Montag, 19. September 2016

Bildertausch 08


Claude Monet war unser Künstler für den August.
Und da er seine Seerosen so sehr mochte,
wie ich meine Seerosen mag,
lag dieses Motiv sehr nah :)


Dieses Bild spachtelte ich mit dem Malmesser,
so wie ich es bei den abstrakten Bildern
in den vorherigen Posts tat.
An diesem Bild wirkte allerdings 
auch Pauline, unsere Katze, mit,
denn sie tapste durch die dick
aufgespachtelte Seerose... 
die weißen Reflexe im Wasser
stammen also von ihr.


 "Die tiefstehende Sonne warf ihren Glanz
auf die Kupfertöpfe an der Küchenwand."
Das war ist der erste Satz aus dem  Buch
"Die Frau im grünen Kleid"
eine Künstler-Roman-Biographie
von Stephanie Cowell.
 Das Buch gefiel mir sehr
und zu diesem Satz 
fiel mir spntan
 ein Foto aus dem Urlaub ein:




Ich hatte es digital bearbeitet
und auf Leinwand gedruckt.

Wichtige Linien zog ich nach,
damit ich sie auch nach einem
Auftrag mit Gesso 
noch sehen konnte

  Die  Formen waren also da
und ich konnte mich ganz
auf die Farbspielereien
konzentrieren


 Mehrfach versuchte ich,
die weißen Lichtreflexe zu malen,
die auf meinem  Foto
so schön aussahen.
Auf mein Bild passten sie 
jedoch so gar nicht.

 Darum ließ  ich sie letztlich
komplett weg





Die Seerose ging zu Ulrike,
deren schönes Landschaftsbild,
das jetzt bei mir ist, ihr hier
sehen könnt.

Kommentare:

  1. Beautiful colourful strongly-painted water lily and I like that a reflection of Pauline is there.
    A painting of pots and pans! - that is so unusual, but then I never know what I am going to see painted here. You have made them look very coppery and shiny, the shelf looks firm and solid and your indigo blue background contrasts so well with the copper.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Beate,
    diese Kupertöpfe an der Küchenwand,
    die faszinieren mich, das Bild ist großartig.
    Ich wünsche dir eine entspannte Woche.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, Sadie!!
      Hättest du gern selbst solche Kupfertöpfe an der Wand?

      Löschen
  3. Wunderbar ist die Seerose mit den weißen und roten Lichtreflexen im Wasser - ein Monet! Und das Bild mit den Kupfertöpfen ist einmalig schön! Herrlich wie du die verschiedenen Zwischenschritte schilderst, wie das Bild entstanden ist. Beide sehen wie Ölbilder aus, obwohl du wahrscheinlich Acrylfarben verwendet hast, weil diese ja schneller trocknen.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast völlig Recht damit, dass ich es mit Acryl malte, denn Ölfarben stinken so....
      Danke für dein Feed-Back!

      Löschen
  4. wunderschön gemalt und gespachtelt .. toll das hast du wieder toll gezeigt!
    Liebe Herbstgrüsse Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass es dir gefällt
      und dass du das Zeigen der Einzelschritte erwähnst.

      Löschen
  5. Two stunning paintings and so different from each other.
    Loved seeing the process of how you created your fabulous copper pans :)
    (lovely shelf and atmospheric setting too)
    Gill x

    AntwortenLöschen
  6. die seerose ist toll, ich mag sie...
    auch die von monet^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, Linda!
      Eigentlich sind Seerosen ja immer klasse, oder?

      Löschen