Donnerstag, 21. Februar 2013

Nebelfrau




Der Nebel ist längst verschwunden, aber mir kam morgens ein altes Kinderlied in den Sinn, darin heißt es "Aus dem alten Weiher schwebt die Nebelfrau, kommt der helle Morgen, verschwindet sie ins Blau". Das Lied ging mir nicht mehr aus dem Kopf und so kamen diese Zeilen in gemalter Form in mein Journal. Wieder malte ich mit Aquarell auf Gesso, aber hier grundierte ich mit schwarzem und weißem Gesso und war gespannt ob  auch auf teilweise dunklem Untergrund mit Aquarell malen kann. Nun, es geht :)





 Die Gessoschicht war teilweise ungleichmäßig dick und ich glättete sie mit Schleifpapier


 Erster Auftrag mit den Aquarellfarben



Die Nebelfrau entstand mit dieser Schablone



chinesische Tusche und ein Tuschestein. Das Set kaufte ich vor vielen Jahren mal, für Kinder, die nicht schreiben wollten, aber das mit Tinte und Pinsel ganz spannend fanden...  Ich denke, ich werde damit noch mehr experimentieren. Man kann damit ganz unterschiedliche Grau- und Schwarztöne herstellen und übereinandermalen.

Zum Schluss kamen noch Buntstifte, Pastellkreide, Gelpen und natürlich Zeichenkohle zum Einsatz. Ein bisschen hier und ein bisschen da...

Kommentare:

  1. Wow, einfach grosse klasse!

    Liebe Grüsse Dir

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschönes Bild ist das geworden. Mehr kann ich da garnicht dazu sagen.

    LG seven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Seven! Ich bin schon gespannt auf dein nächstes Bild!

      Beate

      Löschen
  3. Das ist wirklich ein Mixedmedia, da ist ja so gut wie alles verarbeitet worden. Deine Nebelfrau und der Weiher visualisieren den Text wunderbar.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. NIcht ganz, Neocolor fehlt noch :)
      Ich glaube, das was meine erste Seite, die nicht einfach aus sich selbst heraus entstand, sondern das ausdrückte, zeigte, was ich zeigen und umsetzen wollte. Bin ganz stolz :)

      Ciao Beate

      Löschen
  4. Traumhaft. Mystisch. Einfach nur schön.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Gerda! Meine Märchenwelt halt....
      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende mit Zeit zum Zeichnen.

      Liebe Grüße
      Beate

      Löschen
  5. Boah,das ist soo Genial und wunderschööööön,so mystisch und klasse,ich bin hin und weg von dieser seite,gefällt mir megamäßig klasse.
    auch wie du die verschiedenen medien kombiniert hast ist irre genial,der nebel wirkt so klasse und das mädel so geisterhaft,wunderwunderschööööön :-)

    GLG Jeannette

    AntwortenLöschen