Dienstag, 25. Juni 2013

Mittsommernacht + Unfall

Hallo, da bin ich wieder. Das war eine unfreiwillige Blog-Pause, denn einer der vielen Blitze legte Internet und Telefon lahm. 
Obwohl viele Tage vergangen sind, ist dieses Seite, die in der Mittsommernacht nach dem traditionellen Blumenpflücken enstand, die vorletzte, die entstand.

Am Sonntag gab es hier einen schweren Unfall. Als ich abends völlig erschöpft aus dem Krankenhaus kam, malte ich gedankenverloren das Unfallgeschehen. Eine Kuh über dem attackierten und niedergetrampelten Menschen, Blaulicht und den Monitor der auf der Intensiv-Station.
Ich beendete die Seite an einer Stelle, die sonst eigentlich Ausgangspunkt gewesen wäre. Sie wollte nicht weiter bearbeitet werden. Und das ist ja auch völlig ok.
 ABER: Wenn ich die Seite auch nur aus dem Augenwinkel betrachte, erstarre ich innerlich. Sie tut mir überhaupt nicht gut. Und das habe ich noch nie erlebt. Eigentlich konnte ich mit meinem Journal immer bearbeiten und relativieren, Stress abbauen, Gefühle aufarbeiten usw. 
Ich weiß gar nicht, was ich tun soll. Etwas Neues geht nicht. Und diese Seite würde ich am liebsten zerschneiden oder verbrennen.! Ich glaube aber nicht, dass das eine Lösung ist...

Obwohl ich  jeden Tag auf die Intensiv-Station fahre, sieht es so aus als ob alles wieder gut wird! Glück im Unglück.
Trotzdem funktioniere ich im Moment einfach nur und erledige all die vielen Dinge, die zu erledigen sind. Malen täte mir sicher gut, aber es geht gerade nicht.

Ganz lieben Dank für all eure lieben Kommentare, die ich heute vorfand, als ich endlich wieder ins Netz kam. Im Moment kann ich aber auf Kommentare nicht antworten und auch in anderen Blogs nicht kommentieren. Ich hoffe, ihr habt dafür Verständnis.

Alles Liebe, Beo

Kommentare:

  1. erst mal die seite ist schön

    Wegen dem Unfall ich drücke ganz fest die daumen das alles wieder gut wird

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Linda!
      Das Daumendrücken hilft bestimmt!

      Löschen
  2. Die seite ist richtig klasse beo,und wegen dem unfall drücke ich auch ganz feste die daumen das alles wieder gut wird.

    GLG Jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Jeannette!

      Und die Mittsommerseite gefällt mir selbst auch gut.

      Löschen
  3. Oh je, oh je, da hast Du ja was schlimmes erlebt. Mein Sohn hatte am Sonntag auch einen Unfall, es geht ihm gut und er war auch nicht schuld, das ging mir ganz schön nahe und mir wurde so einoiges bewusst. Den Rest vom Sonntag und den ganzen Montag stand ich neben mir und hatte nur schlimme Bilder vor Augen. Am Dienstag ging es langsam wieder, hat ja alles keinen Sinn und man muss nach vorne schauen.
    Das Du Probleme mit dem Bild hast kann ich mir vorstellen. Lege es zur Seite, so das es nicht mehr sichtbar ist und schau sie erst wieder an wenn sich alles geklärt hat.
    Diese intensiven Gefühle, die du hattest, sind noch zu frisch.
    Es ist aber auch gut möglich das du dich nie wieder mit der Seite beschäftigen kannst.
    ich wünsche dir alles Gute.

    LG seven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir sehr für deine einfühlsamen Worte und Gedanken, Seven. Ich habe deinen Rat befolgt und die Seite so weggelegt, dass ich sie auch nicht aus Versehen angucken muss. Zum Glück habe ich jetzt Urlaub und muss mit meinem wirren Kopf nicht arbeiten...
      Ich wünsche dir und deinem Sohn alles Gute! Vermutlich hat er großes Glück gehabt. Und ich verstehe gut, was du dazu schreibst.

      Alles Liebe, Beate

      Löschen
  4. Beate ich wünsche dir alles, alles Gute und das alles wieder gut wird!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Claudia! Eure guten Wünsche helfen wirklich. Es geht voran, in Millimeter-Schritten.... aber immmerhin kein Schlimmer und kein Stillstand!
      Beate

      Löschen
  5. Brilliant piece of art and all because you had an accident.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you Bob!
      This piece came to life before the accident happend. But I play around with colors to calm down. And I think about painting one of your wonderful birds next. Your photos are great!!

      Löschen
  6. Liebe Beate,
    was für ein schreckliches Erlebnis. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, um diese schwierige Zeit gut zu überstehen. Gut das Du sevens Rat befolgt hast.
    Fühl Dich umarmt. Alles Liebe, Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Gerda!
      Für deine lieben Worte und die Umarmung.
      Und ja, Sevens Rat war richtig gut.
      Es ist so schön mit euch!!

      Liebste Grüße, Beate

      Löschen
  7. Hab' heute erst gesehen, dass bei euch etwas passiert ist. Viel Kraft und gute Besserung in jedem Sinne!!!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Beate, ich bin zur Zeit auch nur ganz sporadisch hier, daher lese ich das alles jetzt erst.
    Den gleichen Rat wie Seven hätte ich dir auch gegeben. Manche Dinge brauchen ein wenig Abstand, bevor man sie bearbeiten kann. Die Sistanz sit dann einfach notwendig, um alle Puzzleteile zu verarbeiten. Schaut man zu früh hin, dreht man sich im Kreis und verwirrt sich nur noch mehr oder man erstarrt und ist unfähig zu agieren, so wie es bei dir war. Dein Körper hat dir ein klares Signal gegeben. Gut, dass du darauf hörst!
    Ich hoffe und bete dafür, dass alles wieder gut wird und du auch bald wieder die Kunst als Ventil für dich nutzen kannst. Bis dahin.... GEDULD, auch mit dir selbst. Ganz liebe Grüße und eine liebe Umarmung,
    Alex

    AntwortenLöschen