Mittwoch, 31. Dezember 2014

Dienstag, 30. Dezember 2014

Damals...

  

Was hast du eigentlich so gemacht, als du so alt warst wie ich?, fragte mich meine Tochter.


Montag, 29. Dezember 2014

Bei Oma



 Am 2ten Weihnachtstag versammelte Oma die Familie um sich herum. Es war wieder sehr schön und so kam diese Seite in mein Journal.  Wir saßen mit 17 Personen um den Tisch. Oma will sich ja nicht bzw. kaum helfen lassen, macht fast alles allein und ist die Ruhe selbst. Ich würde ja ne Krise bekommen bei soviel Besuch zum Mittag und zum Kaffeetrinken.... Aber immerhin durften wir abräumen und abwaschen :)



Die Blume ist der Tischdekoration nachempfunden, also Blumen malen muss ich echt noch üben...
Das Foto trimmte ich digital auf alt und veränderte es so, dass eigenlich niemand wirklich darauf zu erkennen, die Stimmung aber sichtbar ist.

Sonntag, 28. Dezember 2014

Aquarell in Groß



Letztens kaufte ich mir 2 große Bögen Aquarellpapier (50 x 70 cm) und heute begann ich damit, einen davon zu bemalen. Also, das Gesicht ist nicht gemalt, die Hand auch nicht - das sind eingearbeitete Fotos, die ich vorher digigtal bearbeitet hatte.

Dummerweise hatte ich eine Vorstellung von dem, was ich gestalten wollte - und das klappte mal wieder gar nicht. Irgendwann war ich echt genervt, weil alles immer schlimmer wurde, sogar der echt hübsche Hintergrund war völlig für die Katz! Aber da war ja eh alles egal und ich schmierte mit Gesso darauf herum, klebte Haushaltstücher auf und riss sie wieder ab, besprühte das Ganz mit viel Wasser und ließ Farben darin herumlaufen, indem ich das Blatt schräg hielt, mal in diese und mal in jene Richtung.

Und ups - auf einmal gefiel mir das Ergebnis richtig gut:



Das will ich noch  überarbeiten, denn im Original sieht man die Kanten des Fotos zu sehr und auch die Flusen vom Haushaltstuch will ich noch mehr integrieren und dies und das, aber prinzipiell gefällt es mir schon jetzt.

Und Aquarell-Karton oder Papier in groß kann ich nur empfehlen: Ein Bogen kostete 1,68 €, also nicht die Welt, damit kann man herumpantschen und experimentieren, auch wenn einem Großformate noch eigentlich eher fremd sind.

Samstag, 27. Dezember 2014

Doch eine Collage :)



Das Känguru musste unbedingt auf die Seite, weil ich etwas spät mit dem Kochen begann. Seit Tagen hörten meine Tochter und ich schon die Känguru-Chroniken von Marc-Uwe Kling und als mein Sohn mit seiner Freundin kam, musste ich das ja mal eben anstellen.... Wir lachten so viel und ich konnte mich nicht an den Herd trollen...

Eigentlich wollte ich diese Details ja auf einer neuen Seite unterbringen, aber eine neue Seite wollte sich nicht gestalten lassen, darum wurde die Seite von gestern zu einer Collage.

Freitag, 26. Dezember 2014

Nach der Bescherung

  

las meine Tochter versunken im neuen Buch, während mein Sohn entzückt seinen Navi programmierte :)

 Der Weihnachtsbaum strahlte (die Meisen schliefen schon)

Und eigentlich hätte auf dieser Seite  noch viel mehr erscheinen sollen. Der Specht, der im Weihnachtsbaum saß, vielleicht ein paar Meisen, die Spielkarten und die Glocke, ein Känguru....
aber alles das passt doch wirklich nicht mehr auf diese Seite - also werde ich wohl noch eine Collage zu diesem schönen Tag erstellen.

