Sonntag, 28. September 2014

Automobil


Dieses ist mein Beitrag zu Sheila's Challenge bei So Artful. Ihr Thema ist Autos. Da musste ich doch mächtig überlegen, wie ich denn eine Seite in meinem Journal dazu gestalten könnte.... Dann fiel mir mein Wagen ein, der gerade erst durch den TÜV gekommen ist - im hohen Alter von fast 16 Jahren. Und so brav, wie er mich durch die Gegend fährt hat er ja wirklich einen Platz in meinem Journal verdient.  Ich erstellte ihn in Form einer Collage.



Freitag, 26. September 2014

Gesichter


Liegt es an der Gesichter-Challange oder liegt das Gesichtermalen gerade in der Luft? Ich weiß es nicht, auf jeden Fall entstehen in meinem Journal gerade viele Gesichter, obwohl ich an dieser Challange gar nicht teilnehme. Dieses entstand, als ich abends total müde nach Hause kam und mich zu nichts mehr aufraffen konnte, fast nichts. Zum Schlafengehen war es zu früh, also setzte ich mich an mein Journal und spielte zunächst mit Farben herum, unten mehr dazu.


Mein aktuelles Journal hat dünneres Papier als die vorherigen und immer wellen sich die Seiten so sehr. Also überklebte ich die Seiten mit Schnipseln aus Zeitungen und Kartons und übermalte sie mit Gesso. Dadurch ergab sich dann ein sehr unebener Untergrund auf den ich mit schwarzer Pastellkreide die Gesichter malte. 



 Und das ist der Ausgangspunkt für das erste Bild in diesem Post - ich hatte keine Ahnung wohin mich diese Journalseite führen würde....

Freitag, 19. September 2014

Dies und das



Die hatte ich euch noch gar nicht gezeigt... Meine erste Seite im neuen Journal, also direkt nach dem Farbkreis...

Im Moment komme ich nicht so oft dazu, meine Bilder hochzuladen und darum zeige ich hier jetzt ein paar Bilder, die zwischenzeitlich entstanden sind.

Das folgende Bild  ist meine ganz persönliche Challange :) Meine Bilder  sind ja oft sehr dunkel...  Und auch, wenn mir das gefällt, wollte ich wissen, ob ich hellere Bilder malen kann. Ich stellte mir also die Aufgabe, nur helle Farben zu verwenden - ja anfangs sogar nur mit Weiß gemischte Farben.

 

Das ist der aktuelle Stand der Dinge



Dieses ist eine Collage, die ohne konkrete Absicht entstand, eine Entspannungsseite. die ich mittlerweile schon weiter übermalt aber noch nicht fotografiert habe.




Und diese Seite entstand zum letzten Wochenende, als ich mit meiner Tochter beim Zeichenworkshop war. Es war ein wunderbares Wochenende für uns. Zeichnen ist ja nicht so mein Ding... Aber ich lerne immer wieder dazu und bin mächtig stolz auf mich, dass ich es aushalten kann, zwischen all diesen Super-Zeichnerinnen überhaupt etwas auf das Papier bringen zu können :)   Und das liegt in erster Linie an diesem tollen Zeichenlehrer und den anderen aus dem Kurs, die ich so wirklich gerne mag.
 übermalt und beschriftet sieht die Seite nun so aus


Und vielleicht erinnert ihr euch an meine Pixie-Seite, die ich erstellte, als mein Sohn ausgezogen war...
Diese Seite, die für mich sehr bedeutsam war, war die einzige persönliche Seite, die ich in diesem Jahr auf einem Einzelblatt erstellt hatte. Und darum fehlte sie in meinem  aktuellen Journal. Meine Journale sind eben auch Tagebücher. Also druckte ich die Pixie-Seite aus und erstellte einer Seite in meinem gebundenen Journal damit:


Den Umschlag, den ich auf die Seite geklebt hatte, beschriftete ich:

Und in diesem Umschlag befinden sich Gedanken und auch einige eurer Kommentare zu  diesem wichtigen Ereignis :)



Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende!
Ciao Beo

Donnerstag, 11. September 2014

Wünsche im Journal




Meine letzten Bilder waren ja alle auf Holz oder Karton entstanden und nun malte ich mal wieder in meinem Journal. Und wieder stellte ich den Unterschied fest.... Malen finde ich entspannend, aber im Journal so ganz absichtslos Bilder zu erstellen ist eben doch wieder etwas ganz anderes...

