Mittwoch, 13. August 2014

Falten malen im Journal



Diese Frau in Blau malte ich auf einen Hintergrund in meinem Journal,
der bereits im Juni entstanden war







Er gefiel mir so gut, dass ich zunächst nicht wusste, wie und womit ich die Seite vervollständigen könnte, aber dann



 fiel mir eine Falten-Zeichenübung von früher ein, akribisch zeichnete ich die Falten nach, aber die Zeichnung wurde nie beendet...


Ganz grob pauste ich die wichtigsten Linien der Zeichnung ab übertrug die Außenkonturen mit Transfer-Folie in mein Journal

 Dann malte ich die Frau mit weiß aus, übertrug die Linien der Falten und begann, das Ganze zu bemalen





Also beim unteren Teil des Kleides ging mir wohl die Geduld aus :)

Kommentare:

  1. What a really good and ambitious painting to make on this journal page, it looks as though it was always there. It's a meticulous technique and very effective.

    AntwortenLöschen
  2. Die Falten hast du toll rausgearbeitet!! Sieht nach viel Arbeit aus - oder eben viel Spaß beim Faltenmalen.... Die Farbkombi finde ich auch sehr schön, besonders dieses Blau haut mich um - deshalb gehe ich jetzt auch ins Bett... und träume vielleicht einen Traum in Blau...

    AntwortenLöschen
  3. sieht toll aus Beate! die Frau passt perfekt auf den Hintergrund und alle Achtung für Deine Faltengeduld!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Beo
    schon allein der Hintergrund ist einmalig, die Frau in
    Blau ist einfach das I-düpfelchen, die Falten sind
    dir doch sehr gut gelungen.
    Einen schönen Tag für dich.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  5. Deine blaue Dame sieht wunderbar aus und passt hervorragend auf diesen tollen Hintergrund! Die Falten ihres Kleides hast du wirklich gut heraus gearbeitet ... das ist genau der richtige Ausdruck. Wunderbare Tiefe! Ich sehe regelrecht die Mengen an Stoff, die nötig sind, um dieses Kleid zu nähen! Dass die Falten unten etwas verschwimmen finde ich gut. Es zeichnen sich Falten je nach Lichteinfall nicht immer so kontrastreich ab und es passt meiner Ansicht nach gut zum Hintergrund, der ja auch weichere Linien hat ... gewissermaßen ein guter Übergang zum Hintergrund und dadurch auch harmonisch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du siehst die Mengen an Stoff?? Das hast du schön formuliert, liebe Lonetta!!

      Löschen
  6. Der Hintergrund und die Dame in blau passen wunderbar zusammen! Ein harmonisches Bild durch die Farben und auch das Motiv. Die Falten hast du toll ausgearbeitet und ich finde auch das es gut ist das sie im unteren Teil nicht so detailliert dargestellt sind, so geht es schön in den Hintergrund über.

    AntwortenLöschen
  7. Die Falten sind Dir ausgesprochen toll gelungen, liebe Beate. Der Faltenwurf wirkt locker und leicht - sehr natürlich. Die weniger deutlichen Falten im unteren Teil lassen das Kleid schön bauschig wirken, passt doch wunderbar zusammen.
    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine tolle Arbeit,
    das sieht ja super aus , ich finde
    das Bild super schön ,Kompliment !!!
    Da kann ja ich noch etwas lernen :-)

    Kreative Grüsse
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Oh, ich danke euch allen für eure so liebevoll aufgeschriebenen Gedanken zu dieser Seite!! Und ihr scheint euch ja alle einig zu sein darin, dass die ungenau gemalten Falten im unteren Teil so aussehen, als sollten sie so sein, so schön bauschig und überhaupt ein fließender Übergang zum Hintergrund.
    Dann kann es das ja ganz beruhig so lassen :)
    Ciao Beate

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Beate, ich liebe Deine Frau in Blau, Deine Blaufrau :) Die Farbverläufe sind super schön geworden, der Hintergrund ist gut und lebendig aber eindeutig steht die Frau im Fokus! Bin ja versucht, mich auch an einer solchen Schönen zu versuchen. Es gibt ein schönes Bild von Heinrich Vogeler mit einer ähnlichen Figur. Ich habe es probiert zu malen, doch es wurde eindeutig nichts.
    Ich schicke Dir viele liebe Grüße in Dein Atelier und wünsche Dir ein kreative Wochenende.
    Viele liebe Grüße zu Dir
    Erika

    PS: Die Falten sind sehr schön geworden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Erika,
      Dank für deine lieben Zeilen! Ich glaube, ich weiß welches Bild von Heinrich Vogeler dir da vor Augen schwebt, sie hat ein hellblaues Kleid an, nicht wahr?
      Wenn du es mit der hier gezeigten Konturen-Abpaustechnik probierst, dann wird das auch bei dir bestimmt gelingen!!
      Alles Liebe und auch dir ein wunderbares Wochenende mit Puppen und Blumen und Farben
      wünscht dir
      Beate

      Löschen