Sonntag, 27. April 2014

Schlechte Laune


Seit Tagen bin ich grottenschlecht gelaunt. Einfach so, und das, obwohl wir draußen herrlichstes Maiwetter haben, sogar der Kuckuck ruft und die Maiglöckchen duften und der Waldmeister und so vieles andere auch. Eigentlich traumhaft, aber ich  mit meiner schlechten Laune finde trotzdem fast alles doof... Da für mich nicht absehbar war, wann das denn wohl vorbei sein wird, machte ich mich heute an die Seiten in Jessica's Journal (Round Robin), denn es wird Zeit, dass es seine Reise fortsetzt. Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass meine Laune jetzt nicht mehr ganz so schlecht ist....  Da sich das Bild eh nicht richtig fotografieren lässt, sehr ihr oben eine digigal bearbeitete Variante

Und hier ist eine Aufnahme bei Lampenlicht. Ich Wirklichkeit stimmen eher die Farben von oben und die Formen von unten :)


Dieses ist die zweite Seite. Eigentlich die erste, denn damit begann ich. Das Thema von Jessicas Journal lautet " Exploring the inner and outer". Ich wollte eine Kugel malen, von der man zum Teil die Oberfläche, zum Teil das Innere sieht. Das klappte aber irgendwie gar nicht. Das Bild wurde immer grässlicher (und meine Laune auch). Irgendwann ließ ich das Thema einfach beseite und versuchte das Beste draus zu machen. Und ich finde, es passt trotzdem.

Bei hier zuerst gezeigten  Bild bemühte ich mich gar nicht erst um ein konkretes Motiv, mir war klar, dass das garantiert nichts werden würde. Also erstellte ich eine Collage aus Bildern, die mir  zu passen schienen, rein gefühlsmäßig  und überarbeitete sie mit Farben und Stiften.

Und nun bin ich ja gespannt, mit was für einer Laune ich morgen aufwachen werde....

Euch allen wünsche ich gute, ja beste Launen und einen schönen Start in die neue Woche!!

Mittwoch, 23. April 2014

Round Robin Tracy


Durch dieses ganze Gedoodle und die Ostertage kam ich gar nicht dazu, euch zu zeigen, was ich in Tracy Journal gestaltete... Ihr Thema ist "Thoughts of home" und da ich immer wieder so glücklich darüber bin, dass zu unserem Zuhause ein großer, wuscheliger Garten gehört, malte ich die Haustür mit dem Schild "Bin im Garten". Tatsächlich ist auch das wieder eine Collage, wobei ich die Hauswand und die Tür malte. Die Türklinke mit dem Schild wollte ich unbedingt dreidimensional haben und so, dass das Schild beweglich ist. Also einfacher und schneller hätte sich das malen lassen....

Doing all this doodles and enjoying Eastern I didn't came so far to show what I did in Tracy's Journal. Here theme is "Thoughts of home" and because I'm happy to have a home with a garden I decided to paint the front door with the sign "I'm in the garden". This is a collage as well but I painted the the background and the door which I sticked onto it.


 

 Beim Fotografieren sind immer irgendwo die Farben falsch....

Samstag, 19. April 2014

Frohe Ostern



Ich wünsche euch allen frohe Ostern mit viel Sonnenschein und bunten Eiern!

(Dieses Bild ist nicht neu, aber besser als gar kein Osterbild...)


Happy Easter to all of you
I wish you much sunshine and lots of eggs!





Freitag, 18. April 2014

Doodle-Gesichter


Ob man die wirklich so nennen kann, weiß ich nicht. Auf jeden Fall enstanden sie, nachdem ich ein bisschen Muster gezeichnet hatte. Dann wollte mein Stift aber auf einmal was ganz anderes tun. So gesehen war das Doodlen eine Aufwärmübung und - viel wichtiger - eine Ansage an mein Gehirn: Nur den Stift bewegen, da muss nichts Vernüftiges herauskommen!"  Mein innerer Kritiker lehnte sich also entspannt zurück und ließ mich einfach machen... Und auch mir war es egal, ob die Augen gleich sind oder richtig und überhaupt. Dann colorierte ich das Ganze  mit Aquarellfarben, vorher sah es so aus:

Doodle-faces. I'm not sure if this is the right word for it but they came to life, onto the paper after I had doodled some time. Then my pencil wanted to do something different and I let him do.  In this case doodling was a kind of warming up. And a message to my brain: Don't worry I just want to move my pencil - there isn't anything  I want to paint, what have do be done the right way. And my inner critic decided to go sleeping and I let my pencil play.


Zwischenschritte hatte ich ansonsten nicht aufgenommen. Aber ich machte mich an ein weiteres Bild: 



mit einer Graphitmine färbte ich das Papier und zog Linien, die die Gesichtszüge andeuteten



Das  ist die Graphitmine
(Ja Michael, es gibt sie noch, sie hat nur ziemlich lange Pause gemacht.....)





Donnerstag, 17. April 2014

Glückliche Momente


Bei Susi's  art journal journey hat LonettA  für diesen Monat das Thema ausgesucht. Und "Glückliche Momente" hat nun gerade Lonetta selbst mir geschenkt, denn sie hat mich davon überzeugt, dass das "Kritzeln" wirklich entspannend ist. Ich finde ihre Bilder so ausgesprochen schön und inspirierend und in ihren farbigen "Doodeleien" spüre ich die Entspannung, die von ihnen ausgeht, also irgendwie auch "hineingekommen" sein muss. Und so kaufte ich mir das Buch "Zendoodle - Meditatives Zeichnen" von Susanne Schaadt und begann:

"Moments of happyness" is the theme at Susi's art journal journey this month. It is LonettA's theme and it was Lonetta herself  who gave me a lot of happy moments because she and her wonderful pictures convinced me to try doodling by myself. Up to that I couldn't imagine how on earth this doodled pictures could be relaxing. They mostly look like a lot of hard work... But inspired by her pictures and the feeling of beeing relaxed and happy just watching them, I bought a book about doodling and started:




Und wirklich, die Zeit vergeht wie im Flug, ich denke an nichts und entspanne völlig!! Unglaublich.
Und da ich mich nicht immer so an Vorgaben halten kann, kritzele ich hat auch wieder ganz frei, so wie auf dem ersten Bild oben, das ich noch einmal digital bearbeitet habe.

And really: Doing this the time flows by and I don't think of anything - I just relax. It't unbelievable!!
And I am not just doing the things shown in that book, I let my pencil just play aroung as I did in the first picture of this post which is "done over" digitally...


 So wie dieses auch
as well as this one



das eigentlich eher so aussieht 
which looks like this originally


Liebe LonettA, ich danke dir ganz herzlich für deine Inspiration und Überzeugungskraft!!
Dear Lonetta I thank you so much for your inspirationand power of persuasion!!

(Und ich hoffe, du siehst es mir nach, dass ich das eine oder andere Motiv aus  deinen Bildern einfach selbst ausprobieren - nachmachen :) muss - so wie hier die "Papierrolle".)


Montag, 14. April 2014

Pixi bleibt



Sicherlich kennt ihr Pixi, oder? Als mein Sohn klein war, liebte er  die Pixibücher, insbesondere die Geschichten von Pixi selbst. Und darum nähte ich ihm diesen hier. Und auf besonderen Wunsch wurde der nicht nur mit Wolle, sondern auch mit getrockneten Rapsblüten, abgeschnittenen Haaren und Trockenerbsen gefüllt. Ob es dieses phantasievolle Innenleben war, das ihn so viele Jahre überstehen, so viele Abenteuer erleben ließ??? Die Entstehung ist schon ziemlich lange her und doch erinnere ich mich gut an den Tag, als er entstand.
Nun ist mein Sohn ausgezogen. Er packte und packte und räumte und stöhnte.... Dann fragte er mich, ob ich Pixi haben wolle... Und nun sitzt er auf meinem Schreibtisch und ich freue mich darüber sehr.


I think you know Pixi and the pixi-books, do you? My son loved them when he was small,  especially the ones with Pixi himself. And so I sewed him this one.  His belly was filled with wool, dryed blossoms, some cutted hair and dried peas -  as my son wished at the age of 4.  That was many years ago...
And now my son left home and he asked me if I would like to have his pixi. Yes I wanted. And he is sitting on my desk now and I enjoy that very much.

 Man sieht ihm an, dass er viele Jahre im Einsatz war.... Ursprunglich hatte er auch diese tollen roten Stulpenstiefel an, aber die gingen irgendwann verloren.

