Freitag, 23. Juni 2017

Nachtrag


Ganz lieben Dank für eure Kommentare zu meinem Rosenbild!
Ich werde sie später einzelnd beantworten, wie ich es meistens tue,
aber hier möchte ich eine Frage beantworten,
die Einige von euch fragten:

Ich schrieb, dass mir das Bild nicht gelungen sei.
Die gemalte Blume mag ich selbst sehr gern,
aber: Sie entspricht so gar nicht der Blume,
die ich abmalen wollte....
Die Blüte  sieht einfach nicht wie eine Rose aus,
die Blätter schon

Also: Wie eine Rose sieht das  nicht aus :)

Donnerstag, 22. Juni 2017

Geburtstagskarte

Hier gibt es gerade echt selten etwas zu sehen,
was daran liegt, dass ich jede freie Minute draußen verbringe.
Ich male zwar viel (draußen :),
komme aber nie soweit, irgendetwas hochzuladen....
Diese Bilder waren jedoch schon auf dem PC
und damit melde ich mich einfach mal kurz

Mittwoch, 14. Juni 2017

Mit Pflanzen stempeln


 Ich glaube, 
den blühenden Holunder
male ich jedes Jahr
in mein Journal....

Aber dieses Mal habe ich
ihne gestempelt:

Mittwoch, 7. Juni 2017

Tagesseiten

 

Die Mondlale

und Lady Astacus

Beide entstanden in meinem Tagesjournal.
die Geschichten dazu
dürft ihr euch selbst ausdenken :)

 
Beginnende Rosenblüte.
Ach ich freue mich jedes Jahr wieder darauf!

Und: Ich wollte gerade die Raupe
aus der Blumenampel entfernen,
da sah ich die zarten, weißen Fäden....
Sie hatte gerade begonnen, sich zu verpuppen.
Da durfte ich doch nicht stören.

Als ich später nochmal nachschaute,
hatte sie bereits den weißen Kokon 
um sich herum, war aber noch zu sehen.
Eifrig bewegte sie sich und spann und spann.

Wenn ich ganz viel  Glück habe,
sehe ich den Schmetterling beim Schlüpfen

Montag, 29. Mai 2017

Collage


Verschiedene Bilder aus der Fernsehzeitung,
die zum Wegwerfen einfach  viel zu schade waren,
verarbeitete ich zu dieser Collage.

Samstag, 27. Mai 2017

Washi Tape selbst herstellen



Das sinnfreie Herumspielen im Journal fehlte mir,
da ich in der letzten Zeit nur in meinem Tagesjournal malte.
Die Motive sind dort zwar sehr unterschiedlich, 
aber es ist in gewisser Weise zielgerichtet. 
Also legte ich wieder ein Spiel-Journal an.
 
Washi-Tape ist ziemlich teuer,
aber man kann es auch selbst herstellen
und zwar sehr einfach.
Wie, zeige ich unten



 Bernstein-Baum :)


 Dutzende solcher Harz-Tropfen hängen an unserem Kirschbaum,
aber keine Kirschen 


Das sieht sehr, sehr schön aus,
aber es bedeutet, dass der Baum "blutete"
Warum weiß ich nicht.
Vielleicht waren es die späten Nachtfröste,
die den Baum verletzten
Wisst ihr mehr?

Sonntag, 21. Mai 2017

Frösche und Fische

 
 Frösche und Fische zu beobachten
ist Nichtstun in höchster Perfektion
und Entspannung pur


   

Und als meine Tochter mir erzählte,
wie schön sie es findet,
beim Einschlafen das Plätschern vom Teich
und das Quaken der Frösche zu hören
fiel mir das Schlaflied ein,
das ich ihr früher immer vorsang:

Singt der Frosch,
singt der Frosch mir ein Schlaflied,
ja dann singt er  so laut und so schön.
Und er singt 
von den Träumen
der Frösche,
Ja, da möchte ich auch schlafen gehn.
(von Ulrich Maske)

Manchmal habe ich keine Lust oder keine 
Zeit in mein Tagesjournal zu malen,
dann nehme ich Fotos:

Donnerstag, 18. Mai 2017

Elegant Writer

 
Von dem Elegant Writer,
den Chris vorgestellt hatte,
war ich ja total fasziniert.
Und nun sind meine Stifte angekommen,
und ich spiele mit ihnen herum.

Bei dem Bild oben kritzelte  ich mit dem schwarzen Stift
einige Spiralen auf das Papier und
besprühte sie mit Wasser.
Alles andere passierte von ganz allein!



Hier ging ich "nach Anleitung" vor:
Ich zog die schwarzen Linien mit einem nassen Pinsel nach,
nur Wasser, keine weiteren Farben, die ergaben sich von allein.

Ich habe meine Skizze so auf Aquarellpapier kopiert:
Die Skizze hinter das Aquarellpapier gelegt
und beides an die Fensterscheibe gehalten
und die Linien abgepaust. Das ging vorzüglich,
obwohl das A-Papier sehr dick war

Samstag, 13. Mai 2017

Nachtrag

Dieses ist eine der wunderschönen Seiten aus Gill's Briefjournal für mich

Als ich meinen gestrigen Post schrieb,
vergaß ich ganz, dass all meine Freude 
und Begeisterung über dieses schöne Geschenk 
bislang nur in E-Mails zum Ausdruck kam
und ihr daher gar nicht wissen könnt,
wie sehr ich mich gefreut habe
über alle diese schönen Seiten.
Aber nun wisst ihr es :)
 







Freitag, 12. Mai 2017

Briefjournal 4

Ja, es ist Nr. 4,
denn das 3. Briefjournal ist bis heute
nicht bei Gill angekommen....

Und da ich bereits das
wunderbare Brief Journal von Gill 
in den Händen hielt.
gestaltete ich eine Neues.
 

Mir fiel spontan dieses Gedicht 
von Shel Silverstein ein.
Falls ihr es hier nicht 
lesen könnt, schaut
hier:  

Donnerstag, 11. Mai 2017

Tagesseite 07/05


Tagesseite (Detail)

Da  diese Tagesseite ja ziemlich grungy ist,
verlinke ich  zur AJJ wo Gill
das schöne Thema Eleganz  und Grunge wählte,


  
Gartenbesucher

Mittwoch, 3. Mai 2017

Grüne Blätter und Teich-Inseln



 Grüne Blätter in meinem Gelli-Journal


 und Inseln für meinen Gartenteich

Eigentlich wollte ich wissen,
warum ich im Teich Fadenalgen habe,
obwohl das Wasser so klar ist.
Dabei stieß ich auf einen Anleitung für 
 diese Teichinseln...

Montag, 1. Mai 2017

Experimente mit Filzstiften

Chris schrieb in ihrem letzten Post 
über den Elegant Writer,
einen wirklich faszinierenden Stift.

Ich habe diesen Stift noch :) nicht,
aber ich erinnerte mich an einen
angeblich wasserfesten Stift,
der so gar nicht wasserfest war
und experimentierte damit 
und letztlich mit allen möglichen
schwarzen Filzstiften/Finelinern herum.


Und auch dieses Bild
(Detailaufnahme)
kam bei diesen Experimenten heraus...

Mittwoch, 26. April 2017

Briefjournal 2

Er war der Briefbote für mein neues Briefjournal.

Mein erstes Briefjournal war für  Rike
und sie antwortete darauf ebenfalls
mit einem Journal, das ihr hier sehen könnt.

Also gab es eine Fortsetzung:

Montag, 24. April 2017

Narren und mehr

Narren faszinieren mich
und so wählte ich den Narren
für meine Zeichen- und Aquarellübungen
(Diese Variante habe digital in eine Kohlezeichnung verwandelt)

Und:
Als ich mit meinem Blog vor 5 Jahren begann,
konnte ich so gut wie gar nicht zeichnen.
Alle Journalseiten entstanden mit Hilfe 
von (selbsterstellten) Schablonen und 
Kohlepapier. 
Wenn ich zurückblicke,
denke ich, dass meine Seiten 
damals nicht weniger ausdrucksstark waren.
Aber selbst malen geht einfach schneller :)
Ohne das Journaling wäre ich wohl kaum 
"am Ball" geblieben...
Und ich bin total froh, dass mir
das Zeichnen heute immer besser gelingt.
Der Narr

Donnerstag, 20. April 2017

abstrakt

 

Viel kann ich da nicht zu sagen,
aber es hat Spaß gemacht!


