Dienstag, 31. Juli 2012

Nein



Manchmal muss man sich entscheiden. Ja, oder nein - denn alles geht nicht. Ich habe mich für nein entschieden, aber da mir Nein-Sagen manchmal etwas schwer fällt, gestaltete ich dieses Nein auf meiner heutigen Journalseite, um mir selbst im Rücken zu stehen :)

Montag, 30. Juli 2012

Workshop


Zur Verarbeitung der vielen Eindrücke von meinem Workshop-Wochenende zeichnete ich rein intuitiv und ziellos auf meiner heutigen Seite herum. Danach colorierte ich das Ganze.



Zeichnung mit Aquarellfarbe coloriert


Einige der Konturen zog ich mit einem schwarzen Fineliner nach.


Mit Zeichenkohle schattierte ich hier und da.

Samstag, 28. Juli 2012

Federbild






Diese Seite entstand nach einem Abend, der so ganz anders verlief als geplant. Was wir vorhatten, klappte nicht, statt dessen streiften wir durch die Stadt und sahen lauter schöne Dinge links und rechts vom Weg. Es war völlig unspektakulär was wir da sahen, aber es war wunderschön. Als ich die Feder vor mir auf dem Boden sah, nahm ich sie auf und wusste, dass sie mich an diesen Abend erinnern wird. Ich nahm sie mit, und gab ihr ein neues Zuhause in meinem Journal.  Die Hintergrundgestaltung verlief wieder intuitiv.

Und heute fahre ich weg, um mich mit meinen Internet-Zeichenfreunden ganz real zu einem Workshop zu treffen. Ich werde 3 Tage lang zeichnen und Spaß haben. Bis Sonntagabend werde ich daher keine Kommentare  freischalten können. 
Ich wünsche auch euch allen ein schönes Wochenende

Donnerstag, 26. Juli 2012

Freundliche Würmerwesen



Heute experimentierte ich wieder mit meinen Sprühfarben, so wie gestern. Ich sprühte allerdings nur den Hintergrund und pantschte dann mit Farben und Alkohol herum. Es war genug flüssige Farbe auf dem Blatt, um diese verlaufen zu lassen. Die Konturen dieser Verlaufsspuren umrandete ich mit einem Fineliner - und siehe da, es wurden diese  freundlichen Würmerwesen. Ich gab ihnen Augen, damit sie gucken können und trug mit einem kupferfarbenen Gelstift Text und Spiralen und Linien und Punkte auf.

Es ist die letzte Seite dieses Journals.Wie gut, dass ich schon ein neues auf dem Tisch liegen habe...

Mittwoch, 25. Juli 2012

Mit Acrylfarbe sprühen







Mein Journal ist einerseits mein abendlicher Entspannungsplatz, es ist aber auch mein Spielplatz, auf dem ich neue Techniken ausprobiere, ungewiss ob dabei irgendwas herauskommt, so wie im Sand buddeln eben...
Hier probierte ich, mit Acrylfarben zu sprühen. Ein Glück, dass es gerade mal warm ist, denn das machte ich draußen und bin froh darüber...

Dienstag, 24. Juli 2012

Welcome Bufo




Die Geldbörse fand ich morgens in der Werbepost. Sie war sehr realistisch erstellt und viel zu schade für den Mülleimer.  Es steckte sogar ein Sechshundertirgendwas-Euroschein darin. Ich schnitt den Werbetext weg und legte den Rest auf meinen Schreibtisch. Im Laufe des Tages kam mir die Idee, das Geld durch die Kröten zu ersetzen. Diese Kröten fotografierte ich aus einem Buch ab und bearbeitete sie mit einer Foto-App, so dass sie wie gezeichnet aussehen. Die dicke Kröte klebte ich nicht fest, so kann sie nach Herzenslust herumturnen..

Den Hintergrund sprühte ich mit verdünnter Acrylfarbe auf. Hier noch sehr dezent, aber insgesamt sehr spannend, doch dazu morgen mehr...

Sonntag, 22. Juli 2012

Buchstabenfrau


Tatsächlich besteht diese Frau eigentlich nur aus dem Umriss, überschriebenem Text und ein paar Linien aus Zeichenkohle, die ich verwischte . Der Hintergrund, aus dem ich den Umriss dieser Frau ausschnitt, ist ein Bild aus einem Katalog, das ich mit Gesso, Pastellkreide und Zeichenkohle bemalte.

