Mittwoch, 23. März 2016

Wunderwesen im Schnee

 
 Sind sie nicht knuffig? Ich fand sie im Hintergrund...

 Das sieht mal wieder sehr nach Ente aus...

Ich glaube, sie genießen den Mondschein

 

 Begonnen hatte ich damit, auszuprobieren wie die Bistre-Farben reagieren
Links streuselte ich sie auf und sprühte Wasser darüber,
rechts streuselte ich sie auf feuchtes Papier

 Und irgendwann sah es  dann so aus....
ich streuselte Salz hinein und tropfte Alkohol darauf
tupfte weg und spühte wieder

 Die  spektakuläre Leuchtkraft war nach dem Trocknen wieder weg.
Aber in diesem Hintergrund sah ich die Wesen und
kurz über dem "Entenkopf" schnitt ich das Bild später ab



Ich gönne ihnen den Schnee, hoffe aber, dass hier keiner mehr kommen wird!

Kommentare:

  1. süss deine Tierbande im Schnee und in der Nacht...
    Schade dass diese leuchtende Farbe dann weg gegangen ist beim trocknen.
    Ich hab mal gegoogle was das ist briste -Farben das ist ja toll als Hintergrund geht das prima die Verwendung mit Salz und Alkohol. Da wäre ich nicht drauf gekommen. Dein Expirment ist super gelungen.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Mittwoch!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Elke!
      Das mit dem Salz und dem Alkohol mache ich ja auch bei den anderen Farben - ich nehme da "Kosmetisches Basiswasser" das ist günstiger und stinkt nicht so wie Isopropanol oder soetwas :)
      Tja, und das mit der Leuchtkraft finde ich auch schade, aber vielleicht mache ich da ja auch irgendwas nicht richtig, wer weiß...

      Löschen
  2. Die sind ja wirklich süß! Sie sehen so aus, als ob sie in eine Geschichte gehören würden - wieso laufen sie bloß bei Mondschein draußen rum? Haben sie sich verlaufen? Wo wohnen sie? Das hat doch das Potential für ein Kinderbuch!
    Aber eine ganz andere Frage: Was sind "Bistre-Farben"?
    Liebe Grüße
    Jorin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also die Geschichte dazu darfst du schreiben :)

      Und Bistre findest du hier: http://www.kreativtester.de/brusho-bistre-bister-color-burst-farbpulver-im-test/

      Löschen
    2. Ich könnte ja eigentlich mal eben Bistre mit dem Dorland Wax verarbeiten, war da wohl bei rauskommt....

      Löschen
  3. ooohhh die sind ja wirklich knuffig! So süße kleine Kreaturen gemeinsam im Mondschein aneinander geschmiegt :-)
    Happy Easter!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ist doch wirklich nett von ihnen, dass sie so einfach hier auftauchen, finde ich... Und du hast Recht, sie schmiegen sich echt so schön aneinander.
    Frohe Ostern? Sagt man das jetzt schon?

    AntwortenLöschen
  5. Is that not amazing that they were hiding in the paint. I can see them quite clearly.
    What a lovely painting, the creatures are adorable and seem to be friends. You have completed it admirably with the moon, the dark sky and the snow on the ground.
    These colour paints are very mysterious, we don't seem to have them here, but I see the link you have provided above, thanks.

    AntwortenLöschen
  6. Witzig,die Ente!
    Schön heraus gearbeitet.

    Hömma,Alkohol beim malen ist doch verboten,oder ?
    Das dürfen nur Schriftsteller ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Isopropanol trinkt auch ein Schriftsteller nur einmal, oder?

      Löschen
  7. Süße Geschöpfe --- zauberhaft!

    Frohe Ostern Beate!!!

    AntwortenLöschen
  8. Habe gerade noch mal in Ruhe die beiden Bilder vor dem Abschneiden betrachtet.
    Oben links sehe ich einen in den Nacken gelegten,nach links gerichteter Männerkopf,der auf der blassen Variante sogar noch besser formuliert ist.
    Das braune Ding.
    Von links unten beleuchtet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja lustig, genau diesen Fitzel vom Bild habe ich - unbearbeitet - aufbewahrt! Und ja, jetzt sehe ich den Männerkopf auch. Vorher sah ich, 1 mal nach rechts gedreht einen wuscheligen Wombat oder Koala oder so...

      Löschen
  9. Toll das Experiment mit den Bistre-Farben und was dabei herauskommt! Sehr anregend für die Fantasie!

    AntwortenLöschen
  10. Die Ente ist total süß, auch die beiden Geschöpfe. Habe ich doch letztens erst einen Bericht über diese Art von Kunst gelesen, dort nennt sich das Hirameki. Guck mal http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/43482/Am-richtigen-Fleck
    du bist also einem ganz aktueller Kunstrichtung auf der Spur!
    ♥lich Claudia

    AntwortenLöschen