Zu ihm 
werde ich später noch schreiben 


Und auch er hier
hat Freude am Frühling..



Samstag, 15. April 2017

Donnerstag, 13. April 2017

Experimente mit Reispapier


Auf Reispapier verläuft die Farbe sehr stark,
aber für dieses Motiv erschien mir das sehr passend.

Dienstag, 11. April 2017

Tagesseite 08/04


Am Wochenende waren wir ja
bei strahlendem Sonnenschein
und über 20° in einem kleinen,
privaten Tierpark.
Das war wirklich schön!!

Sonntag, 9. April 2017

Gelbe Gabelzunge

Noch eine Zeichenübung aus
dem wunderbaren Drawing lab
von Carla Sonheim
Gill meint, es könnte eine gelbe Gabelzunge sein,
und ich glaube, sie hat Recht.

Und:
Mir reicht's!
Ich gehe schaukeln.

Sonntag, 2. April 2017

Tagesseite 02/04/17

 

1% von 6.213,17 = 402,00
???

Diese Rechnung stammt von meiner Krankenkasse,
mit der ich seit Wochen Stress habe.
Also ganz ehrlich, da können einem die Haare
doch zu Berge stehen, oder?
Immerhin war diese Sachbearbeiterin bereit, 
ihre Rechnung noch mal zu überprüfen.
Ihre Kollegin, die die angeblich Rückstände berechnet hat,
beharrt auf ihren Rechnungen...


 Ich hatte es am Wochenende mit der Vorbereitung
von quadratischen Funktionen zu  tun
Und dachte mir:
Ein Glück, dass die Krankenkassenbeiträge nur
mit Prozentrechnung zu tun haben,
wer weiß auf welche Beträge die Krankenkasse 
sonst gekommen wäre...

Und meine Tochter ließ sich 4 Weißheitszähne
gleichzeitig entfernen, ohne Vollnarkose
und bekam nicht einmal ein Rezept für Schmerzmittel....
die musste ich dann nach Feierabend noch 
mal schnell besorgen.
Die Arme hat echt gelitten.

Ganz ehrlich:
Ein entspanntes Wochenende war das nicht!

Montag, 27. März 2017

Dies und das



Dieses Bild entstand auf die gleiche Weise wie jenes.



Auf meiner Liste stand diesmal:
 Baumstamm, Stiefeletten, Pilz, Kaktus, Fee, Pusteblume, Delfin
Den Delfin ließ  ich weg und zeichnete dafür den Schwan

Sonntag, 19. März 2017

Der weite Mantel



Die entstand einfach,
warum, weiß ich auch nicht


Ich hatte Farben auf einem (alten)
gelben Hintergrund verlaufen lassen
und dachte "Oh jeh!"


 Doch gedreht, konnte ich etwas darin erkennen:




Was sie wohl unter ihrem weiten Mantel verbirgt??

Freitag, 17. März 2017

Kann vorkommen

 
 
Ich probierte eine weitere Übung aus dem
Drawing Lab von Carla Sonheim
(LAB37)

Zuerst schreibt man eine Liste von Dingen,
die man zeichnen möchte,
so ganz zusammenhanglos.
Und dann beginnt man, die Dinge auf einem
Bild unterzubringen

Auf meiner Liste stand:
Brot, Tisch, Fußspuren, Callas, Vase, Fenster, Tisch, Flasche und Stift.

Ich begann mit dem Brot.
Ich glaube, dann kamen der Tisch und die Vase.
Da ich  für die Callas keinen richtigen Platz  mehr fand,
sägte ich kurzerhand ein Loch in den Tisch.


In einer Pfütze kann man ja schon mal ausrutschen,
dachte ich mir - und hatte damit eine Erklärung
für das schiefe Tischbein....


Insgesamt sieht es so aus.
Kaum hatte ich die ersten 3 Begriffe gezeichnet,
verselbständigte sich das Ganze schon....


Die Zeichnung war auf dünnem Schmierpapier entstanden-
Ich druckte sie auf Aquarellpapier aus
und begann mit dem Colorieren.

Ich glaube, man sieht,
dass mir das großen Spaß gemacht hat.