Donnerstag, 11. September 2014

Wünsche im Journal




Meine letzten Bilder waren ja alle auf Holz oder Karton entstanden und nun malte ich mal wieder in meinem Journal. Und wieder stellte ich den Unterschied fest.... Malen finde ich entspannend, aber im Journal so ganz absichtslos Bilder zu erstellen ist eben doch wieder etwas ganz anderes...

Als ich diese Seite erstellte war ich ziemlich unzufrieden mit diesem und jenem und ich kritzelte meinen Frust auf die Seite und begann danach, sie irgenwie zu gestalten. Ich denke, der fertigen Seite ist meine Unzufriedenheit nicht anzusehen - und als ich fertig war, war ich ja auch nicht mehr unzufrieden.... Das ist das, was ich am Journaling so liebe....




Und da auf dieser Seite ganz eindeutig Lebewesen zu sehen sind,
verlinke ich zur art journal journey 
da das dort Thema des Monats ist. 



So begann das Ganze: Zeilen auf das Papier geschrieben und übermalt. Im Original war das Ganze lesbar, aber für die Internet-Version verschmierte ich meine Zeilen.





Bilder aufgeklebt


übermalt und weggewischt
 

noch mehr Farben

ein Kohlestift zum Schattieren

und noch ein bisschen Weiß aufgetragen und wieder schattiert


Und morgen fahre ich zu meinem alljährlichen Zeichenworkshop und ich bin schon mächtig gespannt darauf. Meine Tochter ist wieder dabei, weil es ihr im letzen Jahr so wunderbar gefallen hat.
Möge das Ganze so schön werden, wie im letzen Jahr....

Euch allen wünsche ich ein wunderschönes, erholsames Wochenende. Es soll ja sommerlich warm werden. Genießt diese letzten Sommertage!

Alles Liebe, Beo

Kommentare:

  1. I think the scribbling around the figures makes them most interesting as if they have lots of dimensions. Lovely work. xox

    AntwortenLöschen
  2. das siht ein bißchen dramatisch aus,gefällt mir aber sehr, sehr gut,die figuren sind ganz klasse gelungen,ich mag die Gewänder sehr,ich kann gar keine malen,bei mir sieht es immer nach flaschen aus *gg*so jetzt auch mein großes Bild,da ist ein Mann darauf,den jeder als flaschengeist erkennt,dabei solllte es ein Gewand darstellen tztz.

    glg jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dramatisch wirkt es vermutlich wegen der liegenden Frau, oder? Für mich repräsentiert sie einfach einen erholsamen, tiefen Schlaf, also wenig dramatisch. Aber das Empfinden liegt beim Betrachter... Und bei den Gewändern zahlt sich sicher aus, dass ich mich immer wieder im Falten malen übte und das immer noch tue, weil es da viel zu üben gibt...

      Alles Liebe, Beo

      Löschen
  3. Ein so schöner Eintrag in Deinem Journal Beate! Fabelhaft!
    Danke für's Dabeisein bei
    ART-JOURNAL-JOURNEY-CHALLENGE
    ♥♥♥
    Susi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Beo
    Und wieder bin ich begeistert von den Farben und der Lebendigeit in diesem Bild. Ich finde es sehr gelungen und habe den größten Respekt vor deinen Künsten.
    Ich bin noch ganz weit entfernt davon "schnief". Übung macht den Meister ;-)).

    Mit welchen Farben arbeitest Du?

    GLG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      deine Begeisterung wirkt auf mich beflügelnd :) Und herzlichen Dank auch für deine Zeilen zu meiner Kunst! Wenn du noch weit davon entfernt bist, dann liegt es vermutlich daran, dass du noch nicht so lange dabei bist, schätze ich mal. Das Tolle beim Journaling ist ja, dass man immer etwas tun kann, ohne dass das zu einem guten Ergebnis führen muss - und doch lernt man immer wieder dazu. Ich will aber auch nicht verschweigen, dass ich auch übe, konzentriert übe.... Ja, Übung macht den Meister :) Aber nur Üben fände ich langweilig, nur weil meine Übungsseiten,und Spielseiten und Entspannungsseiten.... sich in meinem Journal aneinanderreihen wie Perlen auf einer Kette macht mir das alles Spaß und bringt mich weiter.

