Dienstag, 13. September 2016

Die Sache mit der Post...



Umsichtig und liebevoll verpackte ich Wasserpflanzen.
Ich brachte das Paket zur Post,
zahlte 9 € Porto
und malte dieses Bild in mein Tagesjournal.
Das Päckchen  kam nie an... 

aber:



heute - also fast 4 Wochen später
kam das Päckchen zurück 
mit dem Vermerk:
Empfänger unbekannt.

Ich hatte tatsächlich vergessen,
die Hausnummer anzugeben.
Dort stand also nicht 
Am langen Zaun 20c
sondern nur
Am langen Zaun c

dumm gelaufen....
Aber ganz  ehrlich:
Heute fliegt man zum Mars und Mond etc.
Hätte man da nicht die Empfängerin 
ausfindig machen können,
da alle anderen Postangabem stimmten?

Die Pflanzen sind natürlich vergammelt. 


 
Und insgesamt sieht diese Journalseite so aus.
Der alte Zehnmarkschein auf der linken Seite
war meine Erinnerung an die Deutsche Mark.

Als ich später nachschaute, sah  ich DM Scheine,
von denen ich meinte, sie niemals vorher gesehenzu haben.

Aber dennoch waren diese "neuen"
Scheine ca.  10 Jahre im Umlauf...
Könnt ihr euch an die neuen/alten :)
Scheine erinnern?

Kommentare:

  1. Danke für diesen Post von der unmöglichen Post! So habe ich das Paket wenigstens GESEHEN, wenn ich es schon nicht erhalten habe. Diese armen Pflanzen!! Der schwarze Vogel passt perfekt dazu!
    LG Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach dumm gelaufen!! Und bitte :)
      Die Sumpfdotterblume und die Sumpflilie haben diese Irrfahrt wohl überstanden, denn sie bekamen im Dunkel des Pakets neue Triebe und erholen sich jetzt so langsam. Die beiden anderen sind komplett vergammelt.

      Löschen
    2. Für mich ist das einfach ein Wunder, dass diese beiden Pflanzen überlebt haben! Sie bekamen sogar neue Triebe! Lass sie von mir schön grüßen :)

      Löschen
  2. Das ist so traurig, Beate! Nicht die Hoffnung aufgeben, aber - manchmal dauert es aus unsichtbaren Gründen mit der Post. Vielleicht kommt sie noch an!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Margaret
      sie ist ja - nach Wochen - zu mir selbst zurückgekommen.
      2 Pflanzen haben es vermutlich überlebt, die beiden anderen sind vergammelt.

      Löschen
  3. Ich finde die alten Scheine stilvoller, ansehnlicher und auch "straighter"...nicht so klimbimb behaftet.
    Die Zuckstangenfarben der Euronoten sind eine Beleidigung für's Auge - ab Hunderter aufwärts, ist es nur mit Sonnenbrille erträglich.

    Schade um die schönen Pflanzen! Hattest villeicht Pech, mit einem überforderten Aushilfsfahrer in der Feriensaison.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber sag: Kannst du dich an die "neuen" alten DM-Scheine erinnern? Das war es ja, was mich so irritierte. Die alten Scheine könnte ich beschreiben, die "neuen" waren mir so völlig fremd, obwohl sie 10 Jahre lang im Umlauf waren....

      Ja, wirklich schade! Mal gucken, ob es bei einem neuen Anlauf klappen wird....

      Löschen
    2. Jetzt, wo Du es sagst....eigentlich nicht so richtig. Außer, das die auch schon etwas knalliger in der Farbe waren.

      Gerne würde ich noch ein "e" spendieren....für mein "villeicht".

      Löschen
    3. das e hätte ich ja eingefügt, geht aber nicht wegen "ist nicht"...
      Ich habe übrigens schon viele Bohnen geerntet, weil dein Garten-Post mich so anspornte. Ich pflanzte sie um mein neues Blumenbeet - sehr dekorativ und sehr nahrhaft.

      Löschen
  4. Liebe Beate,
    dass ist ja dumm gelaufen mit dem Päckchen. Wie schade um die Pflanzen und die 9 € Gebühr. Aber nun weißt du wenigstens was los ist.

    Denke es liegt immer daran, wer gerade Dienst hat beim Ausfahren. Bei uns landen manchmal Sachen im Briefkasten, auf denen unsere Adresse sehr lückenhaft angegeben worden ist. Da haben Bekannte im Urlaub an uns gedacht, die Anschrift nicht zur Hand uns so aus der Erinnerung mal was ins Empfängerfeld hingeschrieben. Unser Name ist ja schon etwas außergewöhnlich. Aber wir bekommen (wegen unserem Betrieb) sehr viel Post hierher (hier ist ja mein Büro). Denke, dass so manch einem Postbeamten der schon länger hier Dienst schiebt allein der Nachname reicht und er weiß, wo die Sendung hingehört. Aber wenn eine Aushilfe Vertretung macht, dann sieht das anders aus.
    Ja, der alte Geldschein ist schon etwas fremd geworden. Ist schon erstaunlich wie schnell man so vertraute Dinge vergisst und sich an Änderungen gewöhnt…..
    Es ist schön, wie du in deinem Journal so alles festhältst. Das nachschauen ist in einigen Jahren sicher interessant und macht großen Spaß. Da erinnert man sich an vieles, was sonst einfach untergehen würde.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uschi,
      schön von dir zu lesen!
      Und ja, was du hier schreibst, habe ich auch erlebt...
      Danke für all deine lieben Zeilen!
      Und wirklich, mein Tagesjournal möchte ich nicht missen,
      ich sehe ein Bild darin und erinnere mich an so Vieles...
      Das ist - für mich - so viel effektiver als Tagebuch zu schreiben.

      Löschen
  5. sowas frage ich mich auch immer ob die das nicht ausfindig machen können.
    Manchmal hat man aber das Glück und der Bote macht es tatsächlich... bei mir kamm ein Brief mal mit Falscher Postleitzahl heile an. Also warum den dan nicht mit einer Fehlenden Hausnummer?

    AntwortenLöschen