Samstag, 18. Oktober 2014

Beschwingt




Als die Nachricht kam, dass wir, meine  Maler-Ausstellungs-Kollegin Almuth und ich, im Mai unsere Bilder im Mausoleum von Schloss Etelsen ausstellen können, da war ich sehr beschwingt :)
Und abends erstellte ich natürlich dazu eine Seite in meinem Journal. Nur ging mir diese Seite irgendwie nicht so von der Hand...
Zunächst sah sie so aus (also nach gefühlten 20 Überarbeitungen )



Das hätte es vielleicht besser getroffen, zwei meiner Bilder  auf dem roten Backstein des Mausoleums... Aber das war mir einfach zu langweilig. Ich übermalte alles komplett mit weißer Farbe und wischte sie hier und da wieder weg, kritztelte darauf herum, tobte mich mit den Farben aus, weil es mir mittlerweile egal war, ob die Seite meinen Vorstellungen entsprach....
Ist ja kein Bild für die Wand sondern eine Journalseite, und die sind ja meistens ganz eigenwillig :)




Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Herbstwochenende
Beo

Kommentare:

  1. wow,deine seiten sind ganz fantastisch,es gibt soviel zu endecken,einfach toll.
    ich kann im moment auch nur gute seiten erzielen wenn ich ohne vorgabe frei schnauze werkele,das sind dann die besten seiten bei mir.
    wünsch dir ein schönes we,liebe beate.

    GLG Jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jeanette,
      ich danke dir! Und ja einerseits ist es ja ok, wenn die Seiten aus sich selbst heraus entstehen, aber manchmal wurmt es mich schon, wenn es mir nicht gelingt, konkrete Vorstellungen umzusetzen..., wobei mir hier gerade auffällt, dass ich gar nicht so wirklich eine konkrete Vorstellung hatte.
      Ciao Beate

      Löschen
  2. "Wer sich freudig müht, dem wächst viel Kraft zu."
    © Rainer Kaune
    Dieser Schwung, die Beseeltheit, diese Freude,
    ich finde das Bild zauberhaft.
    Lg und sonniges Herbstwochenende.
    Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein schönes Zitat, liebe Sadie! Rainer ist dein Sohn, oder?
      Und ach, wie schön, dass du meine Gefühle in dieser Seite so gut erkennen konntest.

      Alles Liebe, Beate

      Löschen
    2. Liebe Beate,
      nein Rainer ist nicht mein Sohn ich glaube, du verwechselst mich gerade mit Margrit, deren Sohn zu ihren Zeichnungen, Malereien usw. wunderschöne Zitate schreibt.
      Trotzdem finde ich es passend für dieses Bild.
      LG Sadie

      Löschen
  3. kreativ ist es aufjedenfall und beschwing toben drauf noch die wahre Freude spring tmir als Betrachter ins Auge .. es hat Musik das man mit summte noch dazu für mich!
    Lieben Sonntaggruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für dich hatte diese Seite Musik, zu der du mitsummen konntest - oh, wie wunderschön. Das freut mich sehr.
      Liebste Sonntagabendgrüße, Beate

      Löschen
  4. Perfekt! Besser könnte es Deine Beschwingtheit nicht zum Ausdruck bringen. Die Backsteinwand mit den zwei Bildern wirkt irgendwie starr. Passt so gar nicht zur freudigen Nachricht. Lebendigkeit und Freude fehlen. Deine fertige Seite drückt hingegen alles aus. Und die Callablüte hast Du so schön schattiert, sie scheint aus dem Rahmen hüpfen zu wollen.

    Gestern entdeckte ich ein Zitat von Picasso und ich finde, es passt wunderbar zu Dir und Deinen Bildern:
    „Ein Bild ist nicht von vornherein fertig ausgedacht und festgelegt. Während man daran arbeitet, verändert es sich in dem gleichen Maße wie die Gedanken. Und wenn es fertig ist, verändert es sich immer weiter, entsprechend der jeweiligen Gemütsverfassung desjenigen, der es gerade betrachtet...“
    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gerda,
      danke für deine ausführlichen Zeilen, Gedanken! Auch zum ersten Stand des Bildes, jetzt kann ich besser verstehen, warum es mir nicht gefiel. Und interessant fand ich ja auch, was du zur Schattierung der Callablüte schriebst, steht die Schattierung und Gestaltung der Stengel auf dem Originalbild doch noch aus...