Hier sind ein paar Zwischenschritte:


Donnerstag, 25. Dezember 2014

Frohe Weihnachten


 

wünsche ich euch allen 

Auch in diesem Jahr habe ich unseren Weihnachtsbaum wieder auf der Terrasse vor der Küche aufgestellt, so wie ich es im letzten Jahr zum ersten Mal tat



und für die Vögel geschmückt


Manchmal sitzen 7 Meisen gleichzeitig auf unserem Weihnachtsbaum


und in diesem Jahr fühlte sich auch der Specht eingeladen. Allerdings saß er nur ganz kurz auf dem Weihnachtsbaum und suchte sich dann einen Meisenknödel am Rosenbogen aus.


Dienstag, 23. Dezember 2014

Bald ist es soweit




 Die vierte Kerze brennt ja schon....

Samstag, 20. Dezember 2014

Matsch-Patsch im Journal




Nachdem ich (für meine Verhältnisse) ja sehr sorgfältig an den Tjalda-Bildern arbeitete,
war mir sehr nach sinnfreiem Gestalten zumute. 




Freitag, 19. Dezember 2014

Mal wieder Tjalda



Ich probierte es ja schon mehrfach, Tjalda auf das Papier zu bringen. Hier versuchte ich es mit Aquarellfarben und Scriptol und beim Auftragen der Farben machte ich mir gar keine Gedanken, naturalistisch sollte es nicht ja nicht werden...



Bei dieser Variante, die noch nicht fertig ist, wollte ich naturgetreuer arbeiten. Der Mund ist noch nicht fertig, aber das Ganze muss jetzt erstmal gut durchtrocknen. Und dann muss ich überlegen, wie ich es hinbekomme, dass die Wimpern etwas weniger auffallen. Scriptol lässt sich ja nicht mehr entfernen... Vielleicht klappt es ja mit Pastellkreide, mal gucken.

Ich habe ja jetzt Urlaub. Hurra!!!


Mittwoch, 17. Dezember 2014

Namenlos



Namenlos ist diese Seite, weil mir kein Name, Titel dazu einfällt. Diese Doppelseite entstand so Stück für Stück, da ich nur wenig Zeit für mein Journal hatte. Aber heute habe ich sie für fertig erklärt. Vielleicht fällt euch ja ein passender Titel dazu ein...


Ein paar Zwischenschritte habe ich aufgenommen:

Sonntag, 14. Dezember 2014

Weihnachtskarten




In diesem Jahr habe ich tatsächlich mal zeitiger mit meinen Weihnachtkarten begonnen


Hier seht ihr 2 von 15 Karten, die alle nach dem gleichen Prinzip entstanden und doch sieht jede einzelne anders aus.  

Schon seit einiger Zeit machte ich mir Gedanken darüber, aber mir wollte einfach nichts einfallen. Also begann ich einfach damit,  die Konturen für die Karten zu erstellen und begann mit dem Malen ohne zu wissen, wo mich das hinführen würde.

Freitag, 12. Dezember 2014

Dampf ablassen

 

 Ich nutze mein Journal ja auch gerne zum Dampf ablassen oder dafür, Distanz zu etwas aufzubauen, wenn es wichtig ist, Abstand zu etwas zu gewinnen



Und so entstand auch diese Seite, von der nichts geplant, überlegt war.
 Und sie brachte mich wirklich weiter



 Sie entstand aus meinen aufgeschriebenen Gedanken,

Montag, 8. Dezember 2014

Ausflug







Am Wochenende unternahmen wir einen Ausflug, den ich im Journal festhalten wollte. Eigentlich wollten wir einen Weihnachtsmarkt besuchen. Der war mit seinen Buden jedoch so klein, dass wir etwas enttäuscht waren. Aber nur kurz, denn hinter dem Weihnachtsmarkt war eine sehr alte Kirche und diese hübsche Skulptur:



Gräfin Emma von Lesum. Ich frage mich, warum sie hier so orientalisch anmutet...


