Sonntag, 22. November 2015

Bildtransfer mit Butterbrotpapier und Kugelschreiber



Also: Ein Geltransfer mit einer Kugelschreiberzeichnung auf Butterbrot-Papier klappt vorzüglich!
Aber der Reihe nach: Letztens probierte ich einen Gel-Transfer mit einem meiner ausgedruckten Fotos auf dem einige Linien mit Kugelschreiber nachgezogen waren.

 Ich fragte mich ob bzw. wie diese Linien wohl übertragen werden, heißt es doch immer, dass ein Gel-Transfer nur mit gedruckten Bildern funktioniert....

Nun, die Kugelschreiber-Linien wurden bestens übertragen und ich hatte mich schon länger gefragt, ob ein Transfer mit Butterbrotpapier wohl funktionieren würde, immerhin ist das Papier ja viel dünner als anderes. 

Und ich begann mein Experiment:

 So ganz husch husch pauste ich ein Bild mit dem Butterbrot-Papier ab, ich gab mir so  gar keine Mühe, weil ich ja nicht die geringste Ahnung hatte, ob das funktionieren könnte....


Hier sieht man die Skizze, die ich mit Gel auf den Untergrund geklebt hatte. ich bestrich nicht das ganze Papier, sondern nur den Bereich auf dem ich gekritzelt hatte und den Hintergrund in diesen Bereichen

Den Untergrund hatte ich vorher mit Gesso grundiert.


Und hier sieht man, wie sich das Butterbrotpapier nach dem Befeuchten problemlos abziehen lässt: Keine Fusseln, keine Rückstände, kein Abrubbeln - einfach komplett abgezogen
 

Auf der linken  Seite sieht man hier das Butterbrotpapier und rechts den Transfer 


Es sieht aus als hätte ich mit Kugelschreiber direkt auf die Seite gekritzelt 

  Und irgendwas musste ich ja dann daraus machen....  Bin aber noch nicht fertig und habe im Moment so  gar keine Idee, wie es weitergehen könnte.... 


Dieser Ausschnitt gefällt mir allerdings schon. Der obere schwarze Rand sieht hier gekrümmt aus, weil sich die Seite nach oben wölbte, eigentlich ist er gerade.

Und:
Natürlich frage ich mich, ob das wohl auch mit einem Ausdruck auf Butterbrot-Papier so gut funktioniert.  Also man soll mit einem Laser-Drucker auf Butterbrot-Papier drucken können, ich bin da aber ein wenig zögerlich, da in einem Laser-Drucker ja ziemlich hohe Temperaturen zum Einsatz kommen....

Hat jemand von euch das schon mal probiert???


Kommentare:

  1. Hallo Beo,
    Zufall oder ein neuer Trend??????
    Ich habe mir gerade Gel Medium usw. für Bildtransfer besorgt, und will das auch mal ausprobieren. Bin gespannt, was so alles bei Dir und bei mir entsteht. Die Art mit Kugelschreiber und Butterbrotpapier kenne ich nicht.
    Liebe Grüße
    Sybille

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja toll dass du das mit dem Butterbrotpapier ausprobiert hast und mit der Geltransfer mhm ich hab so wa snoch nie gemacht und lese udn sehe es nur in den Blogs immer zu gut gelungen ich bin mal gespannt ob das geht mit dem Laser-Drucker. Ich zeichne alles selbst und klebe es auf einander die normale Art halt aber das ist schon was anderes udn sieht aber toll aus dein Bild!
    Ich wünsche dir eine schöne Woche udn viel Spass Expermente!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein interessanter Versuch, besonders, weil sich das Papier ohne Gerubbele ablösen lässt. Auf Butterbrotpapier habe ich noch nie gedruckt, habe aber einen Tintenstrahldrucker... und Bedenken, dass das doch sehr dünne Papier nicht gut transportiert werden könnte. Aber vielleicht mache ich auch mal einen Test.

    Jetzt bin ich gespannt, wie du das Bild weiter bearbeitest. Jetzt sieht es noch so aus, als ob die Frau auf einen PC-Bildschirm schaut...aber man könnte auch ein Aquarium draus machen... Lieben Gruß von Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Transfers to me are a dark art. So this is very intriguing, I've never seen it done this way before.
    I like your painting, the whole design of it, and there could be several interpretations of it, is she looking out of the window to see if the rain has stopped?

    AntwortenLöschen
  5. schön das das geklappt hat, das ergebniss sieht echt gut aus

    AntwortenLöschen
  6. Mit Butterbrotpapier habe ich es noch nicht probiert, sollt ich ausprobieren.
    Danke für die Anleitung.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen