Montag, 21. Mai 2012

Flieder und Wiesenkerbel


Heute schrieb ich einen Text mit Blogbuchstaben, die ich mit Acrylfarbe auftrug, mit wasserfestem Fineliner umrandete und mit den Neocolorstiften dann noch einfärbte. Darüber malte ich den Flieder und den Wiesenkerbel. Grundiert hatte ich die Seite in Lila - keine wirklich schlaue Idee, wenn man lila-farbenen Flieder malen will...egal, nun wurde der Flieder eben weiß mit lila Tupfern....
Spannend fand ich mein Schriftexperiemt, denn als mein Fineliner nicht mehr so richtig wollte, wurde ich ungeduldig und kritzelte um jeden Buchstaben (linke Seite) mehrfach recht unorthodox herum - und diese Buchstaben gefielen mir viel besser als die anderen :)

Zur Technik:








Die Fliederblüten stempelte ich mit dem Blütenstand  bzw. dem Teil der Pflanze unter diesen kleinen Fallschirmchen  des Löwenzahns, so wie Seven es in ihrem Blog gezeigt hat. Danke Seven, das ist wirklich eine richtig tolle Idee!!! Und was mit Löwenzahn geht, geht auch mit anderen Blüten, dachte ich mir..








Und so tupfte ich die filigranen Blüten des Wiesenkerbels mit einer Wiesenkerbel-Blüte auf. Kein Pinsel hätte das besser gekonnt als diese Blüte...


Kommentare:

  1. Einfach nur wunderschön!! Das lila heißt bei uns intern "phinefarbig", weil Phine so sehr drauf steht! *gg*

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja genial aus!! Hätte nie gedacht das aus Löwenzahn so ein schöner Flieder werden kann. Und der Wiesenkerbel... was für eine Tolle Idee. Ich bin begeistert.
    Liebe grüsse seven

    AntwortenLöschen
  3. Also phinefarbig klingt echt gut. Ich trage auch gerne Phinefarbiges :)

    Löwenzahn wird zu Flieder und Wiesenkerbel bleibt Wiesenkerbel... Die Idee stammt ja von dir - ich habe sie nur erweitert. Teamwork eben.

    Liebe Grüße
    Beo

    AntwortenLöschen
  4. Eine wirklich wunderschöne Seite. Man kann den Flieder fast riechen.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen