Montag, 3. November 2014

Vogelparadies




 Am Sonntag machten wir einen Ausflug in die Wesermarsch. Dort sammeln sich gerade die Gänse.
  Auf dem Foto sitzen sie relativ gut verteilt auf verschiedenen Wiesen, manchmal sitzen sie aber auch dicht an dicht auf nur einer oder zwei Wiesen, von denen dann fast nichts mehr zu sehen ist.






Aber es gab auch viele andere Vögel zu sehen, so wie diesen Kormoran, der leider zu weit weg war, aber man kann erkennen, dass er irgendwie ein bisschen paddelig aussieht:


 Und Kiebitze, ich wusste gar nicht, dass die so groß sind.


 Nun, diese und andere sollten auf meine Journalseite zum Tag


Zwei dieser Gesellen, Graureiher, flatterten direkt neben mir aus dem Gebüsch. Ich erschrak, denn die sind ja wirklich groß... Zum Fotografieren hatte ich gar keine Zeit. Also zeichnete ich ihn aus einem Buch ab

Den Kiebitz und die anderen auch,  also bis auf den Kormoran
Das sah dann erstmal so aus:

 und nach allerlei Übermalung so:


Die Schwäne, die in leuchtendem Weiß hoch oben am Himmel ihre Kreise zogen, sahen unglaublich schön aus, aber auch sie waren zum Fotografieren viel zu weit weg.



Kommentare:

  1. Was für ein schöner Ausflug, so viele Vögel zu beobachten. Leider sind sie immer sehr schnell weg oder eben weit weg. Da ist die Methode sie zu zeichnen doch wesentlich besser, was dir auch ganz hervorragend gelungen ist.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Claudia, das war wirklich schön und entspannend und auch spannend :) Ich sah auch einen Falken, der in der Luft rüttelte, speilschnell zu Boden schoss und irgendwas erbeutet hatte. Gleich darauf verfolgte ihn erst eine Möve, und dann noch zwei weitere, um ihm die Beute abzujagen. Niemals vorher sah ich so viele verschiedene Vögel in freier Wildbahn. Und das Lob zu meinen Zeichnungen... das aus deinem Mund, die doch so supergut zeichnen kann!
      Ciao Beate

      Löschen
    2. Also, für das Lob wollte ich mich bedanken!

      Löschen
  2. wie schön du die Vögel gemalt hast .. die Gänse wie sie schnattern, bei mir wenn sie rüber fliegen da gehts immer ab ich freu mich immer...
    herrlich dargestellt deine Seite!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Elke!
      Die Vögel haben mich einfach total inspiriert, normalerweise zeichne ich ja nicht wirklich gern...
      Und das Schnattern und Rufen der Gänse liebe ich auch sehr, so oft fliegen sie über unser Haus. Wenn es kalt wird, ziehen sie in deine Richtung, zur Küste - wenn es stürmisch wird, ziehen sie in die andere Richtung, ins Innenland. Leider weiß ich noch immer nicht, welche Gänse es sind, die sich dort in der Marsch sammeln, um gemeinsam den Flug in wärmere Gefilde anzutreten. Weißt du das??

      Ciao Beate

      Löschen
  3. Hi Beate, deine Bilder finde ich insgesamt sehr ansprechend. Liebe Grüße, Beate ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, hallo Beate!
    Danke dir und schön, dass du vorbeigeschaut hast!

    Ich unterschreibe jetzt mit
    Beo

    Beate an Beate ist ja sonst irreführend :)

    AntwortenLöschen
  5. What good birds you have drawn/painted here with such personalities, the two who are flying - I can see their wings moving in the effort to get in the air and I like the colourful lapwing - and all the others.
    There is something very special about the geese flying overhead and it is so touching how they help each other in flying.

    AntwortenLöschen
  6. So viele verschiedene Vögel und alle hast wunderbar gezeichnet und auf Deiner Seite untergebracht. Der Graureiher gefällt mir gut - wie scheinbar leicht er losfliegt. Ein schöner Ausflug und ich glaube, dort hätte ich den ganzen Tag verbringen und Vögel beobachten können.
    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Gerda, beim Kormoran und der Gans verließ ich der Zeichenenthusiasmus ja schon wieder.... Und ja, es war so schön und heute las ich in der Zeitung, dass dort zwischen den vielen Grau- und Blessgänsen auch Zwerggänse gesichtet wurden, von denen es nur noch ganz wenige gibt.
      Schade, dass du dich nicht mal eben herbeamen kannst, um diese Vögel selbst beobachten zu können.
      Ciao Beate

      Löschen