Montag, 17. September 2012

Gesichter malen






Am Wochenende übte ich mich im Gesichter malen. Auch das geht prima im Journal, zur Not lässt sich ja alles übermalen und sieht dann aus als sollte es  so sein :)





Die Konturen übertrug ich mit Kohlepapier auf das Blatt. Erstaunlicherweise sind die Augen unterschiedlich groß. Es gibt also auch beim Abpausen künstlerische Freiheiten...


Zunächst wischte ich einfach mit Farbe darüber, ohne mich darum zu scheren, was denn jetzt hell oder dunkel sein müsste...

Es kam Schicht um Schicht darüber, mal Acrylfarbe, mal Pastellkreide und oder Zeichenkohle.
Pastellkreide und Zeichenkohle muss fixiert werden, bevor man weiterarbeitet! Und natürlich auch, wenn man fertig ist.

Kommentare:

  1. Beifall - das hast Du super hinbekommen. Bei den wenigsten Menschen sind beide Augen gleich groß. Also nix mit künstlerischer Freiheit (grins) ... alles Natur. An Gesichter, Hände und Füße brauch ich mich erst gar nicht zu versuchen. Da muß man daneben schreiben, was es darstellen soll, deswegen bleibt meine Zeichnung eines Märchenhelden auf ewig unvollendet.

    LG, Gerda

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir Gerda!! Auch für den Hinweis auf die Natur der unterschiedlichen Augen und so....
    Probiere es doch auch mal damit, die Konturen mit Kohlepapier zu übertragen. So genau, wie du deine Zeichnungen anfertigst, müsste der Rest dann eigentlich von alleine gehen, vermutlich sogar mit einem Stift und ganz ohne Farbe...
    Also, ich warte auf die Zeichnung deinens Märchenheldens!!

    Ciao Beate

    AntwortenLöschen
  3. Das Gesicht ist dir richtig gut gelungen. Sieht man denn von der Pastellkreide noch etwas wenn man da mit Acryl wieder drüber geht?
    Du hast die Farbabstufungen im Gesicht jeden falls gut hinbekommen.

    AntwortenLöschen
  4. Danke! Wenn man direkt darüber geht, dann ist die Pastellkreide weg, es sei denn, man verdünnt die Acrylfarbe sehr stark mit Wasser und benutzt sie als Lasur. Ich habe aber nicht unbedingt die Stellen übergemalt, auf denen die Kreide war, glaube ich :)
    Ich habe einfach so lange gewischt und gemalt bis es mir gefiel.
    Trial and Error.

    AntwortenLöschen