Seiten zusammen.


Das Nähen

3 Löcher werden auf dem Knick markiert, mit einer Nadel durchstochen und mit einer Ahle oder einem ähnlichen Gegenstand vergrößert

Als Faden benutze ich gern Zwirn, der ist stabil und lässt sich gut übermalen, stört also später nicht auf den Bildern

Durch das mittlere Loch führe ich den Faden von innen nach außen zum oberen Loch und ziehe ihn hindurch

Dann führe ich den Faden über das Mittelloch hinweg  zum unteren Loch und ziehe ihn dort hindurch nach außen und durch das Mittelloch wieder  nach innen. Dort wird er dann mit dem Beginn des Fadens mehrfach verknotet. Vor dem Verknoten überprüfe ich noch einmal, ob die Seiten wirklich alle gerade stehen - oder zumindest so gerade, wie ich es gerne hätte...

Dienstag, 20. März 2012

She


Den Entwurf fand ich in einem älteren Malblock und beschloss spontan, ein bisschen dran herumzumalen und schreiben. So, wie sie da saß, strahlte sie für mich Ruhe aus, und die übertrug sich dann beim Bearbeiten auch auf mich..

Montag, 19. März 2012

Verschiedene Journale



Sie können so unterschiedlich hergestellt werden und aussehen, wie ihr Inhalt...

Sonntag, 11. März 2012

Dienstag, 6. März 2012

Rote Blume auf Gesso


Die Blüten und Blätter wirken relativ plastisch, weil ich sie mit Gesso malte und die Konturen hineinritzte und erst danach mit Farben bearbeitete. Und auch auf dieser Seite ist wieder viel Platz für die Beschriftung.

Montag, 5. März 2012

Rote Blume - Entstehung + Technik

Den Untergrund erstellte ich mit schwarzer Acrylfarbe, die ich mit mattem Acryl-Medium vermischte.

Collage

So gefällt es mir richtig gut, aber der Weg dorthin war ein langer..

Insgesamt gibt es hier genug Platz zum Beschriften