Donnerstag, 11. August 2016

Besuch am Meer

  
 Am Wochenende machten wir einen Besuch ans Meer
und ließen uns den frischen Wind um die Nase wehen
und mit einer Wasserpflanze 
gestaltete ich meine Seite im Tagesjournal




 Hier ist das Blatt noch ziemlich nass.
Ich legte es zwischen Zeitungen
und beschwerte alles mit einem Buch
und es roch wunderbar nach Meer 
in meinem Zimmer...

Ich klebte die Tageskarte auf die Seite
und darüber das getrocknete Blatt 
(Hat jemand eine Ahnung, wie diese Pflanze heißt?)
 
 
Rundherum klebte ich den Sand auf,
den ich vorher vom Blatt abgewaschen hatte.

Da Käkel gerade viele alte Posts kommentierte,
sah ich auch den mit dem Aquarien-Sand
und meinen guten Vorsatz, Sand anders  aufzukleben
(Danke Käkel)

Ich vermischte den Sand mit Malgel,
so dass eine Paste daraus entstand.
Und nun hält der Sand wirklich!






Oben rechts
schrieb ich später noch 
ein paar Zeilen zum Tag


Kommentare:

  1. Sieht ganz klar nach "Pflanzus Seidenpapierus" aus! Ein wunderschönes Exemplar, normalerweise werden die nicht so groß.
    Nee, keine Ahnung, was das ist, hast Du die aus dem Meer gefischt? Tolle Idee und zusammen mit dem Sand bestimmt eine unvergessliche Erinnerung an den Tag am Meer.
    Liebe Grüße, Jorin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)
      Ich musste echt grinsen....
      Und ja, habe ich aus dem Meer gefischt. Mittlerweile weiß ich, dass man den sogar essen kann!

      Löschen
  2. Beim Anblick dieser saftig-grünen Alge(?) habe ich sofort den Geruch der Nordsee in der Nase. LG Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Alge hast du schon ganz richtig gelegen. Rike schrieb, dass es Meersalat sein könne und das war richtig - und der gehört zu den Algen.
      Und ja, der Geruch... Obwohl ich die Seite zum Schutz mit Wachs überzog, riecht sie noch immer nach Nordsee!

      Löschen
  3. I think this is awesome. I love the concept of keeping the experience of the day with meaningful items. Well designed placements make it a real work of art. Bravo!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much Julie!
      I love my daily journal. But I would like to be able painting the way you do...

      Löschen
  4. uiii das ist ja mal was anderes, es sieht irgentwie viel schlichter aus, aber auch wundershcön, mein ertser gedanke war an eine seerose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du weißt ja, in meinem Journal probiere ich immer Neues aus...

      Löschen
  5. Das könnte ein Meersalat sein: https://de.wikipedia.org/wiki/Meersalat
    Die Journalseite ist damit einzigartig geworden!
    LG Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hattest Recht, es IST Meersalat. Wie erstaunlich, dass gerade du, die du soweit entfernt vom Meer lebst, diese Pflanze erkannt hast....
      Ich danke dir!

      Löschen
    2. Ich habe gegoogelt "große grüne Blätter vom Meer" :))

      Löschen
  6. What a great keepsake Beo to remind you of your visit to the seaside.
    I have no idea what the leaf is, but I like that the leaf has become quite transparent too.
    Gill xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes Gill, that's what I like as well - this transparence of the leaf.
      It's possible to read the text under the leaf and I was really surprised about that.
      And Rike told me that this plant is sea lettuce.

      Löschen
  7. Das sieht schön aus, schlicht und doch schön. Meersalat, na dann kannst ja dein Journal bald essen ;) Nein Spaß! Aber fängt das mit der Zeit nicht zu faulen an oder kann man das wirklich so gut trocknen ohne das es zerfällt?
    So jetzt schaue ich noch weiter, war ja schon lange nicht mehr da!
    ♥lich Claudia

    AntwortenLöschen