      Und ganz herzlichen Dank für dieses Zitat von Picasso. Du hast so Recht damit, dass es zu mir, meiner Arbeitsweise und meinen Bilder perfekt passt.

      Ich wünsche dir eine Woche frei von WJ-Problemen
      Alles Liebe, Beate

      Löschen
  5. In diesen deinen Bildern sehe ich deine Gefühle. Sie schimmern und funkeln und glühen. Ich freue mich sehr für dich! Und freue mich auf die Bilder, die ich hoffe sind auch hier zu sehen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke liebe Margaret, diese Worte, die du wähltest: Schimmern, funkeln, glühen - die treffen es so gut! Und diese so treffenden Worte findest du, obwohl Deutsch eine Fremdsprache für dich ist, ich bin mal wieder schwer beeindruckt! Und wie schön, dass du dich mit mir freuen kannst! Einige der Bilder für die Ausstellung zeigte ich hier bereits und wann immer ein neues Bild entsteht, wird es hier auch zu sehen sein.

      Alles Liebe, Beate

      Löschen
  6. Was für eine tolle Nachricht! Ist es nicht ein Traum eines jeden Künstlers (natürlich auch Künstlierin!) die eigenen Bilder auszustellen? Ich finde ja! Und Ich freue mich so sehr für dich!!
    Dein Bild heute bringt deine Beschwingheit lebhaft zum Ausdruck. Genauso sollte es auch sein. Ich kann mich nur den Worten von Gerda anschließen und das Zitat von Picasso so passend!!
    Liebe Grüße, Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke LonettA!!
      Und wie lieb von dir, dass du dich so mit mir freust!! Ja, es ist traumhaft, aber auch anstrengend. Ich hatte ja schon eine Ausstellung und ich muss sagen, die Bilder auszustellen und sich der Kritik zu stellen ist eine Sache (also da draußen geht es ja nicht nur so freundlich zu wie in diesen Blogs), die andere Sache ist die mit den Terminen und organisatorischen Dingen, die damit zusamenhängen. Da ist man beschäftigt bis zum Abwinken, findet keine Zeit mehr zum Malen und fragt sich, ob das alles so richtig ist....
      Aber von Nichts kommt eben nichts :)
      Und ich freue mich wirklich...
      Ciao Beate

      Löschen
  7. Erstmal Gratulation zur Ausstellung! Wow, was für ein Erlebnis! Da verstehe ich das du beschwingt getanzt hast und das diese Beschwingtheit auf deiner Seite so schön zu sehen ist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Claudia! Ich freue mich, dass du meine Beschwingtheit sehen und nachvollziehen kannst! Und mehr zum Thema Ausstellung schrieb ich oben bei LonettA. Deinen heutigen Post fand ich übrigens grandios! Diese tolle Brücke und das Drumherum, aber ich bin jetzt einfach zu müde, um dort noch etwas zu schreiben....

      Löschen
  8. auch wen du der seite kritisch gegen über bist sieht sie gut aus... die erste Version finde ich passt auch nicht so recht zu deinen Journal stil...

    AntwortenLöschen
  9. Oh, du bist so gut in all deinen Arbeiten!

    Jetzt endlich habe ich mich auch bis hierhin zurück vorgearbeitet und sehe, wie viel ich inzwischen verpasst habe. Schon lang hatte ich mir vorgenommen: heute ist aber Beo mal wieder dran.
    Nun bist du mir zuvor gekommen...lieben Dank für deine Worte!
    Ach, ich wünschte auch endlich mal meinen Stil zu finden, so wie du!
    Gratulation zur Ausstellung im Frühjahr - ich bin gespannt.
    Liebe Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, da bist du ja weit zurückgegangen! Ich danke dir für dein Interesse! So geht es mir übrigens auch, wenn ich deinen Blog besuche: oh, wieviel habe ich inzwischen verpasst...
      Und du wünscht dir , deinen eigenen Stil zu finden?? Das verstehe ich nicht so ganz, denn ich denke, dass du einen ganz eigenen Stil HAST. Wenn ich irgendwo eine deiner wunderbaren Collagen sehen würde, dann würde ich sofort denken, dass das aussieht wie bei Ulrike. Und macht nicht genau das den eigenen Stil aus???

      Löschen