Freitag, 7. November 2014

Francois Vieta




Ich hatte mich stundenlang mit quadratischen Gleichungen befasst und so kam abends dann Vieta ins Journal. Nachdem ich die Seite fertig hatte, las ich noch etwas über ihn nach und war erstaunt, dass der gute Mann von Beruf aus eigentlich Advokat war und Mathematik nur als Hobby betrieb...



Und als ich las, dass er die erste Formel für  die Kreiszahl Pi erstellt hatte, war mir auch klar, warum ich so viele Kreis auf das Blatt gemalt hatte...
Er war es auch, der u.a. die Rechenzeichen  + und - einführte, vorher schrieb man immer plus und minus - meine Güte, wie umständlich!!

 Der Ausgangspunkt












Bei dieser Variante habe ich ein wenig digital herumgewischt.
So sieht er eigentlich aus.


Kommentare:

  1. It's so enjoyable to see your paintings come together, this time I liked the way he had a head and shoulders then you painted his cloak.
    And so, another unusual subject appears from your brushes and he looks very happy and settled on your page.
    Have a good rest of the weekend!

    AntwortenLöschen
  2. Die Farbe und die Darstellung macht es geheimnisvoll, was für mich ja super passt, Mathematik ist für mich ein Geheimnis das ich einfach nicht lösen kann ;)

    AntwortenLöschen
  3. Dein Verhältnis zur Mathematik kenne ich ja schon :) Und "geheimnisvoll" trifft es denn für dich doch wirklich..., aber da diese Art von Mathematik im Alltag wenig Bedeutung hat, kann dir das ja auch völlig egal sein!!

    AntwortenLöschen