Sonntag, 16. November 2014

Experimente mit Aquarell


Und schwupps bin ich wieder am Pantschen und Experimentieren.... Eigentlich dachte ich ja, dass ich das Auquarell-Journal gut nutzen kann, um zeichnen zu üben, aber das war wohl nichts. 2 genaue Zeichnungen, der Sanddorn und die Hainbuche, dann ein paar Skizzen und nun wieder einfach so. Aber es macht mir großen Spaß!!


 Es ist genug Platz zum Beschriften da. Und weil diese Seiten in meinem Aquarell-Journal so gar keinen Bezug zum Alltag haben, beschrifte ich sie zum Schluss mit Gedanken zur Seite oder zum Tag. Das gefällt mir auch.

Und beim Aufräumen fand ich den LANAVANGUARD Malgrund. Den hatte ich vor Jahren mal bestellt und mir ganz euphorisch ein Journal damit erstellt. Dann konnte ich mit diesem Malgrund aber so gar nichts anfangen und es landete in Haufen 7....



 Dieser Malgrund besteht zu 100 % aus Polypropylen. Er ist reißfest, spiegelglatt, wölbt sich nicht durch Nässe und man kann Farben wieder abkratzen.





Mit Hilfe dieser Schablone trug ich die Aquarellfarben auf. Zum Teil liefen sie von sich aus unter die Schablone, aber manchmal half ich auch nach, indem sie ein bisschen anhob.

 Das sah dann so aus


 Und getrocknet so




Mit dem Ende dieses Pinsels ritzte ich in die Farbe, so dass der weiße Untergrund wieder zu sehen war:


  Dann kam Blau hinzu
Das sieht hier jetzt nicht so gut aus.... Und um ehrlich zu sein, es sieht auch im Original nicht so gut aus, wie das vorherige Stadium :)  Aber ich bin ja am Experimentieren
und so machte ich eben einfach weiter


Und weil sich selbst fast trockene Aquarellfarbe wieder vom Untergrund nass wegwischen lässt, beschloss ich hier, ihn mit Malmedium zu fixieren. Selbst dadurch verwischten die Farben wieder.
Nun lass ich das Ganze erstmal trocknen und gucke dann, wie ich damit dann weiterarbeiten kann.
Ich bin schon ziemlich gespannt... :)

Habt alle einen guten Start in die neue Woche!



Kommentare:

  1. deine Experimente sind toll und was alles so gibt!
    Dein erstes Bild ich glaub das Männchen beschwört die Kunst was du machst .. süss oder vielleicht das Wassertröpfchen im See sein Spiel treibt...
    Ich bin auch gespannt was du draus machst!
    Viel Spass dabei!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke, ich bin auch immer wieder erstaunt über das, was es alles so gibt! Und manchmal kaufe ich etwas und kann lange Zeit nichts damit anfangen und dann ist plötzlich der richtige Zeitpunkt da.... immer wieder erstaunlich. Dene Interpretation, dass das Männchen die Kunst beschwört, finde ich klasse! Das war mir gar nicht aufgefallen. Ich danke dir sehr für diesen Eindruck, den du mir schriebst!
      Ciao Beate

      Löschen
  2. Dein Männchen ist ja lustig, sieht aus wie ein Ausserirdischer mit seiner Antenne auf dem Kopf! War das nicht der Onkel vom Mars? Was ist denn der Haufen 7, oder besser gefragt wie viele Haufen hast du denn?
    Deine Experimente sind wieder richtige Beo-Experimente und ich freue mich schon zu sehen auf was für Ideen du noch kommst mit der Aquarellfarbe :)
    Hab eine schöne Woche
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, finde ich auch, so mit Antenne und so :) Ich ließ die Farben verlaufen und sah diesen Außerirdischen darin und mit ein bisschen pusten und nachmalen wurde es dann auch einer...
      Haufen Nr. 7 ?? Also ganz ehrlich, ich habe aufgehört, die Haufen zu zählen... Hier ein Stapel und da einer und dort vielleicht auch noch einer....Ein Stapel besteht z.B. aus diesen Kunstzeitschriften, ein anderer aus Katalogen und dann noch die Fachzeitschriften etc..
      Und die Experimente laufen sicher weiter, ich freue mich, dass sie dir gefallen!

      Ciao, Beate

      Löschen
  3. Your blue creature is so amusing. Is he surprised to find this large leaf or is he trying to catch it? - I wonder.
    I am interested in this painting surface, it sounds as if it would be very difficult to paint on.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. He is a cute one I think but I'm not sure what he is doing there. This picture just happened and he had not time to talk with me. I like the interpretation of Elke who told me he looks as if he wants to bewitch the art.
      And yes, it is difficult to paint on this paper in case you know what you want to to and don't know how to manage but it is wonderful for just trying and looking what comes around

      Löschen
  4. Liebe Beate,
    echt süß deine kleinen, blauen "Monsterchen",
    dein Pantschen und Experimentieren, wie du selbst schreibst,
    zahlt sich immer wieder aus und es entstehen die "Unvorhersehbaren"
    Bilder, das finde ich immer wieder spannend, wenn ich deine Einträge
    betrachte.
    Lg und einen kreativen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sadie!
      Wenn ich nicht gerade Sanddorn o.ä. abzeichne, sind meine Bilder ja meisten unverhersehbar... Beim Malen mit Acryl kommt eine Schicht über die nächste und wo das Ganze hinführen wird, weiß ich am Anfang auch nicht. Aber beim Aquarellmalen ist das noch wieder anders, weil es ja darum geht, mit wenig Farbe zu gestalten, da kann man nicht einfach alles überpinseln...
      Mal gucken, wo mich das hinführt.
      LG und ein schönes Wochenende für dich
      Beate

      Löschen
  5. Das ist ja ein interessanter Malgrund! Danke, dass du deine Experimente zeigst! Interessante Ergebnisse und ohne Experimente entwickeln wir uns nicht weiter. Wichtig ist, auch immer etwas für sich mitzunehmen! Umso mehr danke dafür, dass du deine Schritte so genau dokumentierst und sie auch an uns weiter gibst.
    Ich verpasse es leider fast immer, genau dies zu tun!
    Ein lieber Gruß, Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht, Annette - der Malgrund ist interessant, man kann tun was man will, er wellt sich nicht, ich glaube, den kann man in die Badewanne legen...., aber wozu sollte das gut sein? Außerdem ist die Aquarellfarbe, die ich vor fast 3 Tagen sehr konzentriert auftrug - also viel Wasser mit viel Farbe - bis heute nicht trocken! Ich schätze, ich muss da noch allerhand herumprobieren, um herauszufinden, wofür das Zeug wirklich gut ist... Aber da es hier ja herumliegt, spricht da ja auch nichts gegen. Wenn du auch probieren willst, schicke ich dir gern etwas zu (und gucke dann gespannt zu, was du damit so veranstaltest..)
      Ciao Beate

      Löschen
    2. Ich danke dir für deine liebe Mail, Annette!!

      Löschen