Donnerstag, 24. Juli 2014

Malen mit Martin Thomas




 In meinem letzten Post schrieb ich, dass ich nicht zum Malen komme und es auch nicht vermisse. Diese Aussage hatte nur sehr kurzeitig Bestand... Das Wochenende war so heiß, dass ich keine Lust hatte mich mehr als nötig zu bewegen und ohne Malen geht es irgendwie auch gar nicht....
Außerdem hatte ich noch nichts aus meinen neuen Buch "Licht und Schatten" von Martin Thomas ausprobiert und Licht und Schatten interessieren mich ja gerade sehr. 

Dieses Bild ist noch nicht ganz fertig, aber es gefällt mir schon jetzt sehr. Es ist auf einer der anderen Holzplatten aus der alten Kommode entstanden. Ich kann eigentlich so gar nicht nach Anleitung malen, aber dieses Mal gelang es mir. Natürlich ist das kein eigenes Werk, alles: Motiv, Farben und  Anleitung stammen vom Autor, Martin Thomas. Ich habe nur die Schritt-für-Schritt-Anleitung befolgt. Aber das Bild gefällt mir und ich habe viel dabei lernen können. Ein Dank an Martin Thomas!



Den Rock überarbeitete ich auch noch mal. Auch er ist noch nicht fertig, sieht aber deutlich besser aus als vorher - finde ich :)
An dieser Stelle ein Dankeschön für eure Vorschläge in den Kommentaren!!
Vorher sah er so aus:



Und dann begann ich noch mit dem Bild von meiner Wolkenfrau:


Und ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.... 
Noch 3 Tage arbeiten, dann habe ich Urlaub!!!

Kommentare:

  1. Wer ist Martin Thomas? Ich muß ein bißchen nachforschen. Ich mag das Bild sehr, und auch daß du auf die alten Bretter deiner Kommode malst. Das finde ich einfach super. Und - deine Wolkenfrau - WOW! Das ist was ganz Besonderes. Ich kann mich in diese dunkle Wolkenwelt hinein verlieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Martin Thomas ist Maler und Autor von Büchern, in denen er viele Techniken anhand von Bildern in Schritt-für-Schritt-Anleitungen erklärt. Hier ist das Buch nach dem ich malte:
      http://www.amazon.de/Aufbaukurs-Licht-Schatten-Acryl-Malkurs-Martin/dp/377246212X/ref=sr_1_3?s=books&ie=UTF8&qid=1406280651&sr=1-3&keywords=martin+thomas+acrylmalerei
      Er hat auch viele andere gute Bücher geschrieben.

      Und schön, dass dir die Wolkenfrau so gefällt :)

      Löschen
  2. uii da sind aber einige dinge entstaden...
    stimmt der rock siht besser aus...

    die wolkenfrau hat ja was

    AntwortenLöschen
  3. Das erste und letzte Bild gefallen mir außerordentlich gut. Sie sind sehr surrealistisch angehaucht, finde ich prima!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das freut mich! Ich male also surrealistisch angehaucht, obwohl ich nicht erklären kann, was surrealistisch so wirklich bedeutet.. Man muss ja auch nicht alles erklären können.

      Löschen
  4. Das erste Bild sieht wirklich toll aus ... Licht und Schatten ... das beschäftigt mich auch immer! Auch wenn dein Bild nach Anleitung gemalt ist ... das Ergebnis kann sich jetzt schon sehen lassen. Auch deine rote Lady mit dem roten Rock sieht gut aus ... und dann diese Idee mit der Wolkenfrau... wunderbar! Ich bin gespannt auf die fertigen Werke!
    Schönes Wochenende und ganz besonders einen schönen Urlaub!
    Ein lieber Gruß, LonettA

    AntwortenLöschen
  5. Ein interessantes Thema "Licht und Schatten", die Umsetzung ist dir super gelungen, mir gefällt am besten die Spiegelung der Säulen.
    Bei deinem zweiten Bild ist der Rock jetzt wesentlich "fließender", eine gute Überarbeitung.
    Die Wolkenfrau schaue ich mir gleich noch im nächsten Post an :)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Beate,
    von Deinem Licht und Schatten-Bild bin ich begeistert. Die Spiegelung ist Dir wunderbar gelungen und auch die kleinen Steine sehen so echt aus. Ich bin gespannt wie es fertig aussieht.
    Die Überarbeitung des Rocks sieht schon viel natürlicher aus.
    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen