Was ist Art Journaling?




Art Journaling bedeutet, wortwörtlich übersetzt "Kunstvolles Tagebuch", wobei damit eher ein kreatives Tagebuch gemeint ist - und auch das Wort Tagebuch sollte mn nicht allzu wörtlich nehmen, denn nicht jeder schreibt täglich in sein Tagebuch und so muss man auch beim Journaling nicht täglich an/mit/in seinem Buch kreativ arbeiten. 


Tatsächlich gibt es für das Journaling keine Regeln. Erlaubt ist, was gefällt. In dem Buch 1000 Artist JOURNAL PAGES von Dawn DeVries Sokol werden 1000 unterschiedliche Journalseiten gezeigt. Und das Wort Artist sollte niemanden abschrecken. Gezeigt werden hier Seiten, die aussehen als hätte ein Kindergartenkind mit Fingerfarben gekleckst, ein Schüler sein Matheheft vollgekritzelt, viele Collagen, viele Zeichnungen und Malereien, die Einiges an Zeichen- oder Malfähigkeiten vermuten lassen. Erlaubt ist, was gefällt. Man muss kein Künstler sein, um ein Art Journal zu führen, aber der Künstler, der eigentlich in jedem steckt, bekommt seine hne....

Beim Journaling können ganz unterschiedliche Ausdrucksformen eingesetzt werden: Kritzeln, Malen, Zeichnen, Fotos, Collagen, Stempel, Schablonen, Schrift, Blüten, Sand.... und vieles mehr. Außerdem gibt es so viele Techniken, die viel leichter zu erlernen sind, als Malen oder Zeichnen. Und oft ist es eine Kombination unterschiedlicher Techniken, die zu den Seiten/Bildern führen.

In erster Linie dreht es sich beim Art Journaling darum, kreativ tätig zu werden und  NICHT  darum, ein schönes Bild zu erschaffen. Hier geht es tatsächlich um den viel zitierten Satz "Der Weg ist das Ziel" und die Bilder entstehen eben.

Es gibt kein GUT und kein SCHLECHT.  Und das ist so ziemlich das Einzige, was für das Art Journaling ansatzweise "Allgemeingültigkeit" hat.

Und darum schreibe ich jetzt in der Ich-Form weiter, was Art Journaling für mich ist:

In meinem Journal:

... kann ich mich mit meinen kreativen Idee austoben, es gibt keine Regeln einzuhalten außer der, dass alles erlaubt und nichts verboten ist.

... finde ich einen Spielplatz, weil das, was ich dort tue, nicht die Aufgabe hat, irgendwohin zu führen.

... komme ich mir selbst auf die Spur, denn das was ich dort tue,. sagt manchmal, was gerade mit mir los ist, was mich beschäftigt und warum. Manchmal ist auch nichts davon der Fall und das ist auch ok :)

... kann ich meinen persönlichen kreativen Ausdruck entwickeln und fördern, weil ich ausprobieren kann, was ich will und nichts davon klappen muss

... kann ich zur Ruhe kommen, denn es bringt mir Entspannung und hilft sehr bei der Stressbewältigung.

... überwinde ich meinen inneren Schweinehund, wenn mir eigentlich gar nichts einfällt.... einzufallen schien.

... bearbeite ich neue Projekte, auf eine völlig unlineare Weise ohne, dass irgendwelche Ideen dabei verloren gehn, Ich schreibe, male, kritzele, klebe was mir einfällt und zwar dann, wenn es mir einfällt. Durch mein Journal landen diese Ideen und Gedanken nicht auf irgendeinem Ablagehaufen, in einem Zettelkasten oder verhungern in einem Schreibblock, sondern bilden ein Ganzes, mit dem sich dann später ganz wunderbar (linear) weiterarbeiten lässt. 

.... findet meine Kreativität einen Kanal, der die Energie zusammenhält. Früher führte diese übersprudelnde Energie eher dazu, dass ich mich völlig verfusselte.

Und dann gibt es da noch diese Wechselwirkung zwischen dem, was man hineintut und dem was dabei wieder herauskommt. Dass Bilder im Gehirn auf eine ganz eigene Art verarbeitet werden, ist mittlerweile nichts Neues mehr - und dennoch bin ich immer wieder fasziniert davon, was diese Bilder in meinem Journal bewirken - in mir, mit mir und auch im Außen. 

