Samstag, 11. Mai 2013

Wenn mir gar nichts einfällt


So

oder so, je nachdem wie  man die Seiten aufklappt


Art-Journal-JourneyAlso, wenn mir gar nichts einfällt, dann schreibe ich das einfach auf die Seite und fange damit an. So war es hier. Ich saß tatsächlich vor meinem Feuerjournal und mir fiel nichts ein. Dabei hatte ich mich ganz motiviert darangesetzt, denn ich  wollte meinen neuen weißen Stift ausprobieren. Thema bei der Art Journal Journey
ist ist diesem Monat, etwas auszuprobieren, was man sonst nicht tut. 
Und ich hatte bislang meine weißen Stifte immer schon nach den ersten Strichen ruiniert, weil ich zu ungeduldig war und auf noch feuchte  Untergründe malen wollte... So kam ich nie dazu, mit weißen Stiften zu gestalten, obwohl ich das auf Seiten, Bildern von anderen immer so schön finde. Und hier ist es mir nun gelungen. Der Stift ist immer noch einsatzfähig :)



Das war der Beginn. Ich schrieb auf die Seite: Wenn mir nichts einfällt, fange ich einfach an. Dann kramte ich zwei Fotos aus meiner Schnipsel-Kiste und klebte sie auf. Über die Buchstaben malte ich das Gesicht mit einem Markerstift und malte es dann mit Pastellkreiden aus. Dann machte ich mich an das Schachbrett.

Wie sollte ich díeses Foto - ein begehbares Schachbrett - aufgenommen in Stuttgart :) -  nur zu  einem Gesamtbild verarbeiten? Ich kritzelte die Blumen daruf


und malte sie an


und die Mitte malte ich mit dem weißen Stift aus

Dann umrandete ich auch die Blüten mit dem Stift und wischte noch ein bisschen mit Pastellkreide herum.

Kommentare:

  1. ...und so entstand ein grossartiges, kleines Kunstwerk. Mein grosses Kompliment...

    Umarmung und Grüsse aus der Schweiz

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  2. eine echtes Hammerkunstwerk Beate!

    dankeschön !

    lg Susi

    AntwortenLöschen
  3. Well it all turned out wonderfully, glad you had fun with the white pen this time. I love my white pens lol Dxx

    AntwortenLöschen
  4. I've never used white pens! I love the story of this art page and what a different and unusual result, good work.

    AntwortenLöschen
  5. Love how you are creating this flexible "folding" pages, Beate. I especially love this one--perfect for Mother's Day (in he U.S.)!! Thanks for sharing!

    AntwortenLöschen
  6. Da geht es dir wie mir, ich bin auch immer zu ungeduldig und ruiniere so die Stifte.
    Dein Bild ist wieder schön geworden, mir gefällt der Einsatz des weißen Stiftes, das hebt die Blumen schön in den Vordergrund. Ich finde es toll wie du ohne großes Nachdenken dann solche Bilder hinzauberst, so kommt die Kunst wirklich aus deinem Innersten und das sieht man den Bild auch an, Kompliment!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Der Einsatz des weißen Stiftea hat sich gelohnt. Die Blüten sehen so lebendig aus. Dein weißer Stift deckt ja richtig gut ab. Welchen hast Du benutzt? Ich bin nämlich immer noch auf der Suche nach einem idealen weißen Stift.

    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Gerda! Der weiße Stift war ein edding 755 - calligraphy paint marker. Der deckt gut und hat eben außerdem die schräge Kalligraphie-Spitze, mit der man breit und schmal schreiben, malen kann.

      Löschen
  8. Das ist eine tolle Seite geworden. Das mit dem verschiedenen Möglichkeiten des Aufklappens finde ich genial. Oh ja, den weißen Stift liebe ich auch, auch wenn ich auch oft Schwierigkeiten damit habe. Aber Du hast es super gelöst.

    AntwortenLöschen
  9. beautiful, love how you inserted the chessboard on the page!

    AntwortenLöschen
  10. Super pages...I think your new white pen is going to be a good friend of yours!
    oxo

    AntwortenLöschen
  11. Das ist gaaanz großartig geworden. Die Idee mit dem Aufklappen ist wirklich clever. Das muss ich auch mal testen und sei es nur um einen Text einzufügen weil er nicht mehr aufs Bild passt.

    AntwortenLöschen
  12. Wowwww, eine sehr schöne Seite. Gefällt mir sehr gut.

    Ich wünsche dir eine schönes Wochenende.
    LG Carola

    AntwortenLöschen