You can see, that he was with my son for a lot of years... In the beginning he had those wonderful red boots but they got lost some day. 



Und natürlich war es dann Pixi, den ich am Abend des Auszugs in mein Journal malte.
So ein Auszug ist ja nicht ohne....

And it was Pixi I had painted at the evening of the day my son left home...
 



Samstag, 12. April 2014

Journal mit Bücherschrauben



Mit diesen Bücherschrauben habe ich mir ein neues Journal gebunden. Das war ganz leicht und ging schneller als alles was ich vorher ausprobiert hatte. Und ich kann es nach und nach füllen. Also ganz unterschiedliche Papiere benutzen und verschiedene Formate. Die Seiten kann ich so dick gestalten wie ich will und ja, es könnte endlich DAS richtige Journal für mich sein, aber das dachte ich ja schon öfter mal... :) 

I have made a new journal. I did it with this "Bücher-Schrauben" I can't find the English word for it. 
Doing a journal like this is very easy. This journal is about empty at the moment and can be filled  step by step which means I can use different kinds of paper, different formats and I can create my pages with layers as high as I want to. This one could be the right journal for me, but I thought this severel time before.... I will see.

So sieht es momentan aus. Ich wollte den Einband eigentlich erstmal nur ein bisschen bunt machen, aber dann kam mir mal wieder diese Schablone unter die Finger... ob es so bleiben wird weiß nicht noch nicht. Mal gucken.

At the moment it looks like that. I just wanted to put some colour onto the white but then I saw this woman and used her again.... I don' know how I will create the cover when the journal is filled. But there is enough time untill that point.
I don't know why there is the colour behind the writing....




 Aber der Reihe nach:

Dienstag, 8. April 2014

Round Robin - Tracy


Kurz nachdem mich Moniques Journal - mit 3 Monaten Verspätung - erreichte, kam auch Tracys Journal an. Und heute war dann das Journal von Jessica in der Post! Tja, so kann das kommen, 3 Monate nichts und dann 3 Journale auf einmal. Aber wir alle sind glücklich, dass noch immer alle Journale unterwegs sind, kein weiteres verloren ging!

A short time after Monique journal arrived -  with a delay of 3 months - I got Tracys Journal. And today Jessica's arrived as well. That can happen: Three months no Round Robin Journal and then 3 at about the same time... But we are all happy that all journals are still on their ways and none got lost.


In diesem schönen Umschlag kam Tracy Journal aus Canada. Es ist wirklich eine Freude so schöne Umschläge in der Post zu haben. Danke Gayle!!


  Das ist die Rückseite des Umschlages

Und hier ist Tracys Journal zu sehen. Sie hat es mit der Concertina-Bindung erstellt. Man kann das Buch also aufklappen und ganz viele Seiten nebeneinander sehen. Einfach toll. Ich weiß nur nicht, wie man das fotografieren kann :) und außerdem weiß ich auch nicht, ob es den anderen Recht ist, wenn  ich deren Bilder hier zeige. Also lasse ich das einfach...

Und hier sind noch zwei Ansichten von dem, was ich in Moniques Journal tat.  Dort entstand fast alles was ich machte,  als Collage. Fast alles....





Morgen wird es gut verpackt und geht dann auf  die Reise nach Australien zu Tracy.

Freitag, 4. April 2014

Round Robin - Monique


Dieses Bild ist eine Foto-Lichtspielerei, denn ich benutzte beim Fotografieren meine neue Taschenlampe, mit der ich Lichtreflexe auch die Seiten setzte...


Eigentlich sieht das Ganze eher so aus, obwohl hier noch der Elefant fehlt, aber egal, fertig ist es ja eh noch nicht. Aber, der Reihe nach: Zwischenzeitlich erreichte mich Moniques Journal.

Und dieses Journal ist ein Kunstwerk, ganz ohne irgendwelche Bearbeitung durch uns, die darin malen dürfen. Ich versuchte, es zu fotografieren, aber keines meiner Bilder wurde diesem Journal gerecht. Aber Monique hat das toll hinbekommen und in ihrem Blog zeigt sie auch, wie sie dieses geniale Buch gebunden hat.

Ach, das Thema von Moniques Journal lautet: 
What lies behind us and what lies before us are small matters compared to what lies within us. And when we bring what is within us out into the world, miracles happen. 

von Ralph E. Emerson