Donnerstag, 14. März 2013

In der Mitte der Welt




So lautet der Titel des Buches, das ich gerade lese. Es ist von Andreas Steinhöfel, und so wunderschön geschrieben, dass ich fast hinter jeder Zeile aus den schwarzen Kringeln, die man Buchstaben nennt, Bilder sehe. Ich bin gerade auf Seite 181, aber bislang gefällt es mir nicht nur sprachlich, sondern auch inhaltlich unglaublich gut, ich bin total begeistert, ja fasziniert.
Diese Seite begann ich völlig absichtslos mit dem Hintergrund, den ich mit der im letzten Post beschriebenen Technik erstellte. Dann druckte ich den Torbogen und Pan in Schwarz-Weiß aus und übermalte beides nach dem Aufkleben. Und spätestens dann war mir klar, dass es der Garten um das Haus "Visible" ist. Ich schätze, es wird noch mehr derartige Seiten geben, aber falls ich in den nächsten Tagen keine Bilder einstelle, bin ich zu sehr im Buch vertieft...

Kommentare:

  1. More glorious colors, Beate! I love the almost eerie feel of your image--as if I am to follow him to a secret garden! Quite enchanting, my friend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you Kay! For your comment, your thoughts and your teaching me new words. Eerie - I had never heard, read this word before, but now I know it :)

      Löschen
  2. Ein schöner märchenhafter Frühlingsbote oder märchenhaft schöner ...

    AntwortenLöschen
  3. Ein Faun, sehr mystisch!! Der Farb- und Dunkelheitenkontrast gefällt mir hier sehr!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Karin! Was dir immer so auffällt.... ich mache mir darum gar keine Gedanken - jedenfalls nicht bewusst. Aber kann man sich überhaupt unbewusst Gedanken machen?

      Löschen
  4. Wow,eine wunderschöne Märchenhafte seite ist dir da entsprungen,der pan ist zauberhaft und der torbogen richtig mystisch,ich bin begeistert.

    GLG Jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jeanette, schön, dass es dir gefällt.

      Löschen
  5. Eine fantastische Seite! Das kann ich nachvollziehen, wenn mich ein Buch gefangen nimmt, dann tritt alles andere in den Hintergrund und ich muss lesen. Viel Spaß bei der restlichen Lektüre.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und hast du auch schon mal Bilder nach Bildern hinter Buchstaben gezeichnet? Du bist doch immer auf der Suche nach Motiven, wäre das dann nicht auch etwas für dich? Es freut mich, dass dir diese Seite gefällt, bei mir ist ja immer wieder mal der Zweifelteufel aktiv, der hier rief "Viel zu plakativ, das Ganze!" - und das, obwohl mir die Seite auch gut gefällt. Verrückte Welt. Das Buch habe ich durch und finde es ganz wunderbar!

      Ciao Beate

      Löschen
    2. Beate das würde ich total gerne, leider kann ich das überhaupt nicht. Die Bilder die ich im Kopf habe beim lesen bekomme ich einfach nicht auf´s Papier!

      Löschen
    3. Hast du es schon mal in deinem Journal probiert? Also nicht zeichnen, sondern mit Farben und Formen gestalten? Deine Journalseiten sind ja schon anders als deine Zeichnungen. Und im Journal kommt es ja nicht auf ein Ergebnis an, einfach spielen und gucken, was dabei herauskommt...

      Löschen