Donnerstag, 31. März 2016

Journal zum Austoben


Gestern Abend war ich ziemlich genervt, 
weil ich mich mal wieder mit mit der PC-Technik herumschlug und nichts klappte... 
Eigentlich ist es ja völlig sinnlos, sich über soetwas aufzuregen, 
aber es regte mich auf!!



Ich schnappte mir mein Journal und begann irgendwie,
einfach um meine  überschüssige Wut-Energie loszuwerden.
Es hat mal wieder gut geklappt :)


Dienstag, 29. März 2016

Karte mit Schmetterling




Hin und wieder gestalte ich Karten, allerdings nur, wenn es einen entsprechenden Anlass gibt.
Es gefällt mir, bei der  Gestaltung einer solchen Karte so ganz bei der Person zu sein, 
für die sie bestimmt ist. 

Sonntag, 27. März 2016

Journal gebunden


Ich brauche gerade kein neues Journal, 
aber das Herstellen von Journalen macht mir einfach Spaß. 


 Und Margaret kann gut eines gebrauchen...

(Hallo Margaret, es ist endlich fertig geworden!)
 

Samstag, 26. März 2016

Donnerstag, 24. März 2016



Landschaftsbilder zu malen fand ich eigentlich immer ziemlich langweilig,
aber beim Üben mit Aquarellfarben bietet sich das einfach an und:
Auf einmal finde ich das auch gar nicht mehr langweilig...

Mittwoch, 23. März 2016

Wunderwesen im Schnee

 
 Sind sie nicht knuffig? Ich fand sie im Hintergrund...

 Das sieht mal wieder sehr nach Ente aus...

Ich glaube, sie genießen den Mondschein

Sonntag, 20. März 2016

Bemalte Collage



Ich erstelle ja so gerne Collagen, die ich dann teilweise übermale

Hier glich ich eigentlich weitestgehend nur die Farbtöne der verschiedenen Teile an
und da das Ganze wohl als Waldbild durchgehen könnte
verlinke ich zur art journal journey

Freitag, 18. März 2016

Aquarelle




Die Aquarellfarben haben es mir gerade angetan. 
Abgesehen davon, dass man damit ganz anders malt und malen kann,
finde ich es auch genial, dass ich damit nicht so schnell
meine Pinsel und Kleidung ruiniere



 Noch enmal das Portrait in Aquarell
(Danke für die Idee, Snow!)

Ausgangspunkt für dieses Bild
war meine ausgedruckte Skizze

Mittwoch, 16. März 2016

Aquarell-Übungen





 Im Moment übe ich zeichnen, aquarellieren und englische Vokabeln, 
alles in einem Buch :)


Freitag, 11. März 2016

Bildertausch 02



Im zweiten Monat unseres Bildertausches 
war es Marc Chagall, von dem wir uns inspirieren ließen.
Wir - also Ulrike und ich tauschen ja im Rahmen unseres Projektes
jeden Monat ein Bild zu einem bestimmten Künstler aus.

Über Chagall könnte ich hier viel erzählen, 
weil ich ihn so unglaublich faszinierend finde, aber wenn ich ersteinmal anfange, 
werde ich wohl sobald nicht mehr aufhören....
An dieser Stelle sei nur gesagt, dass Chagall selbst seine Bilder als "Tagebuch" sah, alles,
was er malte hatte einen ganz persönlichen Bezug zu seinem Leben.


Und so wählte auch ich für meine  Bilder persönliche Motive aus, 
die ich dann -  von Chagall inspiriert - malte. 

Ich las auch die Autobiografie "Mein Leben" von Marc Chagall 
und fand es unglaublich, dass er so schrieb, wie er malte. 

Man hätte ihm in der Schule die dortigen Sätze rot angestrichen,
 weil sie oft gar keine Sätze waren 
und doch fügt sich alles so ausdrucksstark zusammen 
wie die Details seiner Bilder, die immer ein kunstvolles Gesambild ergeben,
egal wie sehr er sich über Perspektive und Proportionen 
und akademischen Bildaufbau hinwegsetzte.



Ich freue mich so sehr, dass wir dieses Projekt gestartet haben. 
Es führt mich aus meiner Komfort-Zone heraus, ich skizziere
 und zeichne viel und lese so  intensiv über die Maler,
wie ich es sonst im Moment nicht tun würde.

Und das so wunderschöne Bild, das ich von Ulrike bekam,
findet ihr hier

Montag, 7. März 2016

Wunschseite im Journal


 Nein, das ist nicht mein Wunsch :)

Es ist das Schloss, welches ich gerne besuchen möchte

Dort wollte ich im letzten Jahr schon mit meinen Kindern hin, aber irgendwie klappte es nicht und geriet in Vergessenheit, bis ich dann vor ein  paar Tagen einen Artikel darüber in der Zeitung fand:

Donnerstag, 3. März 2016

Große Ente mit blauem Elf



Im Moment gibt es hier nicht viel Neues, weil ich mich mit  einer dieser heftigen Erkältungen herumplage und am liebsten nichts tue, wenn es denn möglich ist. Aber ganz ohne Malen geht es denn doch nicht :)

Dies  ist eines dieser Bilder, die entstehen, wenn man in dem Hintergrund nach etwas sucht: