Mittwoch, 3. April 2013

Altes und neues übermaltes Buch





 Das erste übermalte  Buch ist jetzt fertig, ich habe es gebändigt. Wie, zeige ich unten. Obwohl das Buch nun wirklich lange offen stand und die Seiten viel Zeit zum Durchtrocknen hatten, kleben sie noch immer zusammen, wenn ich das Buch ins Regal stelle - wo es ja zwischen den anderen zusammengedrückt wird. Also habe ich Butterbrotpapier zwischen die Seiten gelegt.

Und weil mir das Übermalen eine solchen Spaß gemacht hat, kaufte ich ein neues Buch:


Für diesen Preis bekomme ich ja kaum einen Malblock... Und dieses Buch ist ein Kunstband, gefüllt mit Bildern und Texten, mit denen ich gar nichts anfangen kann. Darum kann ich es ganz getrost übermalen.  Noch dazu kein Hochglanzpapier und viele, viele freie Flächen. Das lässt sich also auch relativ dünn und zart übermalen. Und das Ganze im Hochformat und noch größer als DIN A4:


Hier ist eine meiner begonnenen Seiten. Und was soll ich sagen, ein neues Journal und eine neue Arbeitsweise... Ich lasse mir hier nämlich richtig Zeit. Ich übermale den Hintergrund, schreibe auf die linke Seite meinen Gedanken zum Tag und das Bild folgt dann auf der rechten Seite, wenn mir danach ist. Und: Eine Seite muss nicht fertig werden, ich male immer daran weiter. Ganz untypisch für mich :)



Den Einband überarbeitete ich und beklebte ihn mit Strass-Steinchen



Buchecken wurden angebracht


In die Rückseite schug ich Ösen


Und zog eines von diesen großen Haargummi hindurch. Damit wird das Buch dann in Form gehalten. 



Mein anderes, aktuelles "Spiralbuch-Journal" führe ich auch weiter, aber dazu demnächst mehr.

Kommentare:

  1. Schön hast du dein Buch-Cover gestaltet und es mit einen Haargummi zu bändigen ist eine gute Idee, was bei Haaren geht, geht auch beim ArtJournal ;)
    Einen Kunstband zum übermalen zu kaufen, darauf muss man auch erst mal kommen. Ich bin schon sehr gespannt auf deine neue Art der Gestaltung!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast völlig Recht - und wenn ich das nächste Mal nicht weiß, wie ich mein Journal handeln könnnte, dann überlege ich, wie ich das mit meinen Haaren tun würde :)
      Und die Sache mit mit Kunstband war eher Zufall...
      Ciao Beate

      Löschen
  2. Welch ein schoner Buch cover Beate. Das sieht alles so gut aus. Wunderschon und ich sehe aus nach mehr.
    LG Marja

    AntwortenLöschen
  3. Eine gute Idee! Wie groß ist das Buch und
    wie hast du die Ösen hineinbekommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist 28 x 17 cm groß - eine Doppelseite also 56 x 17 cm..... Und das war eine echte Herausforderung. Die Ösen schlug ich mit einer Ösenzange hinein. Ich verwende die "Crop-A-Dile II", aber wenn die Ösen randnah eingeschlagen werden, müsste es auch jede herkömmliche Ösenzange tun.
      Unter dem Label "übermaltes Buch" findest du noch mehr zum Thema.
      Ciao Beate

      Löschen
  4. Das ist ein schönes Cover geworden und die Idee mit den Buchecken finde ich klasse. Auf Dein neues übermaltes Buch bin ich schon gespannt und das die Seite nicht fertig werden muss, sehe ich als große Herausforderung an.

    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen