Mittwoch, 12. Dezember 2012

Rücken an Rücken





Im Sommer kaufte ich mir Tinten - Distress Stain und tintZ - und konnte irgendwie gar nichts damit anfangen. Und so verschwanden die Flaschen in meinem Schrank, wo ich sie gestern wiederfand und dachte, dass ich ja mal wieder damit experimentieren kann. Gedacht, getan - aber überzeugt bin ich davon noch immer nicht. Vielleicht hat ja jemand von euch schon mehr und erfolgreicher damit gearbeitet....???
Aber immerhin war das Experimentieren damit der Start für diese Seite - ich will ja nicht undankbar sein.


Die Tinte drückte ich auf die Glasscheibe und diese dann auf das Blatt, wo ich das Ganze mit der Glasscheibe verwischte. Insgesamt mit 3 Farben: 




Drumherum wischte ich gelbe und grüne Acrylfarbe:


Dann versuchte ich, mit dieser Tinte zu stempeln:


Bevor ich das tat, hatte ich die Seite mit etwas Gold überwischt:


Danach war ich müde, ging ins Bett und die Seite hatte genug Zeit zum Trocknen. Als ich mich heute wieder daranmachte, hatte ich zunächst keine Ahnung, was ich damit anstellen könnte und so malte ich ein bisschen mit Pastellkreiden daraufherum. Ich weiß aber nicht, wo die Fotos sind..

Die Figuren erstellte ich .- so wie gestern - mit Schablonen, die ich ausschnitt:




Die Negativ-Form tupfte ich mit schwarzer Farbe aus, allerdings nicht komplett deckend. Die Positiv-Form nutzte ich, um mit Zeichenkohle über den Rand zu wischen. 


Also vom Tintenausgangspunkt ist ja nicht so ganz viel übrig geblieben. Aber vielleicht lerne ich es noch, mit diesen Tinten zu Ergebnissen zu kommen, die ich mit Acrylfarbe nicht hinbekommen würde.

Kommentare:

  1. Deine Bilder sind einfach grossartig und fantastisch!

    Liebe Grüsse

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  2. Diese Bilder ist wunder wunderschön.
    Die Silhouetten mag ich sehr. Farbelvolle Hintergrund.
    LG Marja
    (marjascreativity)

    AntwortenLöschen
  3. Ich danke euch sehr!
    Ich selbst bin ja viel zu nah dran an meinen Bildern und kann sie daher nur schwer einschätzen...

    AntwortenLöschen