Donnerstag, 30. April 2015

Kontraste


Der blühende Ranunkel-Strauch vor der Eiche, die noch so gar nicht erwacht ist.

 Und die ergrünenden Buchen mit ihren zarten Blättern


Und all das auf diesem Hintergrund - Unterlagen zu einer Patenschaft. 
Das hatten wir schon länger vor, konnten uns aber nicht für ein bestimmtes Land entscheiden. Nach diesem Erdbeben in Nepal gab es da aber keine Frage mehr...

Momentan kann man allerdings keine Patenschaft für bestimmtes  Kind in Nepal übernehmen, weil dort alles drunter und drüber geht. Und ich finde diese Ansage von Plan sehr ehrlich. Man kann zur Zeit nur eine Wiederaufbau-Patenschaft übernehmen. Und das taten wir.













Ich nahm Blüten und Blätter zum Stempeln von Blüten und Blättern








Was für ein Kontrast - hier der blühende Frühling, der Kuckuck der ruft und mich erfreut und ebenso  die schönen neuen Buchenblätter - und dort - in Nepal - das totale Chaos.

Normalerweise findet das aktuelle, globale Tagesgeschehen keinen Eingang in mein Journal, würde es dann dort nur vor Blut triefen...

Aber in diesem Fall kam dies und das zusammen und ergab diese Seite.  Und weitere Informationen zu einer Patenschaft findet ihr hier


Kommentare:

  1. Liebe Beate, Dein Ranunkel-Bild ist wunderschön geworden. Ich habe mich beim Sehen zuerst gefragt, wie Du die Textur der Blüten so genau getroffen hast. Und siehe da, der Geist der Blüte selbst steckt drin. Herrlich!

    Deine Worte zu Nepal, Eurer Patenschaft und Art Journaling berühren mich sehr. Es scheint unglaublich, was dort gerade geschieht, geschehen ist. Das sind die Momente, wo ich definitv mit Gott hadere. Trotzdem ist es wichtig, solche Dinge auch im Journal zu "bearbeiten". Es ist auch immer Anstoß für andere Menschen, nicht gleichgültig zum Alltag überzugehen.

    Ich schicke Dir viele herzliche Grüße und danke Dir!
    Erika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Beate,
    Wunderschön deine Kreation, trotz des ernsten Themas, doch mit den kräfigen Buchenblättern , ein Hoffnungsschimmer. Die vielen Schritte, die notwendig sind um so ein Bild zu erstellen, das kann ich mir gar nicht so vorstellen, aber das Ergebnis ist wie immer sehr gelungen. Ich würde gerne einen Kurs besuchen, um etwas genaueren Einblick in dieses "art journaling" zu erhalten. zu erhalten, ich muss mich wirklich erkundigen, ob es das bei uns gibt.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  3. Ganz wunderbar, wie du immer Aktuelles im Journal festhälst. Wie die Kinder durch die Blüten und Blätter schauen ist wirklich sehr berührend - und wie gut, eure Entscheidung für Nepal!
    Liebe Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Wiedermal ein gelunges Bild entstanden dein Thema Patenschaft aus deinem Herzmitte hast du wunderbar um gesetzt die Liebe zu dem Kinde in Not auf deinem Journal!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen