Donnerstag, 13. November 2014

Aquarell-Übungen



 Ich mag Bilder, die mit Aquarellfarben gemalt werden sooo gern, aber ich kann, konnte mit diesen Farben nie umgehen. Aquarellbilder sind so ziemlich das genaue Gegenteil von dem, was ich mit Acrylfarben und Mischtechnik so gestalte....
Aber immer wieder bin ich fasziniert von Claudias Bildern und denen von Gerda und Margaret. Und so machte ich mich mal wieder daran, mit diesen - so ungewohnten - Farben zu arbeiten.

Total klasse finde ich es, dass man so wenig dazu braucht und mein Tisch nicht - wie sonst - im Chaos versinkt...


Außerdem tun mir die Zeichenübungen gut...



 Es gibt noch viel zu lernen und ihr dürft mir gern dabei helfen :)
Also sagt ganz ehrlich, wo ich gepatzt habe und was ich wie besser machen könnte



Schön finde ich auch, dass Aquarell-Bilder nicht viel Zeit in Anspruch nehmen,

 denn momentan finde ich nicht wirklich viel Zeit zum Malen...





Ich wünsche euch mehr Zeit zum Malen, bin gespannt auf eure Rückmeldungen und hoffe, dass ihr gut ins baldige Wochenende kommen möget!

Kommentare:

  1. ich kann keine patzer sehen weil ich genauso wie du einfach male und rum experimentiere, da sind andere die das ganz fachmännisch machen geeigneter wie ich*zwinker*
    ich finds toll die einzelne verschiedene Motive ob hingekritzelt der Vogel oder dezent wie die Beere an den Ast oder das Engelchen die Frauengetstalten Bilder die so frei und locker sind....
    Ich werde durch das Wetter mich mal mit meinen Sachen sortieren anfangen mal rein shcauen wa sich so noch habe zum werkeln und meine Tsichdecke fertig stellen!
    Dir wünsche ich auch ein gutes Wochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Elke!
      Ich hoffe, du hast das Sortieren deiner Sachen hinbekommen und deine Tischdecke werden wir ja sicher in deinem Blog zu sehen bekommen. Ich bin schon ganz gespannt darauf.

      Ciao Beate

      Löschen
  2. Liebe Beate,
    das Frauenbild und der "Sanddorn" sind dir besonders gut gelungen.
    Ich mag diese Aquarellbilder, aber wenn ich darüber nachdenke, gefällt mir
    alles was kreativ ist, da muss es nicht mal erkennbar sein, was der Künstler
    ausdrücken möchte. Ich mache mir mein eigenes Bild davon.
    (Um welches Tier handelt es sich noch mal beim ersten Bild? Hündchen? große Maus? ;-))
    Ich wünsche dir ein wunderschönes WE.
    Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, liebe Sadie, vermutlich ist es eine Hundemaus, oder ein Mausehund :)

      Du sagst für dich muss nicht mal erkennbar sein, was auf einem Bild zu sehen ist. Magst du dann auch völlig abstrakte Bilder gern?
      Danke auch für deinen Zeilen zum Sanddorn und den Frauen.
      Alles Liebe, Beate

      Löschen
    2. Liebe Beate,
      Auch abstrakte Bilder mag ich sehr, ich kann immer irgendetwas darin erkennen, meistens auf Anhieb, wenn ich länger überlege werde ich unsicher. Das heißt natürlich nicht, dass ich mit dem Künstler übereinstimme, aber für mich bedeutet es genau das, was mir sofort in den Sinn kommt.
      Obwohl es mir persönlich als Kopfmenschen sehr schwerfällt Kreativität zu leben, finde ich alles Künstlerische einfach toll.
      LG Sadie

      Löschen
  3. Liebe Beate,
    klasse, dass Du Dich in Aquarellfarben versuchst. Die Ergebnisse können sich sehen lassen!!
    Hainbuche und Sanddorn sind super gelungen. Das kleine Engelchen verbreitet fröhliche Stimmung mit seinem lächelnden Gesicht. Das Mädchen wirkt nachdenklich verträumt und das Blümchenkleid passt hervorragend dazu. Das Frauenbild hat durch die wenigen Farben eine besondere Ausstrahlung. Und der Vogel wirkt sehr erstaunt, dass er im Aquarell gelandet ist und nicht auf Acrylfarben :).

    Ich experimentiere ja auch noch herum. Du hast rauhes Aquarellpapier benutzt, wenn ich das richtig erkenne (bis auf das Frauenbild?). Das mag ich z. B. gar nicht, denn ich finde, es schluckt zuviel Farbe. Die Leuchtkraft geht verloren. Mir ist sehr glattes Papier lieber, deshalb nutze ich zur Zeit dickeren Zeichenkarton. Mit feinem und/oder groben Salz auf sehr feuchter Farbe lassen sich schöne Effekte erzielen. Reiskörner sollen auch funktionieren, habe ich aber noch nicht ausprobiert.