Sie war eine bedeutende Frau im Hochmittelalter und ich las mittlerweile einiges über sie und ihr Leben nach. Die Legende lernte ich zwar schon in der Grundschule kennen, und dass in Bremen einiges nach ihr benannt wurde weiß ich auch, aber es gibt da allerhand,  was ich  noch herausfinden möchte :)


Der Turm der Kirche stammt aus dem Mittelalter und zu sehen ist dort diese Inschrift, die mich ziemlich irritiert, denn dort steht u.a.: A.C. MDCCXXXVI 

und A.C. steht doch für "vor Christus" , also 1736 vor Christus - das macht doch gar keinen Sinn, vor Christus wurden doch keine Kirchen gebaut! Wenn irgendjemand von euch eine Idee hat, was das sonst heißen könnte, wäre ich euch für einen Hinweis dankbar!!

 Dieser tolle Stern hing über dem Eingang der Kirche


 Und in den Beeten blühten noch viele Rosen - am 7. Dezember!!
Die Farbe der Blüten veränderte ich digital, damit sie zum Stern passen:



Die Bilder bzw. Teile davon druckte ich aus und klebte sie ins Journal



Und im Moment überlege ich, ob ich mir nicht ein Geschichts-Journal anlegen sollte. Immer wieder stoßen wir auf so interessante Dinge, die sich dann auch oft wieder zum Kreis schließen, aber ich vergesse ja leider immer wieder so schnell, was ich da gesehen und gelesen habe...

Samstag, 6. Dezember 2014

Aquarell und Schnipsel

 

 Ich las einen Artikel über Island und dort auch die Zeilen darüber, dass die Arbeiten an der Baustelle für 2 Wochen aufgeschoben sind, damit die Elfen umziehen können. Und das inspirierte mich zu dieser Seite:


 Hier ruhen sich die Elfen allerdings gerade aus von ihrer Umzugsarbeit 



 Und entstanden ist das Ganze aus Schnipseln wie diesen. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich ein so einfaches Bild sicherlich auch ohne den Umweg über die Schnipsel hinbekommen hätte, aber dann wäre mir vermutlich nicht eingefallen, was ich es hätte malen wollen......

Außerdem habe ich mal wieder Einiges gelernt..... u.a., dass man auf diesem dünnen Packpapier  wunderbar mit Aquarellfarben malen kann, ganz ohne vorheriges Grundieren mit Gesso. Das bemerkte ich erst ziemlich zum Schluss, als  ich die Elfenhüte malte.

Freitag, 5. Dezember 2014

Schlafwandler




Ist das ein Schlafwandler, oder nicht? Ich weiß es nicht, ich weiß nicht einmal, ob mir diese Seite gefällt....



da ich im Moment nicht so viel zum Malen komme, entstand meine Seite im Verlauf von mehreren Tagen, und das ist immer etwas schwierig, weil dann ganz verschiedene Stimmungen in das Bild einfließen, es nicht so in sich stimmig ist, wie eine Seite, die ohne Unterbrechung entsteht.


Sieht man das der Seite an??


Aber es ist auf jeden Fall eine Collage und so verlinke ich zu Susi's wunderbarer Art Journal Journey und Valeries tollem Thema Collagen.


Und hier sind ein paar Schritte zu Entstehung zu sehen:

Dienstag, 2. Dezember 2014

Nicht von mir :)



Dieses Bild hat meine Tochter für den Kunstunterricht erstellt und es passt ja haargenau zum Thema bei  der AJJ in diesem Monat.  Sie sollten die Papierschnipsel ausreißen und so aufkleben, dass die Ecken zum Teil hochstehen und das Ganze ein Portrait ergibt. Ich finde, das ist ihr  gelungen.

Und herzlichen Dank an Susi und Valerie für das tolle Thema in diesem Monat! Ich hoffe, ich komme auch bald wieder zum Schnipseln und kleben!


This collage was made by my daugther. She had done this for her art lesson at school and I think it fits very well to the theme of AJJ. They had to make a  portrait out of little paper pieces.

Thanks to Valerie und Susi for the great theme!