Montag, 30. September 2013

Malen mit Holundersaft



Meine Holunderfee entstand, weil ich am Wochenende Holunderbeeren pflückte, um Saft zu kochen - nichts hilft besser bei Erkältungen.... Wir machen das jedes Jahr und ich finde es immer wieder schön: In den letzten letzten Sommerstrahlen die Beeren pflücken, sie auf der Terasse abzustriepeln und später den Geruch des Saftes zu genießen... Das alles ist wenig spektakulär, aber wunderschön....

Und ich dachte darüber nach, wie ich das im Journal festhalten könnte als ich in der Küche die Flecken wegwischte, die der Saft unweigerlich hinterlässt... Da dachte ich, wenn der Saft solche Flecken machen kann, dann kann man auch damit malen. Gedacht, getan...

Writing in English will follow.... :)



Auf die Schnelle bepinselte ich meine Seiten mit dem Saft und dann musste ich auch schon los. Ich war sehr gespannt darauf, wie er wohl nach dem Trocknen aussehen würde.... Und er war tatsächlich noch immer lila als ich nach Hause kam! 


Auch die Kringel links entstanden mit Holundersaft. Rechts ein Foto und Blätter und Beeren vom Holunder. So als Idee, wie ich die Seite gestalten könnte....



Die Blätterhaare stempelte ich mit Blättern vom Holunder, überarbeitete sie mit Pastellkreide und zum Schluss kam wieder Holundersaft darauf :)



Kommentare:

  1. Tolles Bild!! Ganz schön exotisch, deine Holunderfee...

    AntwortenLöschen
  2. Holundersaft und Sirup funktioniert super, habe ich letztens auch versucht. Muss ich demnächst nochmal machen.
    Die Farbe passt super zum Grun.

    LG seven

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für eine grossartige Idee in Kunst umgesetzt, fantastisch liebe Beate...

    Umarmung und liebe Grüsse

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  4. Deine Holunderfee ist sehr schön und ich mag die Farben sehr. Eine wunderschöne Idee diesem Strauch so ein Gedenken zu malen. Hoffentlich braucht Ihr den Saft nur selten!
    Liebe Grüße
    Erika

    AntwortenLöschen
  5. eine echt tolle idee und schönes ergebnis

    AntwortenLöschen
  6. Eine schönen Farbton hat der Holundersaft und das Grün passt prima dazu. Am Wochenende habe ich über Holunder etwas im Internet gesucht und dabei das http://www.eberhardprinz.de/blog/?p=4398 gefunden. Dort steht u.a. wie Du die Farbe des Holundersaftes durch Zugabe z.B. Natron verändern kannst.

    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Gerda, das ist ein interessanter Tipp! Jetzt ist der Saft eingefroren... Überhaupt ist die Seite interessant, ich werde sicher darauf zurückkommen.

      Ciao Beate

      Löschen
  7. Eine schöne idee,und das sieht klasse aus.

    glg jeannette

    AntwortenLöschen
  8. Du hast ja tolle Ideen! Dafür bewundere ich dich echt! Und das Ergebnis kann sich echt sehen lassen. Eine sehr geheimnisvolle Holunderfee ist dir da gelungen!

    AntwortenLöschen
  9. Fantastic - elderberry juice and leaves! I love to see your experiments and the finished paintings which are so fascinating.

    AntwortenLöschen
  10. Eine schöne Idee, so hast du wieder eine schöne Erinnerung an diesen Tag und das mit ganz besonderer Farbe!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen