Sonntag, 12. Juni 2016

Tagesjournal



Nein, das ist nicht mein Tagesjournal :) 
Ich wollte eigentlich ein Aquarell von unserer Austauschschülerin malen,
aber irgendein Gesicht zu malen oder eines,
das so wie die Vorlage aussieht, sind eben zwei verschiedene Paar Schuhe.... 
Ich wollte aber als Geschenk für die Eltern ein  Bild ihrer Tochter haben,
ein einfaches Foto wäre ja langweilig gewesen
und so bearbeitete ich ein Foto digital so,
dass es wie gezeichnet aussah. 
Das Originalfoto war nicht gut geworden,
aber sie lächelte so bezaubernd...
 Und die Empfänger freuten sich sehr darüber..

Ein Ausdruck kam in mein Tagesjournal:



 Auf der rechten Seite ist eine  Skizze, die ich machte, als meine Tochter zum Flugplatz brachte,
und naürlich sah dieses undefinierbare Dingens noch genauso aus, als wir Elisa dorthin brachten.




Und für den Tag, an dem wir bei Oma auf dem Hof grillten,
nahm ich eine der Servietten als Hintergrund (rechts)
auf der linken Seite habe ich Teile der zerissenen Serviette
neu zusammengestellt und übermalt
und klebte den Fehldruck eines Fotos auf.


Ach, dem Hahn geht es übrigens prächtig.
Den Karton, in dem er ausgesetzt wurde,
haben wir entsorgt.
Es waren noch Federn von ihm darin
und dieser Karton war echt zu klein für den Hahn .
den haben diese A.... wirklch nur hinheingestopft!
Keiner wird ihn also zurückhaben wollen...



Kommentare:

  1. toll das Foto so umranden dass es Nostalgie wirkt!
    Und deine Journalseite das erlebte ist frohsinn von Omas grillen!
    Wie immer alles so entsteht ist intressant mal wieder gewesen bei dir!
    Ich wünsche dir eine schöne Woche!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich darüber, dass du es "hier" interessant findest, Elke! Obwohl ich mein Tagesjournal ja momentan fast nur mit aquarellierten Zeichnungen fülle, kommt es dennoch auch mal zum Gebrauch von Servietten... :)

      Löschen
  2. Dieses Foto digital bearbeitet sieht einfach toll aus!! Sehr schön ist auch die damit gestaltete Tagesjournalseite geworden, und die lebhaften Farben vom Grillen bei Oma gefallen mir sehr (das Rot definiert für mich das Grillfeuer).
    Eine schöne Woche!
    Alles Liebe, Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Rike! Die Gute war echt fotoscheu, so dass ich nicht viele Bilder zur Auswahl hatte und die, die ich hatte, waren unscharf... Aber digital lässt sich da ja einiges bewerkstelligen und auch wenn dieses Bild nicht selbst gezeichnet ist, so gibt es kein zweites davon :)
      Und was du zum Rot sagtest stimmt - darüber hatte ich noch gar nicht nachgedacht.

      Löschen
  3. Ein wunderschönes Geschenk und noch dazu die Journalseite von dir, eine super Idee einfach toll!! Schön zu hören dass es dem Hahn bei der Oma gut geht ♥
    Liebe Grüße
    Michelle ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich auch echt gefreut, dass dieses Geschenk Freude bereitete. Es ist ja gar nicht so einfach, Menschen zu beschenken, die man gar nicht kennt.... Aber so gelang es :)

      Löschen
  4. Elisa hat wirklich ein wunderschönes Lächeln und du hast ein ganz besonderes Geschenk daraus gemacht - das auf alt gemachte Bild in den Sepiatöne wirkt so schön und macht sich auch auf der Journalseite toll.
    Lieben Gruß von Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Lächeln hätte bestimmt auch Leonardo inspiriert, oder? Nur hätte er es mal eben mit dem Blei- oder Rötelstift auf ein Papier gezaubert... Wie gut dass, ich digitale Hilfe hatte...

      Löschen
  5. danke für die Info über den Hahn ich hatte mich schon gefragt wie es bei dme wieter gegangen ist^^

    AntwortenLöschen
  6. Ein wirklich fröhliches, offenes Lächeln. Schön wie du es bearbeitet hast und das es Freude gebracht hat. Die Farben sind Sommer pur und Grillen und Sommer ist ja sowieso eins! Das du unterwegs Skizzen anfertigst finde ich richtig toll, ich schleppe auch immer ein Heft mit aber benutzen tu ich es nie!
    ♥lich Claudia

    AntwortenLöschen