Entstehung:

Samstag, 21. Juli 2012

Freitag, 20. Juli 2012

Zwerg in Sicherheit





Nachdem Seven sich ja solche Sorgen um den Zwerg machte (s. Kommentar), wollte ich sie ja beruhigen, dass es diesem Träumer gut geht dort oben in seinem Turmzimmer, und dass er sein Trollmädchen bei sich hat, also gar nicht allein und einsam ist, zumal auch der Kolibri um ihn herumflattert. Außerdem ist der Schlüssel in seiner Reichweite. Ich habe dieses Schlüsselbund nach dem Fotografieren allerdings tatsächlich verlegt...

Diese Collage entstand aus Fotos, die digital bearbeitet hatte.

Donnerstag, 19. Juli 2012

Sicherungsverwahrung


Im Moment entstehen in meinem Journal ständig märchenhafte Seiten. Egal was ich anfange, zum Schluss ist es verwischt, verwunschen und märchenhaft... Auf dem Schreibtisch lag der zweite Zwerg aus dem Foto für die  Seite Hinter dem Felsentor. Der wollte auch noch verarbeitet werden und ich wollte keine Märchenseite gestalten.

Entstehung:

Mittwoch, 18. Juli 2012

Dienstag, 17. Juli 2012

Blumenfee


Diese Fee wohnt auf der Seite gegenüber vom Zwerg, Ich gestaltete sie aus der übriggeblilebenen Blüte des Fingerhuts vom dortigen Bild. Als Kopfbedeckung bekam sie eine Hortensienblüte.

Montag, 16. Juli 2012

Sonntag, 15. Juli 2012

Hinter der Tür - Entstehung


 In diesem Fall begann ich nicht mit einem Klecks Farbe, sondern konstruierte tatsächlich einmal den Anfang der Seite, da ich ja wusste, dass der Zerg hinter der Türöffnung sein sollte. Die aufgeklappte Tür ließ ich später weg.


Freitag, 13. Juli 2012

Hinter der Tür im Fels




Nachdem Seven im Kommentar zu Tür im Fels nachfragte, wer denn dahinter wohne, entstand dieses Bild.
Es ist eine Collage aus Fotos, die ich machte und in vielen Schichten bemalte, übermalte und natürlich viel wischte.Und über Nacht, war vor dem Felsentor dann auch kein Holunder mehr, sondern Fingerhut, aber im Märchen kann sowas ja durchaus passieren.

Mittwoch, 11. Juli 2012

Tor im Fels - Entstehung



Über das strukturierte Papier (für Acrylfarben) strich ich mit zwei verschiedenen Stempelkissen, dann kleckste ich gelbe Acrylfarbe darauf. Und wer möchte, kann hier schauen, wie es weiterging:


Dienstag, 10. Juli 2012

Freitag, 6. Juli 2012

Donnerstag, 5. Juli 2012

Blau und irgendwas






Diese Seite entstand eigentlich als Hintergrund, ich wollte sie weiter bearbeiten. Aber sie weigert sich, irgendetwas Neues hinzukommen zu lassen.... Also jedenfalls gefiel mir nichts von dem, was ich bislang versuchte und so denke ich, die Seite ist fertig so wie sie ist. Also blau und irgendwas und fertig.

Dienstag, 3. Juli 2012

Sonntag, 1. Juli 2012

Blumenstrauß


Ich freute mich so sehr über den Blumenstrauß, den mir ein Schüler zum Abschied überreichte und auch über die Schönheit des Straußes, der wirklich wunderbar gebunden war aus so schönen Blumen und Pflanzen. 




Unsere Tischdecke passte nicht zu den Farben, aber im Journal - wo er nicht verblühen wird - bekam er einen angemessenen Hintergrund.


Diese Ornamente links und rechts entstanden aus den festgeklebten Farbresten am Tubenrand....
Ich löste sie ab, klebte sie mit Acrylfarbe auf die Seite und trug noch ein bisschen Farbe mit Gelstiften auf.