    Ich bin gespannt auf weitere Aquarellbilder von Dir. Vielleicht gibt es ja auch mal eine Kombination aus Aquarell und Acryl.
    Lieben Gruß, Gerda


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gerda,
      Danke zunächst für den Hinweis zum Papier. Das erklärt einiges, was ich nicht verstand beim Malen. Vermutlich ist ja auch das Fließverhalten der Farben auf diesem Papier eher eingeschränkt, zumindest aber anders als auf glattem Papier. Es ist alles auf diesem rauhen Papier entstanden, also auch das Frauenbild. Und ich werde natürlich auch weiter auf diesem Papier malen, weil es ja ein gebundenes Buch ist, auf anderem Papier werde ich aber auch experimentieren.
      Es freut mich sehr, dass dir die Bilder gefallen!. Beim Sanddorn und der Hainbuche fehlt mir das Weiß, aber ich bin zufrieden mit meiner sorgfältigen Zeichnung :) Und der Vogel sieht tatsächlich erstaunt aus, jetzt weiß ich auch warum!
      Die Sache mit dem Salz habe ich auch schon ausprobiert, aber da klappte gar nichts. Da muss ich eben auch noch üben. Wie lange lässt du das Salz denn trocknen, bevor du es entfernst?

      Neue Aquarelle stelle ich ja gleich rein und kombinieren werde ich garantiert noch, du weißt ja, bei mir wird meistens alles gemixt :) Aber vorher werde ich wahrscheinlich noch ein bisschen mit Aquarell allein herumprobieren.

      Liebe Grüße aus dem Norden
      Beate

      Löschen
    2. Das Salz streue ich auf die nasse Farbe und lassen alles komplett trocknen. Meistens über Nacht und kehre es mit einem großen Pinsel am nächsten Tag ab. Beim Feuerfisch-Bild benutzte ich Salz für einige Bereiche im blauen Hintergrund.
      Lieben Gruß, Gerda

      Löschen
    3. Ich danke dir für die Antwort, den Hinweis!!
      Und werde es wieder probieren :)

      Löschen
  4. Das ist so toll Beate, ich freue mich das du jetzt auch Aquarell malst! Und wie ich finde bist du dabei schon sehr erfolgreich.
    Der Hund oben ist einfach süß genau wie der Vogel!
    Hainbuche, Engel und Sanddorn sind dir sehr gut gelungen, allerdings ist das doch eher nicht dein Stil, oder?
    Die Frauenbilder und besonders das letzte mit dem Mädchen gefallen mir am besten, darin sehe ich auch deine Art zu malen! Nur weil es andere Farben sind, heißt das ja nicht das du nicht deinen Stil hast und bei diesen Bildern finde ich ist dir das am besten gelungen!
    Wie Gerda schon sagte, es gibt da ja wirklich sehr viel verschiedene Papiersorten, ich bevorzuge auch eher glattes weil ich ja meistens mit Tuschestift oder Feder noch nachzeichne und dafür ist das raue Papier nicht geeignet. Aber um schön nass- in nass zu malen finde ich die grobere Struktur wieder besser. Da gibt es viel zu probieren, ich nehme ja eh meistens das falsche ;)
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass du dich freust, und mit mir freust!!
      Und du hast völlig Recht damit, dass diese genauen Zeichnungen so gar nicht mein Stil sind, aber das übt eben ungemein.... und irgendwann kann ich dass dann auch für Bilder in meinem Stil verwenden. Bei den hingehuschten Bildern erkennst du meine Art des Malen ja wieder, aber glaub mir, manchmal wünsche ich mir, wenn ich was im Kopf habe, nicht auf Schablonen oder Kohlepapier angewiesen zu sein, das sind zwar gute Hilfsmittel, aber eben auch Zeiträuber... Wie befreiend, einfach so einen Sanddornzweig o.ä. zeichnen bzw. malen zu können, ohne dass höchste Konzentration nötig ist, denn diese Konzentration, diese Arbeit irgendetwas so darstellen zu können, wie ich es gern hätte, nimmt meinen Bildern die Leichtigkeit.
      Es freut mich aber sehr, dass du meine hingehuschten Bilder so gerne magst.
      Und herzlichen Dank für deine Zeilen zum Papier!!

      Löschen
  5. Hello Beate,
    Your paintings here make me want to laugh and jump for joy. I think you are naturally good with watercolours and the pictures you have made are all delightful. The first (a baby fox) has such a lovely personality, he is a happy creature, the little angel is happy too - maybe the baby fox is her pet? - and I also love the next little bird, he has a special character of his own. The two ladies are great, I think maybe they are models waiting to go on the runway, and the last lady is very thoughtful with lovely flowery hair (a veil?) and dress. I like that you have little birds with the ladies too. Your leafy studies are clever too.
    I usually use the smoothest watercolour paper, but it depends if you want to have texture or some other effect.
    A really amazing blogpost and I hope you continue to make such exciting watercolours, you have the talent for it.

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag deine Aquarellen sehr! Und deine Zeichnungen sind voll Persönlichkeit und Charme.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich Margaret!! Dies und das habe ich bestimmt von dir gelernt!

      Löschen