Freitag, 22. August 2014

Malübungen

Step by step mit Martin Thomas
Ich bin ja gerade selbst erstaunt darüber, wie geduldig ich malen übe.... Dieses Bild entstand nach einer weiteren Anleitung aus dem Buch "Licht und Schatten" von Martin Thomas. Er erklärt wirklich klasse! Ich selbst bin kein Fan von Landschaftsbildern - ein solches Bild im Journal, ok, aber ich würde es mir nicht an die Wand hängen.... Aber ich lerne dabei eben viel dazu. Und meine 'Family liebt solche langweiligen Bilder - die Bilder, die ich mag, finden dort in der Regel nur ein "Aha" oder "zu dunkel"... Egal - sie freuen sich an meinen Malübungen und ich an den anderen Bildern :)




Die Gute kennt ihr ja schon aus meinem Journal. Ich wollte den Faltenwurf noch mal anders üben, ausprobieren, und zwar mit Strukturpaste:








Ich war vorhin drauf und dran, einen Baum in den Hintergrund zu malen, so dass das Gesicht  von einem Ast verborgen wird, hatte ich doch keine Lust mehr, mich weiter am Gesicht zu üben. Aber ich ließ es dann doch, vielleicht wird das ja morgen was mit dem Gesicht...


Kommentare:

  1. Hallo Beate,

    ich finde es toll, wenn Du dazulernen möchtest :-)
    Licht und Schatten sind ein wichtiges Thema und einige Übungen sind immer gut.
    Ich persönlich finde aber nicht, dass Du viel üben musst. Du hast einen eigenen Stil und auch eine eigene Art zu interpretieren. Das mag ich an Deinen Bildern sehr.
    Auch wenn es zum Teil dunkle Bilder sind, so haben sie m.E. auf ihre ganz eigene Art und Weise eine Leichtigkeit, die nicht verkopft ist, sondern Deinem Gefühl entspricht.
    Verliere das nicht, denn genau das macht Dich ja aus :-)

    Herzliche Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir für diese Hinweise, Claudia!! Ich habe auch schon oft darüber nachgedacht, gefallen mir meine "Einfach-so-Bilder" doch viel besser als die, die ich mit Mühe male, die Mühe sieht man ihnen dann halt irgendwie an.... Ich sehe also immer zu, dass ich nach Malübungen dann auch wieder im Freistil male. Und ich hoffe, dass ich das, was ich in durch die Malübungen lerne, dann auch irgendwann verinnerlicht habe und bei meinen weiteren Bildern ohne nachzudenken und ohne Mühe einbringen kann.
      Und Danke auch für deine Zeilen zu meinem Stil und dass meine dunklen Bildern dennoch eine Art von Leichtigkeit haben. Ich habe mich darüber sehr (!!) gefreut.

      Alles Liebe, Beate

      Löschen
  2. Hallo Beate,
    Dein Landschafstbild ist aber auch klasse,ich selber mag bei mir auch solche Bilder nicht,aber die andren finden es immer großartig und finden es sogar besser als das was ich sonst so mache,das soll einer mal verstehen.
    auch deine dame sieht klasse aus,und ich denke das bild wird wider sehr mystisch am ende,das ist ja deine art und stil,auf jden fall sieht der faltenwurf sehr genial aus und wirkt mit der strukturpaste sehr plastisch,was ich sehr schön finde.
    mir hat deine Seite davor auch sehr gut gefallen und ich bin von den farben und Hintegrund sehr faziniert.
    tut mir leid das ich jetzt erst zum kommentieren bei dir komme,mir gehts Gesundheitlich nicht besonders und alle Blogs zu besuchen schaffe ich kaum,sorry.
    Bin gespannt wie die dame am Ende auschaut.

    GLG Jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir, liebe Jeanette!!
      Und ich wünsche dir gute Besserung, möge es dir bald wieder richtig gut gehen!!
      Und zum Kommentieren: Schreib, wenn dir danach ist und wenn du Zeit hast. Ich meine Kommentieren ist doch keine Pflichtübung....
      Also: Alles Gute für dich!
      Ciao Beate

      Löschen
  3. Liebe Beo,
    finde es sehr interessant, was du mit deinem Journal so alles anstellst. Wie du sie Seiten mit Schwamm und Spachtel bearbeitest und mit dem Wachs versiegelst.
    Und anscheinend ähnelt mein Geschmack dem deiner Familie. Mir gefällt das (in deinen Augen langweilige) ruhige Landschaftsfoto sehr gut *lach*. Aber ich bin halt auch kein Künstler und habe kein geschultes Auge. Mag es, wenn ich beim Betrachten eines Fotos entspannen und ein wenig träumen kann. An-(und Auf-) regung habe ich im Alltag genug *zwinker*.

    Ein angenehmes Wochenende wünscht dir
    Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Uschi, wenn auch dir das Landschaftsbild (kein Foto!) gefällt, dann ist es so. Und schön, wenn es dir gefällt. Schönheit liegt im Auge des Betrachters, oder so ähnlich heißt es doch...
    Ein Bild wie deine "Grüne Freundin" wäre allerdings ohne all meine Experiment nie entstanden :)
    Ich mache einfach das, wozu ich gerade Lust habe...
    Alles Liebe, Beate

    AntwortenLöschen