Donnerstag, 24. Januar 2013

Gekrönte Frösche


Diese Frösche entstanden gestern Abend, als ich eigentlich ganz was anderes vorhatte. Sie fanden ihr Zuhause  auf dem experimentellen Hindergrund, den ich am Tag davor erstellt hatte:
Dort überzog ich die neue Seite im Buch mit schwarzem Gesso und drückte Stempel hinhein, während das Gesso noch feucht war. Darüber malte ich mit stark verdünntem goldenen Malmedium.
Und dann kam dies und das.

Nun habe ich tatsächlich doch noch eine Seite für die art-journal-journey zum Thema "Krone" erstellt. Das finde ich nämlich gar nicht so einfach, weil meine Bilder ja sehr selbstbestimmt entstehen.... Ich kann einfach nicht sagen "Jetzt will ich dieses oder jenes gestalten", dass klappt bei mir so gar nicht. 





Die kleinen Könige entstanden aus einem Werbeprospekt und Teilen einer Tapetenbordüre


Mit einem Malmesser vermischte ich goldenes Malmedium mit Wasser. Aus meinem neuen Buch hatte ich gelernt, dass man  Acrylfarben  n i c h t   mit dem Pinsel mischen/verdünnen sollte, weil der Pinsel zu  viel  Farbe aufnimmt, bevor das Ganze vermischt ist. Das leuchtete mir ein.

So sah es nach dem Überpinseln aus.


 Im Detail dann ungefähr so




Ein kurzer Blick auf das Buch als "Ganzes"

Mit Acrylfarbe übermalte ich die Ränder der Frösche, um sie mehr in das Bild zu integrieren. Dann noch ein bisschen Zeichenkohle und die Kuller an den Spitzen der Krone malte ich mit enem Gelpen auf:



Kommentare:

  1. Eine märchenhafte Seite ist das wieder geworden (ich wiederhole mich, aber was soll ich machen wenn es doch die Warheit ist) Sie passt ausgezeichnet zum Thema.
    Ein Bild nach einem vorgegebenen Thema ist oft nicht so einfach. Alles was einem spontan dazu einfällt erscheint zu gewohnlich und wenig zufriedenstellend, und eine bessere Idee kommt dann einfach nicht.
    Und plötzlich entsteht dann irgendwann doch genau das passende Bild zum Thema ohne das man vorher darüber nachgedacht hat. Wie aus dem Nichts.
    Bei mir ist das oft so.

    Den Tipp mit der Acrclfarbe werde ich mir merken und das nächstemal ausprobieren. mal sehen ob ich einen unterschied bemerke.

    LG sevsn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Seven,
      wenn deine "Wiederholungen" die Wahrheit sind, dann kann ich gut damit leben :) Aber mit Verbesserungsvorschlägen oder "Mecker" kann ich auch leben, dann sieht man das eigene Bild auch noch mal anders.
      Und was du zum "vorgegebnen Thema" sagt, kann ich voll unterschreiben. Und wenn das Bild dann plötzlich aus dem NIchts entsteht, zu entstehen scheint, dann hat es eben eine Weile zum Wachsen gebraucht.

      Beate

      Löschen
  2. BRAVISSIMO... geniale experimentelle Seite und siehste .. obwohl selbstbestimmtes Arbeiten, was ja jeden Künstler ausmachen sollte...
    geht es manchmal doch sich einem Thema ( auch wenn es nur ganz am Rande sei)zu ergeben - !

    ich mag diesen Hintergrund und seine Wirkung mit dem Gold ..und dann die leuchtenden Fröschlein als Focus -das ist wirklich ein Augenschmaus!
    Der Hit und das I-Tüpfelchen an dieser Seite sind klarerweise diese genial kreativ gewerkelten kleinen Krönchen dazu.. wobei ich wieder beim Thema wäre:

    Danke für diesen superschönen Beitrag zur Januar Herausforderung bei der
    ART-JOURNAL-JOURNEY

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, Susi!
      Aber: Wenn es einen Künstler ausmacht, dass er nach Vorgabe von anderen künstlerisch tätig werden kann, obwohl ihn selbst das Thema (gerade) nicht berührt - nun, ich glaube dann würde ich es vorziehen,
      keine Künstlerin zu sein....

      Liebe Grüße
      Beate

      Löschen
    2. Ähh, ich habe deinen Kommentar eben ein weiteres Mal gelesen und vermute, dass ich ihn falsch verstanden hatte...

      Löschen
  3. Die zwei Prinzen sind ja zum Küssen!!!

    AntwortenLöschen
  4. Fabelhaft. Bin sehr beeindruckt, dasist wunderschon.
    lieber Gruss und GW
    Marja

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das ist MÄRCHENHAFT!Der Hintergrund ist schon der Hammer, die Einarbeitung der zwei Prinzen wunderbar gelungen und der Schriftzug darunter das i-Tüpfelchen.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Allein den Hintergrund find ich schon sensationell! Den kann ich mir als Einband oder Deckblatt für ein Buch gut vorstellen. Die Frösche mit den Krönchen sind wirklich zum Küssen und irgendwie harmoniert beides zusammen wunderbar.

    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
  7. Ich danke euch sehr!!
    Wie schön, dass es euch gefällt. Mir selbst fiel es schwer, zu entscheiden, ob das Bild so fertig ist, weil deutlich weniger darauf zu sehen ist, als es sonst bei mir der Fall ist...
    Und ja, die Technik sollte ich mir für den Einband meines nächsten Journals merken.

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
    Beate

    AntwortenLöschen
  8. WOW das ist ja total genial geworden! Der Hintergrund ist wahrlich königlich und die beiden süssen Grünlinge einfach zum knutschen :X Was ein wunderbarer Beitrag! LG von Conny über AJJ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Conny,
      Grünlinge, was für ein schönes Wort für die Beiden!!
      Und: Mehrfach versuchte ich mich daran, Kommentare in deinem Blog zu schreiben, scheiterte damit aber. Könntest du irgendwo oben, so ganz übersichtlich noch mal einen Hinweis erstellen, wie das Kommentieren bei Word-Press so funktioniert? Das wäre echt klasse.

      Ciao Beate

      Löschen