Aber ich glaube, dass man das nur nachvollziehen kann, wenn man es selbst ausprobiert.....

Wenn Ihr Fragen oder Anregungen habt oder am Austausch zum Thema interessiert seid, dann schreibt einen Kommenar :)



Viel Spaß und alles Liebe
Beo  


    






  

Kommentare:

  1. Hallo Beo!! Schön dich gefunden zu haben!!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Karin,
    begrüßt habe ich dich ja an anderer Stelle schon - und verfolge seitdem deinen tollen Blog. Aber hier sieht es ja so aus, als ob ich dich und deinen Eintrag irgnorieren würde Das geht ja gar nicht!!

    Ciao Beate

    AntwortenLöschen
  3. Merkwürdig...., obwohl diese Seite so oft aufgerufen wird, gibt es keine weiteren Kommentare dazu. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es an die Tippfehlern liegt, die ich gerade entdeckte, aber woran dann??
    Ich bin nach wie vor an einem Austauch zum Thema Art Journaling interessiert, insbesondere in deutscher Sprache, weil es im deutschsprachigen Raum eben so wenig zum Thema gibt.
    Also, wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, schreibt einfach, was euch durch den Kopf geht - ich freue mich darauf.

    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, ja, da ich grade erst über den blog gestolpert bin, konnte ich mich zuvor nicht äusern ;)danke für die Erklärung, bis jetzt fande ich art journaling immer etwas überflüssig, kann ich doch gleich kleine Werke zusammen mixen, deine Ausfürungen warum DU ein art journal gestaltest, haben mich überzeugt, danke :)

      Löschen
  4. Hallo Beo,
    gerade habe ich über "Google"deine Seite gefunden und bin hier hängen geblieben.
    Das Thema "Art Journaling" interessiert mich sehr. Nachdem ich bei "You Tube" durch Zufall vor einiger Zeit einmal einen Beitrag zum Thema "Art Journaling" gefunden hatte, habe auch ich ein "Art Journal" begonnen.
    Wie du auch schreibst, entspannt es richtig gut, hilft beim Stressabbau und nebenbei kann man tolle Sachen machen. Ich habe z.B. einige Seiten über meinen letzten Urlaub gestaltet und konnte dabei gleich einige schöne Sachen z.B. Eintrittskarten, Reklamebilder usw. mit einarbeiten, die sonst wahrscheinlich mit der Zeit verloren gegangen wären. Es macht jedenfalls viel Spaß. Ich kann es allen nur empfehlen. Außerdem werden die Seiten mit der Zeit immer schöner. Zu Beginn war ich nicht besonders kreativ aber jetzt kommen mir schon die tollsten Ideen. Da wird man richtig glücklich...:-)
    Viele liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvia,
      herzlich willkommen hier! Und schön, dass du das Journaling für dich entdeckt hast und so glücklich bist damit. Du hast das da oben toll beschrieben. Auch die Sache, dass man dabei immer kreativer wird. Ich konnte keinen Blog von dir finden... Hast du einen?
      Ciao Beate

      Löschen
  5. Beschäftige mich seit einiger Zeit mit Art Journaling auf amerikanischen Foren und finde es herrlich. Um so schöner diese deutsche Seite gefunden zu haben
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, liebe Karin,
      ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß dabei!!
      Beate

      Löschen
  6. Hallo, bin grad auf deine Seite gestoßen. Interessiere mich auch momentan für Art Journaling nachdem ich bei einem Zeichenworkshop beim einfachen kritzeln was wunderbar Entlastendes aus mir herausgezeichnet habe. Mal schauen, wohin mich die Reise führt. lg, Katja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katja, ich wünsche dir, dass du weiterhin viel Entlastendes aus dir herauszeichnen kannst. Das Schöne beim Journaling ist ja auch, dass alles seinen Platz hat, man es später wiederfindet, durchblättern kann. Ich wünsche dir viel Freude und Entspannung auf deiner Reise :)
    Beate

    PS. Ich war gerade auf deinem Blog, richtig spannend..... da gucke ich sicher wieder mal hin!!

    AntwortenLöschen
  8. Zitat:"Merkwürdig...., obwohl diese Seite so oft aufgerufen wird, gibt es keine weiteren Kommentare dazu ..."
    Also dann bleibt mir ja gar nichts anderes übrig ;-)
    Hallo Beate, ich bin gerade zum ersten Mal hier gelandet und bereits dein Header spricht mich an. Ich bin seit vielen Jahren am Bloggen, aber erst seit ganz kurzer Zeit wieder dabei meine kreativen Seiten neu zu entdecken. War das früher in erster Linie das Schreiben, kommt urplötzlich die Lust am Basteln, Scrapbooking und sogar am Malen dazu. Letzteres kann ich eigentlich gar nicht, aber "einfach anfangen und ausprobieren".
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Seite und gute Erklärung .. der Begriff Art Jounarl ist scheinbar gerade in aller Munde. Ich dekoriere Notizhefte und Blöcke mit Diversen Medien und habe jede Menge Spaß dabei. Mir wurde gesagt das ist Art Journal und schon habe ich dank deiner Seite wieder was neues gelernt ...

    Als nächstes lege ich mir ein eigenes Buch an .. bisher waren es nur Geschenke ;-) Darum eine Frage, ich Matsche gerne und normale Seiten sind zu dünn dafür. Hast du eine Kostengünstige Idee was ich als Buch nehmen kann?

    http://zammelstuecke.blogspot.de/2015/02/ist-das-kunst-oder-kann-das-weg.html


    AntwortenLöschen
  10. Hi,
    die Sache mit den Büchern ist nicht wirklich leicht...
    wenn du die Seiten eines Buches mit der Scheckkarten-Technik grundierst, kannst du auch in einem Buch mit dünnerem Papier gut herummatschen, aber das Problem ist immer, dass die Seiten oft sehr dick werden und das Buch dann aus der Form gerät. Siehe meinen vorletzten Post. Du kannst aber auch dickes Druckerpapier nehmen und darauf malen, das geht auch gut.
    Eine ganz günstige Möglichkeit ist das übermalen alter Bucher. Ich habe das einmal gemacht, dazu gibt es oben ein Label, dort kannst du auch unter "Journale herstellen" gucken, wie ich eigene Journale herstelle.
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß!!
    Beate

    AntwortenLöschen
  11. hallo
    bin durch Dr.Google auf deine Seite gestossen, denn ich wollte wissen was eigentlich "Art-Journaling" ist, und ich bin jetzt um einiges schlauer geworden, ich muß ja imma was Neues ausprobiern, und diese Art von "Tagebuch" zu erstellen find ich total klasse, da kann ich meinen jeweiligen und momentanen Launen und Gedanken aufs Papier bringen kann
    glg anna

    AntwortenLöschen
  12. Du hast einen wunderbaren Blog!
    Herzlich Pippa

    AntwortenLöschen
  13. Hallo und herzlichen Dank für diese Seite- allein der Einleitungstext hat mich super neugierig gemacht und inspiriert! Das wird sicherlich mein Neues Hobby!!! Lieber Gruß, Josi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Josi,
    das freut mich sehr!!
    Und vielleicht zeigst du mir ja etwas von dem, was du machst, machen wirst :)
    Das würde mich freuen!
    Alles Liebe Beo

    AntwortenLöschen
  15. Schön ist es hier! Habe ebenfalls eine deutsche Seite - http://kreativtreff.blogspot.de - zu Art Journaling. Ich als Amerikanerin und leidenschaftliche Journalerin wollte auch ein Stück von dieser wunderschönen "Art Journal Welt" teilen. Freue mich sehr dass es bereits so gut ankommt in Deutschland!! Let's Journal!!

    AntwortenLöschen
  16. Schön ist es hier! Freue mich sehr daß Art Journaling so gut ankommt in Deutschland!
    Michelle - Amerikanerin und bekennender Art Journal Nerd!
    MiSchra
    http://kreativtreff.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  17. Danke Beo, für diesen Beitrag, du hast mir damit sehr geholfen,

    Käkel
    http://silly-sisters.de/

    AntwortenLöschen