Als ich diese Seite erstellte war ich ziemlich unzufrieden mit diesem und jenem und ich kritzelte meinen Frust auf die Seite und begann danach, sie irgenwie zu gestalten. Ich denke, der fertigen Seite ist meine Unzufriedenheit nicht anzusehen - und als ich fertig war, war ich ja auch nicht mehr unzufrieden.... Das ist das, was ich am Journaling so liebe....




Und da auf dieser Seite ganz eindeutig Lebewesen zu sehen sind,
verlinke ich zur art journal journey 
da das dort Thema des Monats ist. 



So begann das Ganze: Zeilen auf das Papier geschrieben und übermalt. Im Original war das Ganze lesbar, aber für die Internet-Version verschmierte ich meine Zeilen.

Dienstag, 9. September 2014

Füße und Haare


 Meine Tänzerin brauchte Schuhe und Haare  - und die hat sie bekommen..


 Und eigentlich hätte ich heute eine neue Seite in meinem Journal erstellen wollen, hatte ich doch so ein schönes Erlebnis. Ich war damit beschäftigt, meine Unterrichtsräume zu putzen - eine Arbeit , die ich nicht  so wirklich mag... Kaum hatte ich begonnen, öffnete sich die Tür und ich sah im Gegenlicht ein ziemlich großes und breites männliches Wesen... Mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Und er fragte: Kennst du mich noch?  Klar kannte ich ihn! Er war ein ehemaliger Schüler von mir. Er kam zu mir, als er noch in der Grundschule war und Lesen und Schreiben ein Buch mit sieben Siegeln für ihn waren... Wir verbrachten einige Zeit zusammen,  dann war er flügge., und heute macht´er sein Abi.. Ja, irgendwie bin ich stolz auf  ihn....
Und ach,  ich habe mich soo sehr über seinen Besuch gefreut



Samstag, 6. September 2014

Entstehung der Dame auf der Schaukel


Diese beiden Bilder sind digitale Bearbeitungen  meines letzten Bildes


Lonetta fragte nach der Entstehung des Bildes und da ich LonettA und ihre Kunst sehr schätze, guckte ich meine Fotos durch, die ich  während des Malens machte - es sind nur Bruchteile des Ganzen - und versuche zu beschreiben, was ich tat...


Donnerstag, 4. September 2014

Experimente mit Grashalmen





Dieses Bild entstand in vielen Schritten auf einer alten Pressholz-Platte, anfangs gelang gar nichts, aber Schicht über Schicht kam darüber und nun gefällt es mir. Irgendwo gibt es Zwischenschritte, die ich aufnahm, aber nicht jeder Post soll so ellenlang sein... Wenn ihr Fragen habt, dann fragt!  (Und ich gucke nach den Bildern der Zwischenschritte)
Auch dieses Bild sieht - je nach Lichteinfall immer wieder ganz anders aus. Ich zeige hier drei ganz unterschiedliche Aufnahmen von ein und demselben Bild - und keine davon ist falsch....

Neu war das Experiment mit Gräsern, die ich beim Hunde-Gang pflückte. Ich legte sie kurzzeitig in ein Buch, damit sie flach wurden. Dann colorierte ich sie mit einem schwarzen Stempelkissen, streute goldenes Embossing-Pulver darüber und fixierte das mit dem Heißluftföhn. Danach klebte ich diese Gräser mit Malgel auf das Bild. 







Mittwoch, 3. September 2014

Die Tänzerin ist da und dies und das


Ich entschied mich also für eine Tänzerin.... und nun ist sie da, ihr fehlen noch Haare und Schuhe und vielleicht auch ein  paar Schatten. Aber sie ist da.

Herzlichen Dank  für eure Gedanken zu meiner Frage!!

Und dann gibt es da noch mein neues Journal. Mit den fertigen, fadengebundenen Büchern komme ich einfach am besten klar.  Und endlich fand ich die flüssigen  Acrylfarben, ich kaufte drei Farbtöne  und


mischte diesen Farbkreis. Mir fehlte die Geduld, das ordentlich zu machen...., aber dennoch zeigt dieser Farbkreis, dass ich mit den 3 Farben allerhand andere mischen kann. Das Ganze malte ich auf die Innenseite des Einbands, so dass ich immer darauf zurückgreifen kann, ohne lange suchen zu müssen. 


Let's start