Dienstag, 20. Januar 2015

Heide und Hyazinthe



Um die Hyazinthe zu malen, holte ich die aus der Küche und stellte sie neben mein Journal Der Duft war so intensiv, dass ich ihn beim Anschauen dieser Seite noch immer riechen kann, obwohl die Blume längst wieder in der Küche steht.



Ein paar sehr unscharfe Fotos, aber - hurra - heute bekam ich meine reparierte Kamera zurück!!



Die Farben glich ich mit Pastellkreide an



Auch die Skizze der Hyazinthe legte ich mit Pastellkreide an, um sie notfalls wieder ganz wegwischen zu können.



Ich war kurz davor, die Blüte mit roter Lasur zu bearbeiten, damit sie sich nicht so mit der Jacke beißt, aber dann wäre es ja  keine Hyazinthe mehr gewesen.....

Kommentare:

  1. Jetzt bin ich fast am Bildschirm geklebt um zu erkennen ob die Hyazinthe gemalt oder ein Foto ist. Doch es steht ja auch im Text. Das sieht echt klasse aus wie du Blume gemalt hast, ich ziehe den Hut! Auch die anderen Komponenten passen dabei gut dazu!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hättest du dir die Stengel angeguckt, wäre dir sofort klar gewesen, dass es kein Foto ist :)
      Und die anderen Komponenten sind Bestandteile meines Tages, den ich festhalten wollte. Ich habe sie wohl geschickt angeordent und mit Farbe zu einem Ganzen verbunden.
      Ciao Beate

      Löschen
  2. This is amazing. I love how you put the collage and painting together to create beautiful pages

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Beo,
    ich bin immer wieder begeistert von deinen schönen Bildern.
    Toll
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wie ich von deinen Bildern begeistert bin :)

      Löschen
  4. Respekt! Die Seiten gefallen mir super gut. Eine sehr schöne Idee die Fotos so einzusetzen! WOW kann ich nur sagen. Sehr sehr gelungen. Da weiß ich doch was für einen Weg ich noch vor mir habe. GLG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Petra,
      wenn man Fotos so einsetzt, kann man eben ganz persönliche Tageserinnerung-Seiten gestalten. Und ich nutze mein Tagesjournal als eine Art Tagebuch, nur dass mehr Bilder als Wörter darin vorkommen
      LG Beate

      Löschen
  5. spannend und toll gemalt diese Seite, es ist zwischen Wirklichkeit und künstlerischen eine Verbindung hergestellt, gerade die Hyazinthe mit dieser Farbe ist das was trägt das Bild aufmuntert intressant macht!
    Das Buch und der Hund passend. Das rote zieht dabei genauso an hin zuschauen genauer. Eine gelunge Arbeit..
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Zeilen, Elke! Mir gefällt diese Verbindung zwischen Fotos und Farben auch sehr. Buch und Hund gehörten zum Tag, den ich festhalten wollte. Das Buch ist ein Blanko-Kochbuch und unser Hund war beim Spaziergang dabei, der andere wollte wohl nicht mit auf's Bild :)
      Und ganz ehrlich, inzwischen mag ich den Kontrast zwischen Blüte und roter Jacke auch gern.
      Ciao Beate

      Löschen
  6. Guten Morgen Beate,
    also diese Seite ist super geworden, auch ich dachte im ersten Moment, du hast ein Foto draufgeklebt, doch es ist einmalig wie du diese Hyazinthe in Szene setzt. Das Einbringen des
    Buches gefällt mir sehr. die gesamte Collage wirkt lebendig und doch wie aus einem Märchenbuch.
    LG und schönen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sadie, Dank für deine Zeilen. Ich glaube, das Ganze wirkt so lebendig, weil es um einen Tag aus meinem Leben geht. Ein Sonntag, der wenig spektakulär, aber eben wunderschön war.
      Mein Sohn wollte wissen, wie man Rouladen kocht und kam mit seiner Freundin und den Kochbüchern, in die sie ihre Rezepte schreiben. Wir kochten zusammen, aßen das leckere Essen und gingen danach alle zusammen mit den Hunden in der Heide spazieren.
      Die Bemalung mit den Farben und die große Blumen lassen das dann märchenhaft wirken.
      Alles Liebe, Beate

      Löschen
  7. Was für eine wunderbare Doppelseite! Es gibt so viel zu entdecken! Und was die Hyazinthe angeht ... sie ist einfach großartig geworden! Interessant auch wieder deine einzelnen Schritte zu betrachten ... vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße, Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette, ich weiß ja nicht, was du alles entdeckt hast auf dieser Seite, aber oben schrieb ich dies und das, was zu dieser Seite führte. Es ist alles ganz realistisch, bis auf die Größe von Buch und Blume. Und ganz ehrlich, über die Hyazinthe und wie sie auf der Seite wirkt, war ich selbst erstaunt. Dank für deine lieben Zeilen!
      Alles Liebe, Beate

      Löschen
  8. Bist du das mit der roten Jacke? Diese gebückte Haltung gefällt mir hier besonders... eine richtig ländliche Szene.
    Ha, ich habe gerade eine weiße Hyazinthe in der Küche, noch nicht ganz aufgeblüht...
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, die mit der roten Jacke ist die Freundin meines Sohnes. Und die Szene ist eben genauso ländlich, wie wir hier wohnen :)
      Wenn deine Hyazinthe noch nicht ganz aufgeblüht ist, steht dir der große Duft ja noch bevor.

      Löschen
  9. Du hast sie sehr schön gemalt! Deine Farben sind zauberhaft. Ich rieche den Duft der Blumen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Margaret,
      es sind 3 Pflanzen in einem Topf. Ich muss also immer mal die Fenster öffnen, weil der Duft sonst zu stark wäre. Und so findet er - der Duft - seinen Weg zu dir :)

      Löschen
  10. I think that only you could paint a hyacinth in this way. So much detail on the page, the dog in the foreground and the four people watching, and the special Beate touch of the man and the lady planting above - and I've just spotted another lady.
    Yes I can smell the hyacinth too. Fascinating painted-photo pages and another memory for you.

    AntwortenLöschen
  11. wie du das landleben hier eingebunden hast, gefällt mir sehr gut. auch die Hyazinthe ist dir total gut gelungen. eine sehr schöne Doppelseite.

    AntwortenLöschen