      Und zu den Farben: Am liebsten male ich mit den den Künstlerfarben von Schmicke, die sind hochpigmentiert und haben einen unglaubliche Leuchtkraft. Seit neustem benutze ich auch die flüssigen Acrylfarben von Golden, die haben auch diese unglaubliche Leuchtkraft.
      Aber ganz ehrlich, als ich anfing, benutzte ich ganz einfache Acrylfarben und die benutze ich auch heute noch für große Flächen und Hintergründe.
      Bitte: Stürze dich nicht in Unkosten für teure Farben! Probiere erstmal mit günstigen Farben Und du wirst irgendwann selbst merken, wann der Zeitpunkt für bessere Farben gekommen ist.
      Ich meine, wenn ich Joggen lernen will, dann hilft mir auch der schönste Jogging-Anzug nicht weiter... (Und Joggen werde ich wohl nie lernen )

      Ende des Romans
      Ciao Beo

      Löschen
  5. Wunderschöne Seiten! Danke, dass du mitgemacht hast bei AJJ! Valerie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Mitmachen war mir eine Freude, liebe Valerie!
      Nur leider fehlt mir die Zeit alle anderen wunderbaren Werke zu kommentieren....

      Löschen
  6. Love your page, the writing brings it to life.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks Sharon! For you it's the writing that brings it to life. For me the faces and robes are more important for the life of this picture.
      We all are very different - and that's good!!

      Löschen
  7. Viel Spass beim Zeichenworkshop mit deiner Tochter zusammen!
    Es ist grossartig geworden dein Journal und es ist jedesmal intressant wenn du zeigst wie du es gemacht hast.. dieses unüberlegte einfach aus dem inneren herraus ist wunderbar!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, deine guten Wünsche für uns sind in Erfüllung gegangen! Wir hatten ein wunderbares Wochenende zusammen. Danke dir!! Töchter in der Pubertät und Mütter in den Wechseljahren sind ja nicht so das beste Gespann....., aber wir hatten ein wunderbares Wochenende zusammen.
      Und es freut mich auch, dass du dich über die Schritte freust, die ich zur Erstellung einer Seite zeige. Das ist echt Arbeit und die Zeit fehlt mir dann, um anderes zu tun, z.B. in anderen Blogs zu kommentieren....Aber alles geht nicht, es gibt ja auch noch den Beruf und den Alltag...
      Ach liebe Elke, wenn du das nächste mal auf die Wellen schaust, dann frage doch mal nach, wie ich das alles besser hinbekommen könnte... , das Wasser ist doch so klug.
      Solltest du eine Antwort für mich bekommen, schreibe sie mir an www.art-journaling.de
      Alles Liebe, Beate

      Löschen
  8. Your pages are wonderful in every detail!!!
    Thank you for showing some of your creative process...
    I know it is not always easy to stop and snap photos!
    oxo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you Patty!!
      This is what I think when I look at your pages, what I do whenever you show a new of your wonderful journal pages!

      Ciao Beo

      Löschen
  9. Hello.

    Great photographing. Design, composition and ideas. Very sweet atmosphere.

    Greetings and hugs.

    Have a good DAY. From Japan, ruma❃

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ruma,
      I just visited your blog and I liked you pictures so much!!
      It's too late to write a comment there... but I will come back to your blog

      Best greatings from Germany to Japan
      Beate

      Löschen
  10. Fascinating and different art, Beate. I like your story of progress and the intermediate photos of your work. Your experiments are always fascinating and I think they nearly always produce an exciting work of art.

    AntwortenLöschen
  11. Ein Klasse Ergebnis wirkt wie aus einem Guß, man merkt nicht mehr, dass Du daran "gebastelt" hast. Die Fisuren mit ihren Gewändern in den Farben wirken klassisch antik, aber mit den Gesichtern modern, eine tolle Arbeit gefällt mir sehr gut.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Anja. Erstaunlich finde ich, dass diese Gesichter auf dich "modern" wirken.
      Schön, dass es dir gefällt.

      Löschen
  12. Immer wieder bin ich davon begeistert wie du deine Gedanken in deinem Journal verarbeiten kannst, wie du damit dann praktisch in deinem Kopf "aufräumst", das würde ich auch gerne können! Wie immer eine Freude daran teilzuhaben, Dankeschön!

    AntwortenLöschen
  13. Du triffst den Nagel auf den Kopf mit diesen Zeilen.... Ja, ich räume in meinem Kopf auf, indem ich meine Journalseiten erstelle. Und ich wünsche dir sehr, dass du das auch hinbekommst. Es ist nämlich wirklich sehr entspannend. Und zeichnen kannst du besser als ich, also dürfte das Journaling für dich eigentlich gar kein Problem sein.

    AntwortenLöschen