Montag, 8. Dezember 2014

Ausflug







Am Wochenende unternahmen wir einen Ausflug, den ich im Journal festhalten wollte. Eigentlich wollten wir einen Weihnachtsmarkt besuchen. Der war mit seinen Buden jedoch so klein, dass wir etwas enttäuscht waren. Aber nur kurz, denn hinter dem Weihnachtsmarkt war eine sehr alte Kirche und diese hübsche Skulptur:



Gräfin Emma von Lesum. Ich frage mich, warum sie hier so orientalisch anmutet...


Sie war eine bedeutende Frau im Hochmittelalter und ich las mittlerweile einiges über sie und ihr Leben nach. Die Legende lernte ich zwar schon in der Grundschule kennen, und dass in Bremen einiges nach ihr benannt wurde weiß ich auch, aber es gibt da allerhand,  was ich  noch herausfinden möchte :)


Der Turm der Kirche stammt aus dem Mittelalter und zu sehen ist dort diese Inschrift, die mich ziemlich irritiert, denn dort steht u.a.: A.C. MDCCXXXVI 

und A.C. steht doch für "vor Christus" , also 1736 vor Christus - das macht doch gar keinen Sinn, vor Christus wurden doch keine Kirchen gebaut! Wenn irgendjemand von euch eine Idee hat, was das sonst heißen könnte, wäre ich euch für einen Hinweis dankbar!!

 Dieser tolle Stern hing über dem Eingang der Kirche


 Und in den Beeten blühten noch viele Rosen - am 7. Dezember!!
Die Farbe der Blüten veränderte ich digital, damit sie zum Stern passen:



Die Bilder bzw. Teile davon druckte ich aus und klebte sie ins Journal



Und im Moment überlege ich, ob ich mir nicht ein Geschichts-Journal anlegen sollte. Immer wieder stoßen wir auf so interessante Dinge, die sich dann auch oft wieder zum Kreis schließen, aber ich vergesse ja leider immer wieder so schnell, was ich da gesehen und gelesen habe...

Kommentare:

  1. Ein Geschichtsjournal, auch mal eine Idee.
    Komisch... Hinter dem M und dem D steht jeweils noch ein Punkt, ob das was zu bedeuten hat? Hast Du mal die Kirche gegoogelt? Gibt's irgendwo eine Stelle, wo man nachfragen könnte? Ich bin gespannt, ob Du das Rätsel lösen kannst.
    Liebe Grüße
    Frau Frosch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jorin, über die Punkte habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Danke für den Hinweis, den werde ich im HInterkopf behalten. Und klar habe ich die Kirche gegoogelt, aber ne, da war nichts Gescheites zu finden.
      Heute habe ich die Inschrift einer Pastorin gezeigt, die konnte sich auch keinen Reim drauf machen, wollte sich aber informieren und mir Bescheid geben.

      Und irgendwie freue ich mich, dass dich das auch interessiert :)
      Ciao Beo

      Löschen
  2. First of all I very much like your flower painting at the top. And then I enjoyed your excursion.
    As to keeping a journal, yes a very good idea and it can bring back memories of many things we have now forgotten - but how do we find the time to keep the journal regularly, that is the problem.

    AntwortenLöschen
  3. wunderschön ist deine doppelseite,hübsche skulptur und tolle leuchtende blumen,das war doch bestimmt sehr interresant bei der kirche.
    ich mag sowas ja auch sehr.

    GLg Jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Jeanette, das war es! Total schön und interessant!

      Löschen
  4. Schöne Doppelseite mit diesen warmen gelb-orangen Farbtönen! Rosen und Stern im Dezember!
    Bei uns blühen auch noch einige Rosen! Einen interessanter Ausflug mit einigen Rätseln, zu deren Auflösung ich leider nichts beitragen kann!
    Liebe Grüße, Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass es dir gefällt, liebe Annette! Die Sache mit den Rosen, die im Dezember noch blühen ist doch echt erstaunlich, aber auch sehr schön...

      Löschen
  5. Und vor lauter Rumrätseln habe ich Deine Journalseite gar nicht "gewürdigt" ;-). Ich finde vor allem die letzten beiden Fotos interessant: Was beim vorletzten noch bezugslos nebeneinandersteht, hat beim letzten einen schönen Zusammenhang gefunden! Die warmen Farbtöne mag ich genausosehr wie Annette. Und Rätsel von der Sorte, wie Du es gefunden hast, finde ich einfach klasse
    Liebe Grüße
    Frau Frosch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)
      Ich danke dir sehr für diesen Nachtrag. Und ja, es ist immer wieder erstaunlich, wie sich Bilder miteinander verbinden lassen, wenn man mit Farben drauf- und drumherum malt. Für mich gab es ja von Anfang an einen Zusammenhang, deutlich wurde der aber eben nur durch die verbindenden Farben.

      Löschen
  6. Dein Ausflugs-Erlebnis hast du auf diesen Seiten grandios festgehalten - die Farben leuchten einem total entgegen.
    Von dieser Emma hatte ich noch nie gehört...sehr witzig, was auf der Tafel zu lesen ist, nach welchen Kriterien sie Land verschenkt hat...
    Irgendwie passt die Skulptur so gar nicht zu der Vorstellung einer Frau aus dem Hochmittelalter - auf dich wirkt sie orientalisch, auf mich ein wenig indianisch - aber trotzdem interessant.
    Im Übrigen komme ich auch an keiner Kirche vorbei...finde es nur oft sehr schade, dass viele Kirchen abgeschlossen sind.
    Liebe Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ulrike! Schon erstaunlich diese Farben, die einem im Dezember entgegenleuchten können.... Und ja, diese Gräfin Emma war schon interessant. Ob die Sache mit dem Land stimmt, ist allerdings fraglich, es ist eine Legende. Ganz sicher hat sie sich aber um die Leute gekümmert, die nicht wohlhabend waren. Und auch sehr um die Kirche.
      Und was du zu den Kirchen schreibst, kann ich nur bestätigen. Ich finde es auch so schade, dass sie oft geschlossen sind. Bei dieser besonders, denn gelesen hatte ich, dass sie z.t. im Barock ausgestattet ist, also vermute ich dort Putten, die ich aber nicht sehen konnte.. Und zu gerne hätte ich Bilder von Putten gehabt....

      Löschen
  7. Schön ist deine Journalseite wieder, das du die Rosen farblich zu dem Stern angepasst hast finde ich klasse, genau wie die Schrift die du mit eingebaut hast. Die Dame aus dem Mittelalter hätte ich auch eher in den Orient versetzt, solche Geschichten finde ich immer sehr interessant. Gerade wenn es Frauen betrifft, mussten sie doch noch einiges mehr an Durchsetzung und Kraft einsetzen. ich bin neugierig ob du das Rätsel lösen wirst und wenn ja, dann hoffe ich das du uns daran teilhaben lässt :)
    Schöne Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Claudia
      so geht es mir auch - ich habe große Hochachtung vor den Frauen, die in früheren Zeiten soviel an den Start brachten.... naja, heute auch noch, obwohl es nicht mehr ganz so schwierig ist wie damals... Und im Moment komme ich nicht dazu, mich um des Rätsels Lösung zu kümmern, aber wenn ich es gefunden habe, werde ich es dich wissen lassen!
      Ciao Beate

      Löschen