Mittwoch, 13. November 2013

Der Rabe auf der Nase



Das ist ein ziemlich blöder Titel - aber die Gute hat eben einen Raben auf der Nase....
Ich malte sie auf einen Hintergrund, den ich am Tag davor mit viel Gepantsche und viel Spaß erstellt hatte. Nach dem ich das Gesicht  auf den Hintergrund gemalt hatte, war was nichts mehr davon zu sehen, nur ein paar Linien und Farben (die eigentlich nicht in ein Gesicht gehören) und der Rabe. Der Rabe wollte bleiben und so ließ ich ihn wo er war.  

This name for a page is kind of foolish - but she definitely has a raven on her nose.... I painted that lady on a background I created the day before with much fun. And after painting the lady there couldn't be seen any  of the background except of some lines and colors that don't fit into a face - and the raven. The raven wanted to stay and I let it....
 







Kommentare:

  1. Das nenn ich extravagant. Einen Raben auf der Nase hat nicht jeder, höchstens mal ne Fliege... - oder eine Eule auf der Schulter.

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, das hat nicht jeder (bis jetzt nicht) vielleicht hast du ja einen neuen Trend ins Leben gerufen? Der Hintergrund gefällt mir ausgesprochen gut und die Figuren kommen das schön zur Geltung!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ein Rabe auf der Nase? Für gewöhnlich ungewöhnlich! Eine sehr schöne Doppelseite! Die Lady sieht bedrückt aus. Das Gesicht ist sehr ausdrucksstark! Dagegen ist die rechte Seite sehr lebhaft ... da ist richtig Bewegung drin! Wunderschön!

    AntwortenLöschen
  4. No, you cannot argue with a raven, especially a small one like this. Does the lady really like it, I think she looks a bit concerned. And what is happening with the mysterious couple on the other page?
    Beate, your artwork makes us think.

    AntwortenLöschen
  5. Das Gesicht wirkt durch die Linien "die eigentlich nicht in ein Gesicht gehören" und den Raben sehr interessant und es entsteht auch ein transparenter Eindruck. Die Dame erinnert mich an eine Madonna.
    Da hast Du wieder eine wunderschöne Doppelseite gestaltet!
    Der Hintergrund kommt so schön locker, leicht und harmonisch rüber, man merkt das Du dabei Spaß hattest.

    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
  6. Cool, dass der Rabe es sich auf der Nase gemütlich gemacht hat. Der ist bestimmt mit meiner KAtze verwandt, die sich auch so ein ungewöhnliches Plätzchen gesucht hatte, bis ich sie mittels Arm dann "passend" setzte.

    AntwortenLöschen