Sonntag, 22. Februar 2015

Resteverwertung im Journal



Letzte Woche habe ich viel gebastelt, Winkelscheiben, geometrische Körper etc.  und auch ein Kartenspiel. Die Fehlversuche landeten im Journal.

Die Karten gestaltete ich mit Collagen




Die Eule steckte ich nur hinter die Karte, sieist also beweglich und kann auch anderen Positionen einnehmen.  Und die Winkelscheibe stammt von dieser tollen Matheseite.

Dort geht es richtig spannend zu, also wenn ihr jemanden kennt, der Mathe nicht versteht, den Link weiterleiten :)


Kommentare:

  1. Wofür Reste doch gut sind!! Du hast hier eine fabelhafte Doppelseite geschaffen ... sieht einfach toll aus! Ganz besonders mag ich die linke Seite mit ihren pfiffigen Details! Und danke für den Link ... ich habe ihn schon weitergereicht!
    Liebe Grüße, Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Annette! Das Ganze ist ja ziemlich gekleckst und gekleet - und gefällt mir trotzdem ;)
      Und schön, dass du den Link weitergereicht hast! Möge er dem Menschenkind weiterhelfen können!
      Ciao Beate

      Löschen
  2. Das Kartenspiel muss ja toll aussehen, wenn ich hier nur die 'Fehlversuche' in deinem Journal anschaue!
    ... und weil ein absoluter Matheversager bin, habe ich natürlich auf deinen Link geklickt. Da sind ja ganz interessante Anleitungen drauf, toll! Am besten hat mir das Escher-Parkett gefallen.
    Schöne Woche von Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, ne Ulrike! Das eigentliche Kartenspiel ist völlig unspektakulär - siehe die weiße Karte auf der linken Seite - es ging dort nur um die Bildung der Zeiten, die man spielerisch eben besser üben kann ( Mau Mau lässt grüßen...)
      Und diese einfachen Karten überarbeitete ich dann mit Collagen für das Journal.
      Und ja, diese Escher-Parkettierungen sind schon echt klasse, mir fehlt nur leider die Geduld dafür....
      ciao Beate

      Löschen